Rezension/Kritik - Online seit 24.08.2012. Dieser Artikel wurde 3462 mal aufgerufen.

Friesematenten - Set 2

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Friedemann Friese
Verlag: AMIGO
Rezension: Michael Timpe
Spieler: 2 - 4
Dauer: 45 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2011
Bewertung: 4,0 4,0 H@LL9000
Ranking: Platz 3340
Friesematenten - Set 2

Spielziel

Wieder einmal rückfällig geworden! Nachdem ich mich irgendwann mal von der ersten Friesematenten-Version getrennt hatte, konnte ich jetzt doch nicht widerstehen und habe dem Spiel eine zweite Chance gegeben. Irgendetwas muss ja dran sein, wenn Amigo den Schritt für eine Neuauflage wagt. Denkt der Optimist und wagt sich ans erste Spiel.

Ablauf

Wieder einmal kann ich es mir mit der Spielbeschreibung ganz einfach machen, indem ich auf die ausführliche und umfassende Spielbeschreibung zu Friesematenten Set 1 von Frank Bayer verweise. Dem ist fast nichts hinzuzufügen, bis auf einen neuen Kartentyp, der in Set 2 eingeführt wird: Marker-Karten.

Dieser neue Typ Karten stellt eine besondere Form der schon aus Set 1 bekannten Aktions- und Fabrikkarten dar. Je Marker auf einer Aktionskarte verändert sich ihr Wert bzw. kann eine Aktionskarte mehrfach ausgeführt werden. Bei Fabriken richtet sich z. B. das Einkommen nach der Anzahl der Marker auf der Karte, oder die Fabrik produziert statt Geld Marker, die dann mit einer Umverteilungskarte wieder auf andere Karten verschoben werden können, damit diese wieder öfter verwendet werden dürfen.

Ansonsten gelten für Set 2 die gleichen Regeln und das gleiche Ziel, lediglich mit mehr Karten und damit auch mehr Möglichkeiten.

Fazit

Kollege Bayer wird sich die Haare raufen: Da sind sie also wieder, die Aktionsmarker, die er als zu Recht aus dem Spiel entfernt geglaubt hatte. Aber in diesem einen Punkt muss ich ihm einfach widersprechen: Nein, die Aktionsmarker sind keineswegs unnötig, und ich empfinde sie auch nicht als besonders kompliziert oder verwirrend. Im Gegenteil kommen mit den Marker-Karten wieder eine Reihe lustiger, wirrer und schwer kalkulierbarer Aktions- und Fabrikkarten ins Spiel, die den Reiz des ersten Teils noch mal zu steigern vermögen.

Besonders wertvoll werden jetzt natürlich Aktionskarten, mit denen man Marker zwischen verschiedenen Karten umverteilen darf. Unversehens springt dann das Einkommen plötzlich in ungeahnte Höhen, oder aber eine starke Aktionskarte wird, zum Alptraum aller Mitspieler, wiederholt spielbar. Aber während der eine Spieler sich noch die Haare rauft und die Übermacht einer unvorhergesehenen Kartenkombination verflucht - "Das kann doch gar nicht so gedacht sein!" (Ich bin sicher, es hat sich niemand etwas dabei gedacht) - ist die Partie auch schon wieder vorbei.
Bei einer durchschnittlichen Spieldauer zwischen 10 und 15 Minuten (zu zweit) finde ich zwischendurch auch mal eine "Killerkombo" völlig in Ordnung. Schließlich haben alle Spieler am Anfang die gleiche Chance auf die Karten bzw. auch darauf, eine erkannte Kombo zu verhindern.

Und damit macht diese Erweiterung genau das, was sie machen soll: Sie ergänzt ein eher lustiges als ernstes Versteigerungsspiel um ein paar kleine Regeln und sorgt damit für neue Feinheiten, fiese Fallen und versteckte Hintertürchen. Die Varianz steigt, die Spielbalance sinkt zuweilen, und wer im richtigen Moment genügend um die Ecke denkt, wird belohnt. Zwar scheint mir Set 2 nur wenig geeignet, um neue Fans zu generieren, wer aber einmal den Reiz dieses Spieles entdeckt hat, wird ihn auch in Set 2 wiederfinden. Nach meiner Meinung findet er sich übrigens am leichtesten mit zwei, maximal drei Spielern, die Spaß an schrägem Humor und lustigen Zeichnungen haben, und darüber auch mal vergessen können, das Spiele immer ausbalanciert und fair sein müssen.

Rezension Michael Timpe

'Friesematenten - Set 2' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei Meeple-Box 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Friesematenten - Set 2: 4,0 4,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.05.12 von Michael Timpe - Endlich hab ich ihn doch noch gefunden, den Reiz an diesem Spiel. Nach der für mich eher mittelmäßigen ersten Auflage, bin ich jetzt endlich damit versöhnt.

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Friesematenten - Set 2' auf unseren Partnerseiten