Rezension/Kritik - Online seit 20.06.2014. Dieser Artikel wurde 2300 mal aufgerufen.

Feuer & Flamme

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Stefan Dorra
Manfred Reindl
Illustration: Christia
Verlag: HUCH!
Rezension: Frank Lehmann
Spieler: 2 - 5
Dauer: 20 Minuten
Alter: ab 5 Jahren
Jahr: 2013
Bewertung: 5,0 5,0 H@LL9000
5,0 5,0 Leser
Ranking: Platz 1514
Feuer & Flamme

Spielziel

Sommer, Sonne, Sonnenschein! Wer liebt es nicht, bei schönem Wetter im Garten oder Park zu grillen?

Aber wie legt man Burger, Würstchen & Co. auf den Rost, wenn die Grillfläche viel zu klein ist?

Ganz einfach, man stapelt sie in die Höhe. Doch das ist leichter gesagt als getan! Auf jeden Fall sollte man eine ruhige Hand bewahren und nichts hinunterfallen lassen oder gar den ganzen Grill umschmeißen. Denn was die Gäste essen wollen, soll nicht auf den Boden rollen. Ansonsten scheidet man nämlich aus und wird nicht Grillmeister der Saison.

Ablauf

Reihum decken die Spieler ein Kärtchen auf und platzieren das abgebildete Grillgut mit der beiliegenden Grillzange auf den kleinen Rost, ohne dass dabei etwas herunterfällt. Passiert dies doch einmal, muss der Spieler für jedes purzelnde Teil einen seiner drei Punktechips abgeben. Hat er keinen Punktechip mehr, scheidet er aus.

Alternativ kann er eines seiner drei Bonusplättchen abgeben, wodurch ...

  • der nächste Spieler das aufgedeckte Grillgut auf den Grill packen muss,
  • bis zu zwei Teile herunterfallen dürfen, ohne dass er einen Chip abgeben muss oder
  • er zwei beliebige Teile vom Grill nehmen darf, bevor er sein Grillgut platziert.

Das Spiel endet, wenn nur noch ein Spieler übrig ist.

Fazit

Feuer & Flamme liegt ein bekanntes Spielkonzept zugrunde: Holzteile zu einem Turm stapeln und hoffen, dass dieser dabei nicht einstürzt.

Besonders innovativ und spaßig ist bei Feuer & Flamme das Auflegen mit der wackligen Grillzange und den unterschiedlich griffigen Formen. Durch das Aufdecken der Kärtchen kommt auch eine gewisse Portion Glück ins Spiel, weil sich die verschiedenen Holzkörper unterschiedlich leicht stapeln lassen. Pech, wenn man mal wieder die unförmige Aubergine stapeln muss oder die Würstchen, die so leicht herunterrollen.

Die Umsetzung bei Feuer & Flamme ist besonders gut gelungen: Thema und Atmosphäre passen sehr stimmig zusammen. Besonders wegen des sehr schönen Spielmaterials - die zahlreichen Holzlebensmittel.

Das Stapeln der Speisen mit der Zange ist echt lustig. Feuer & Flamme ist ein schnelles, lockeres Spiel mit einfachen Regeln, das nicht nur zur Grillsaison sehr gerne auf den Tisch kommt.

Rezension Frank Lehmann

Links

In Kooperation mit der Spielegruppe Panke-Spieler Berlin.

'Feuer & Flamme' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Feuer & Flamme: 5,0 5,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.05.14 von Frank Lehmann

Leserbewertungen

Leserwertung Feuer & Flamme: 5,0 5.0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.05.14 von Jörn

Weitere Informationen zu 'Feuer & Flamme' auf unseren Partnerseiten