Vote-Zone - Bewerte mich Vorschlag am 25.04.2023. Dieser Artikel wurde 1299 mal aufgerufen.

Bloodborne: Das Brettspiel / The Board Game

Direktlinks zu den Rezensionsblcken
Autor: Eric M. Lang
Michael Shinall
Illustration: Henning Ludvigsen
Mike McVey
Aragorn Marks
Arnaud Boudoiron
Verlag: Asmodee
CMON Global Limited
Spieler: 1 - 4
Dauer: 45 - 75 Minuten
Alter: ab 14 Jahren
Jahr: 2020, 2021
5,0 5,0 Leser
Ranking: Platz 2821
Bloodborne: Das Brettspiel / The Board Game

'Bloodborne: Das Brettspiel / The Board Game' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei Meeple-Box 

H@LL9000-Bewertungen

Es sind noch keine H@LL9000-Bewertungen abgegeben worden.

Leserbewertungen

Leserwertung Bloodborne: Das Brettspiel / The Board Game: 5,0 5.0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.04.23 von Thilo - Bloodborne von CMON ist ein kooperativer, unkomplizierter Dungeoncrawler mit hoher Thematik vorausgesetzt, man kennt das zugrundeliegende PS4-Spiel. Bis zu vier Jger mssen in vier voneinander getrennten Minikampagnen, die jeweils drei Kapitel umfassen, Monster besiegen, Aufgaben erfllen, Zusatzfhigkeiten erlernen und Bosse bekmpfen. Die geringe Anzahl der Kapitel ist vielleicht ein Manko, wird aber durch die Modularitt der Spielmaterialien abgefedert, da die Spielfeldteile mit einem gewissen Zufallsfaktor zusammengestellt und gezogen werden. Ebenso gibt es bei der Standardgegnern unterschiedliche Varianten, die zufllig gewhlt werden knnen. Punkten kann das Spiel beim Kampfmechanismus: Jeder Jger hat eine Trickwaffe, die zwei Einstellungen und somit Sonderfunktionen besitzt, angegriffen wird mit Handkarten, die in zwei bis drei Waffenpltze eingesetzt werden und somit die Kartenaktionen mit den Waffenfhigkeiten verbinden. Dazu gibt es noch einen Geschwindigkeitsfaktor der Angriffe, der beachtet werden muss, Upgrade-Mglichkeiten der (begrenzten) Handkarten und die zustzliche Synergie von gefundenen Gegenstnden und Questbelohnungen. Dazu gibt es noch ein knackiges Zeitlimit: Ganz im Geiste der digitalen Vorlage ist der Tod zwar nicht das Ende, setzt aber den Timer weiter voran. Genauso lsst der Deckbau-Aspekt, durch den Erfahrungspunkte in strkere Karten investiert werden, den Timer weiterticken Fr wen ist das was? Fr Kenner der Vorlage und Personen, die einen modularen Dungeoncrawler mit schlankem Regelwerk (das etwas zu wnschen briglsst) und mittlerer Spielzeit bevorzugen. Vergleichsspiele: Cthulhu: Death May Die, Hellboy: The Boardgame.