Rezension/Kritik - Online seit 29.06.2009. Dieser Artikel wurde 3401 mal aufgerufen.

Die Lieben Sieben – Heute steigt die Party!

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Anja Dreier-Brückner
Verlag: Die Spiegelburg
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 2 - 4
Dauer: 15 Minuten
Alter: ab 4 Jahren
Jahr: 2008
Bewertung: 5,0 5,0 H@LL9000
Ranking: Platz 2048
Die Lieben Sieben – Heute steigt die Party!

Spielziel

Die Lieben Sieben möchten ein großes Fest in der Villa Siebenklein veranstalten. Alles ist schon aufgeräumt. Das Haus muss nur noch geschmückt werden. Dazu wollen die Lieben Sieben ganz viele Luftballons verteilen und hoffen auf die Hilfe der Kinder.

Ablauf

Nachdem der Spielplan und die Villa Siebenklein zusammengebaut wurden und jeder Spieler eine Spielkarte erhalten hat, aus der er die sechs Luftballonplättchen entfernt hat, kann's auch schon losgehen! Wer an der Reihe ist, schießt den Murmelpuck von der Startlinie aus in Richtung Gebäude. Bleibt der Puck auf einem Farbfeld liegen, darf man den gleichfarbigen Luftballon in seine Spielkarte stecken, sofern man auf dieser Farbe vorher noch nicht gelandet war. Hatte man den entsprechenden Luftballon bereits, hat man Pech gehabt und geht leer aus. In jedem Fall ist der nächste Spieler an der Reihe.

Der Murmelpuck darf über ein Farbfeld auch hinausstehen. Solange er nur Wiese berührt, ist das egal. Berührt der Puck jedoch zwei Farbfelder, so erhält man in dieser Runde keinen Luftballon.

Wer alle seine Luftballons einsammeln konnte, muss zum Schluss nur noch den Murmelpuck in die Villa Siebenklein schießen und hat gewonnen. Laut Spielregel endet das Spiel erst dann, wenn alle anderen Spieler ebenfalls ihre Farbkarten füllen und den Puck am Ende ins Gebäude schießen konnten.

Fazit

Party? Wo? Da darf und will ich nicht fehlen! Na ja, zumindest war das früher mal so. Heutzutage bin ich froh, wenn ich zusammen mit meinen Kindern und den Lieben Sieben eine kleine Wohnzimmerfeier veranstalten kann. Nichts Aufwändiges, was den Zeitaufwand anbelangt, aber trotzdem eine sehr unterhaltsame Angelegenheit.

Der Spielaufbau dauert wirklich nicht lange und selbst vor dem ersten Spiel hat man die kurze Spielregel im Eilzugtempo gelesen, so dass man sich recht schnell dem Spielspaß widmen kann.

Viel gibt's zu dem Spiel letztendlich auch nicht zu sagen: Ein Geschicklichkeitsspiel, das die Kinder vor allem wegen des Murmelpucks fasziniert. Hat man bei den ersten Würfen noch wenig Gefühl dafür, wie fest man den Puck schießen muss, um auf die gewünschten Felder zu gelangen, so stellt sich selbst bei den Kleinsten recht bald das erforderliche Empfinden für mehr oder weniger optimale Schüsse ein. Erleichtert wird die Sache noch durch die relativ großen Zielfelder sowie der Spielregel, welche besagt, dass der Puck auch ein wenig auf dem Rasen liegen darf, denn ungültig wird der Schuss erst dann, wenn der Murmelpuck zwei Farbfelder gleichzeitig berührt, was nicht allzu oft vorkommt. Letztendlich führt die Einfachheit dieses Spiels dazu, dass tatsächlich schon die Kleinsten gleichberechtigt gegen Ältere spielen können. Was nicht bedeuten soll, dass dieses Spiel langweilig ist – im Gegenteil: Bis jetzt fand es jeder, der eine Partie mitmachte, sehr gelungen!

Obwohl alle Tiere sechs Luftballons in denselben Farben besitzen, passen die Ballons nicht exakt in jede Spieltafel. Als wir das beim ersten Spiel feststellten, haben wir die Ballons aufgrund ihrer unterschiedlichen Rückseiten wieder in die passenden Tafeln gesteckt und achten seither darauf, dass sie während der einzelnen Spiele nicht mehr durcheinander geraten. Außer, meine 5-jährige Tochter hat Lust auf Puzzeln – dann drückt sie manchmal alle Ballons heraus und puzzelt sie anhand ihrer Rückseiten wieder in die entsprechenden Tafeln.

Eine Partie ist auch in Viererbesetzung in 10 bis 15 Minuten gespielt, was meistens dazu führt, dass eine oder mehrere Runden folgen – schnell kommen die Kinder dann selbst auf die Idee, die Ergebnisse zu notieren, um am Ende den Gesamtsieger ermitteln zu können.

Die Regelpassage, dass das Spiel nicht zu Ende ist, sobald einer im Ziel ist, erscheint uns Erwachsenen irgendwie sonderbar. Jedoch habe ich in beinahe allen Testrunden die Erfahrung gemacht, dass die Kinder von sich aus alle weiterspielen wollen, bis sie ihre Karten gefüllt und den Puck ebenfalls in die Villa Siebenklein geschossen haben.

In Summe liegt Heute steigt die Party! keine umwerfend neue Spielidee zugrunde, aber gerade ob seiner Einfachheit ist es ein gelungenes Spiel für jedermann, auch für solche, die bisher noch nicht das Vergnügen hatten, Bekanntschaft mit den Lieben Sieben zu schließen!

Rezension Sandra Lemberger

'Die Lieben Sieben – Heute steigt die Party!' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Die Lieben Sieben – Heute steigt die Party!: 5,0 5,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.05.09 von Sandra Lemberger

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Die Lieben Sieben – Heute steigt die Party!' auf unseren Partnerseiten