Vote-Zone - Bewerte mich Vorschlag am 25.07.2021. Dieser Artikel wurde 1219 mal aufgerufen.

Der perfekte Moment

Direktlinks zu den Rezensionsblcken
Autor: Anthony Nouveau
Verlag: Corax Games
Spieler: 2 - 4
Dauer: 50 - 90 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Jahr: 2020
Bewertung: 2,0 2,0 H@LL9000
3,0 3,0 Leser
Ranking: Platz 5467
Der perfekte Moment

'Der perfekte Moment' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei Meeple-Box 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Der perfekte Moment: 2,0 2,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.23 von Michael Andersch - Verspricht leider mehr, als es halten kann. Total solitres Figuren-Platzieren, und auch ziemlich hirnig (oder, falls man das nicht mag: recht zufllig). Zudem mit einer Merk-Komponente, die auch total unpassend ist. Der eigentliche Gag - das Smartphone-Foto - kommt total zu kurz, weil man es im Grunde gar nicht braucht, sondern die Auswertung meist auch so machen kann.

Leserbewertungen

Leserwertung Der perfekte Moment: 3,0 3.0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.07.21 von Der Fisch - Der Perfekte Moment war fr mich auf den ersten Blick eine gelungene Abwandlung des Cluedo-Prinzips: Nach und nach erweitern die Spielerinnen und Spieler ihr Wissen ber die Vorlieben der Gste bei einem Festmahl. Diese wollen am Ende des Abends fotografiert werden und haben dabei genaue Vorstellungen: Mal wollen sie nicht verdeckt werden, mal neben einer ganz bestimmten Person stehen oder am Rand platziert sein. Im Grunde ist das ein echter Spa und ber die Idee, die Auswertung ber ein Smartphone-Foto vorzunehmen, ziemlich innovativ. Nicht wirklich rund ist das Spiel aber aufgrund einiger Punkte: die Anweisungen sind zum Teil nicht sehr unterschiedlich und so kam es nicht selten vor, dass ein Wunsch mehrmals von einem Gast geuert wurde. Gleichzeitig widersprechen sich die Anweisungen und folgen insgesamt aufgrund der zuflligen Zuweisung auch keinem Schema. Das sorgt dafr, dass manche Dinge schlicht nicht bercksichtigt werden knnen. Das mag so konzipiert und bedacht worden sein, wirkt aber eher wie das, was man im Computerspiel einen "Bug" nennen wrde. Das Material selbst ist extrem ansprechend, ist aber mit Blick auf den Wunsch "Ich mchte X oder Y damit verdecken" nicht immer eindeutig. Unterm Strich knnte ich mir vorstellen, dass man mit dem Spiel spaige Runden erleben kann. Uns hat es leider nicht wirklich berzeugt.