Rezension/Kritik - Online seit 10.03.2020. Dieser Artikel wurde 768 mal aufgerufen.

Bock auf Socke? / The Sock Game

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Jono Green
Nick Green
Verlag: Spin Master Ltd.
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 2 - 10
Dauer: 5 - 30 Minuten
Alter: ab 14 Jahren
Jahr: 2016, 2018
Bewertung: 4,0 4,0 H@LL9000
Ranking: Platz 2925
Bock auf Socke? / The Sock Game

Kompakt - Kritik

Es werden zwei Teams gebildet, und jedes von ihnen erhält eine Socke, die jeweils mit denselben 30 Gegenständen gefüllt ist. Pro Team wird ein aktiver Spieler ausgewählt, dessen Aufgabe es ist, nur durch Fühlen aus der Socke einen bestimmten Gegenstand herauszusuchen. Welcher das ist, wird durch eine Drehscheibe vorgegeben. Das Team, das den gesuchten Gegenstand zuerst aus der Socke zieht, erhält einen Punkt. Die Gegenstände werden danach wieder in die Socke zurückgesteckt, die aktiven Spieler innerhalb der Teams wechseln, und es wird ein neuer zu suchender Gegenstand ermittelt. Das Spiel ist zu Ende, wenn eine Gruppe 11 Punkte erreicht hat.

Am Material gibt es absolut nichts auszusetzen, vor allem die Verwendung von Recycling-Papier für die Schachtel, die Drehscheibe und die Spielregel finde ich begrüßenswert. Auch die Strümpfe sind sehr gelungen – man könnte sie durchaus anziehen, wenn man auf knallige Farben im Ringel-Look steht. Die zu suchenden Teile sind alle stabil. Einige von ihnen ähneln einander sehr (z. B. Bälle in drei Größen, Haargummi/Gummi oder Unterlegscheibe/Spielchip/Casinochip/Knopf/Damestein/Gitarrenplättchen, was die Suche nicht ganz einfach macht – aber das ist ja so gewollt. Vor allem sind auch die kleinen Gegenstände manchmal sehr schwer ausfindig zu machen. Gut gefällt mir auch die Möglichkeit, die Sockeninhalte um vier beliebige Gegenstände zu ergänzen – dafür wurden auf der Drehscheibe extra Plätze frei gelassen, um die entsprechenden Einträge zu machen.
Die Strümpfe wirken relativ eng – große Männerhände passen zwar schon hinein, sind aber im Wettstreit mit kleinen Kinderhänden ein wenig im Nachteil. Aber das darf auch mal sein, schließlich ist es oft genug genau anders herum.

Neben dem Grundspiel bietet der Verlag noch eine weitere Spielvariante an. Dazu wird gleich zu Beginn mittels Drehscheibe eine Liste von den zu findenden Gegenständen erstellt, welche dann im Stil eines Staffellaufs abgearbeitet wird. Das heißt, sobald der erste Spieler das erste Objekt gefunden hat, gibt er die Socke an das nächste Team-Mitglied usw.

Wer auf der Suche nach einem schnell erklärten Teamspiel mit sehr einfachen Regeln ist, kann mit Bock auf Socke nichts falsch machen. Das Spiel lässt sich durchaus auch mit Jüngeren als 8-Jährigen spielen, denn auf der Drehscheibe sind die zu suchenden Gegenstände nicht nur schriftlich, sondern auch bildlich festgehalten, was schon wichtig ist, denn einige der Begrifflichkeiten sind Kindern fremd. Ein bisschen Frustresistenz müssen vor allem jüngere Kinder aber schon mitbringen, denn manche Gegenstände lassen sich in der schmalen Socke nicht so einfach finden – diesbezüglich rangiert die Unterlegscheibe unter den Top 3!

Rezension Sandra Lemberger

'Bock auf Socke? / The Sock Game' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Bock auf Socke? / The Sock Game: 4,0 4,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.10.19 von Sandra Lemberger

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Bock auf Socke? / The Sock Game' auf unseren Partnerseiten