Vote-Zone - Bisher ohne Bewerte mich Vorschlag. Dieser Artikel wurde 500 mal aufgerufen.

Klong!: Versunkene Schätze / Clank!: Sunken Treasures

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Paul Dennen
Verlag: Schwerkraft-Verlag
Renegade Game Studios
Spieler: 2 - 4
Dauer: 60 Minuten
Alter: ab 13 Jahren
Jahr: 2017
5,0 5,0 Leser
Ranking: Platz 1929
Klong!: Versunkene Schätze / Clank!: Sunken Treasures
Erweiterungen/Hauptspiel:Klong! / Clank!
Auszeichnungen:2017, Golden Geek Beste Erweiterung Nominierung

'Klong!: Versunkene Schätze / Clank!: Sunken Treasures' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

Es sind noch keine H@LL9000-Bewertungen abgegeben worden.

Leserbewertungen

Leserwertung Klong!: Versunkene Schätze / Clank!: Sunken Treasures: 5,0 5.0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.11.19 von Familienvater - Die "versunkenen Schätze" sind eine willkommene Abwechslung zum Grundspiel. Es gibt 35 neue Verlieskarten, welche in die bereits vorhandenen Karten hineingemischt werden. Zusätzlich findet sich auf dem Spielbrett eine neue Herausforderung: Überflutete Räume. Um durch diese ohne Schaden hindurchzukommen muß man sich mindestens einmal in seinem Zug in einem trockenen Raum aufhalten. Erschwerend kommt hinzu, daß man sich zwischen überfluteten Räumen schwerer bewegen kann. Es sei denn man ist im Besitz der Taucherglocke. Diese gibt es als neuen Gegenstand beim Markt zu kaufen. Und genau das ist das größte Manko bei dieser Erweiterung, da die Taucherglocke insgesamt betrachtet viel zu stark ist. Der doppelseitig bedruckte Spielplan weist auf der Vorderseite (Tagseite) eine schwierigere Variante auf, welche einen verhältnismäßig großen überfluteten Bereich enthält. Wer hier als Erster die Taucherglocke kaufen kann (und somit die dauerhaften Vorteile 'schnellere Bewegung' und 'kein Schaden' in überfluteten Räumen besitzt) hat quasi fast schon gewonnen. Im 3- oder 4-Personen-Spiel ist der Frustfaktor nochmals höher, da insgesamt nur zwei Taucherglocken verfügbar sind. Somit haben die beiden Startspieler von vornherein die besten Chancen auf den Sieg. Es gibt zwar noch als Begleiter zweimal die Meerjungfrau mit einem ähnlichen Effekt. Doch bei einem Gesamtkartensatz von 135 Karten ist es doch extrem glückslastig, ob und wann diese Karte im Spiel auftaucht. Zumal sie ihren Effekt nur dann bringt, wenn man sie ausspielt ... Dagegen anzuspielen ist fast unmöglich. Da gefällt mir die Rückseite des Spielplans (Abendseite) deutlich besser. Hier gibt es eine andere Aufteilung der überfluteten Räume und aufgrund der variantenreicheren Anordnung der trockenen Tunnel kann man auch mal auf die Taucherglocke verzichten. Unterm Strich bleibt aber trotz dieses Beigeschmacks des (zu) hohen Glücksfaktors eine gelungene Erweiterung für all diejenigen, die neue Abenteuer für "Klong" suchen.