Rezension/Kritik - Online seit 28.06.2019. Dieser Artikel wurde 397 mal aufgerufen.

Fridos Beute

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Benjamin Schwer
Illustration: Anne Heidsieck
Verlag: HABA - Habermaaß GmbH
Rezension: Stefanie Marckwardt
Spieler: 2 - 4
Dauer: 10 - 15 Minuten
Alter: ab 5 Jahren
Jahr: 2018
Bewertung: 4,5 4,5 H@LL9000
Ranking: Platz 2320
Fridos Beute

Spielziel

Frido Waschbär war auf Beutezug und hat die tollsten Schätze erst einmal sicher versteckt. So sicher, dass er sie selber nicht gleich wiederfinden kann. Nun kannst du helfen, Fridos Beute wieder zu finden. Denn es lohnt sich! Als Finderlohn gibt es nämlich Edelsteine - je mehr Schätze du findest, umso reicher wird die Belohnung ausfallen. Also schnell loslegen und gut merken, wo man überall schon gesucht hat!

Ablauf

Fridos Beute besteht aus 16 Schatzkarten, die jeweils viermal den gleichen Schatz zeigen - Kelch, Juwelen, Goldmünzen und Seifenspender. Diese werden gemischt und verdeckt im Kreis ausgelegt. In die Mitte werden dann noch die Edelsteine, der Würfel sowie eine Übersichtskarte gelegt. Wenn man die kleine Fridofigur neben eine beliebige Beutekarte gestellt hat, kann das Spiel beginnen.

Wer dran ist, würfelt und zieht Frido im Uhrzeigersinn auf die entsprechende Beutekarte und deckt sie auf. Dieser Schatz muss nun gesucht werden - bis zu dreimal darf man weitere Beutekarten aufdecken. Deckt man eine falsche Karte auf, endet der Zug. Ansonsten muss man sich nach jeder richtigen Karte entscheiden, ob man aufhört und den Finderlohn - der von Karte zu Karte immer höher wird - nimmt, oder es riskiert, wegen einer falschen Karte nichts zu gewinnen.

Sobald einer den 13. Edelstein gewinnt, endet Fridos Beute sofort mit einem glücklichen Gewinner.

Fazit

Fridos Beute besitzt ansprechendes Material: stabile Karten, einen großen Würfel, kleine Edelsteine sowie eine zweiseitig bedruckte Fridofigur. Auch die Grafik hat bisher immer gefallen.

Die Spielanleitung erklärt ebenso gut bebildert die Regeln, und es gibt auch eine zusätzliche Übersichtskarte, wie viele Edelsteine man für welche Kartenanzahl erhält. Lediglich ein Beispielbild ist leider falsch und kann somit verwirren: Fälschlicherweise ist auf dem Bild die Startkarte aufgedeckt und nicht, wie es richtig sein müsste, die Karte, auf der man mit der Würfelbewegung landet.

Die Spielidee an sich ist nett. Zuerst denkt man: "Ach, 16 Karten kann man sich doch einfach merken." Aber nein! Es ist viel schwieriger, als angenommen. Ob es an der Bewegung im Kreis oder an den identischen Kartenrückseiten liegt, bleibt die unbeantwortete Frage. Sicher ist hier aber wieder einmal, dass Kinder bei Fridos Beute eine gute Gewinnchance gegenüber Erwachsenen haben. Also kann man problemlos altersgemischt spielen. Zusätzlich zur Memoidee spielt hier der Can't-stop-Mechanismus eine spannende Rolle. Gebe ich mich mit dem, was ich habe, zufrieden oder bin ich gierig und riskiere, alles wieder zu verlieren? Gar nicht so einfach, diese Entscheidung, und wenn man sich dann unter Druck noch an die richtige Lage des gesuchten Motives erinnern soll, kann schon so einiges schiefgehen und die Mitspieler dadurch schadenfreudig kichern lassen.

Also Beeilung - der goldene Seifenspender soll als Nächstes entdeckt werden, und je länger man grübelt, desto unsicherer wird man werden. Daher sind die Spielrunden von Fridos Beute meist kurzweilig und spannend.

Rezension Stefanie Marckwardt

'Fridos Beute' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Fridos Beute: 4,5 4,5, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.04.19 von Stefanie Marckwardt - Memo trifft Can´t stop -Mechanismus - hier kann es jeder versuchen, dich zu behaupten...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.07.19 von Jürgen Henrich

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Fridos Beute' auf unseren Partnerseiten