Rezension/Kritik - Online seit 28.07.2009. Dieser Artikel wurde 3294 mal aufgerufen.

Gänsemarsch

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Anja Wrede
Illustration: Anja Wrede
Verlag: HABA - Habermaaß GmbH
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 3 - 6
Jahr: 2009
Bewertung: 5,0 5,0 H@LL9000
Ranking: Platz 1646
Gänsemarsch

Spielziel

Jeden Morgen treffen sich die jungen Gänse auf der Wiese, um gemeinsam in den Kindergarten zu gehen. Aber heute hat Greta Gans wieder verschlafen, und weil sie kaum aus den Federn kommt, ist zum Wachwerden erst einmal Gänsesport angesagt. Doch Vorsicht! Der kleine Fuchs schleicht umher und beobachtet das muntere Treiben ...

Ablauf

8 Karten mit einer oder mehreren Enten, die gewisse Bewegungen vormachen, werden offen zu einem Kreis ausgelegt. Auf die Startkarte wird die Fuchsfigur gestellt. Um diese Karten werden verdeckt 24 Wiesenkarten ausgelegt.

Wer an der Reihe ist, dreht eine dieser Wiesenkarten um. Sieht man eine Ente, muss das Kind alleine oder zusammen mit anderen die abgebildete Bewegung ausführen und die Karte danach auf die gleiche Abbildung im Kartenkreis legen. Zeigt die Karte den Fuchs, müssen alle Kinder einmal um den Tisch laufen (die Enten flüchten also vor dem Fuchs). Anschließend wird die Fuchsfigur um eine Karte weiter gerückt.

Die Kinder gewinnen gemeinsam, wenn alle zu Beginn ausliegenden Entenkarten von einer passenden Karte überdeckt wurden; alle Kinder verlieren jedoch, wenn der Fuchs eine Kartenrunde gedreht hat, bevor alle Entenkarten überdeckt wurden.

Fazit

Haba expandiert mit diesem und 11 weiteren Spielen in den Kartenspielsektor. Zwar vermutet man in der kleinen Schachtel spieltechnisch nicht allzu Aufregendes, aber wie so oft täuscht auch hier der erste Eindruck. Der Inhalt besteht logischerweise aus Spielkarten, ergänzt von einem kleinen Holzfuchs.

Das Spielprinzip ist denkbar einfach und tatsächlich verstehen es auch die 3-Jährigen auf Anhieb. Die Kleinen haben eine Menge Spaß daran, kreischend vor dem Fuchs davonzulaufen. Wie man sich vorstellen kann, geht es dabei nicht gerade leise zu – wer also ein ruhiges Spiel sucht, sollte sich besser anderweitig umsehen.

Die auf den Karten abgebildeten Bewegungen sind zwar nicht schwer, trotzdem dauert es bei den Jüngeren teilweise, bis sie alle fehlerlos ausführen können. So zum Beispiel das Partner-Radfahren in der Luft oder auch das Hüpfen auf einem Bein. Nach einigen Spielen schaffen es aber die meisten, überall vollwertig mitzumischen.

Einfluss hat man auf das Spiel überhaupt keinen. Ob zuerst alle Fuchskarten aufgedeckt oder die Gänsekarten komplettiert werden, liegt einzig und allein an der Kartenmischung. Ein Umstand, der Kinder in der Alterszielgruppe jedoch nicht stört. Außerdem wurde die Anzahl der Fuchskarten so berechnet, dass meistens - wenn auch knapp - die Gänse gewinnen, so dass die Kinder fast immer zufrieden die Spielrunde beenden.

Im Familienkreis funktioniert das Spiel zwar auch, macht aber – wenn überhaupt – nur den Kleinen Spaß. Eltern und ältere Geschwister finden es eher wenig reizvoll, um den Tisch zu laufen, weil (angeblich) der Fuchs im Anmarsch ist. Seinen vollen Charme entwickelt Gänsemarsch daher in größeren Kleinkindergruppen. Die Kinder sollten wenigstens zu viert sein, damit „Stimmung aufkommt“. Das Spiel eignet sich also hervorragend für Geburtstagsfeiern oder für Kindergärten – wir haben es dort auch einmal im Turnunterricht eingesetzt, was gut geklappt hat und bei den Kindern sehr gut angekommen ist.

Rezension Sandra Lemberger

'Gänsemarsch' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Gänsemarsch: 5,0 5,0, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.06.09 von Sandra Lemberger - Für den Einsatz im Kindergarten oder bei einer Geburtstagsfeier mit Kleinkindern Note 5.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.07.10 von Rene Puttin - Das Lieblingsspiel meiner Tochter (2 1/2 Jahre). Es wurde bereits unzählige Male bei uns gespielt. Meiner Meinung nach eine ganz tolle Spielidee für die ganz Kleinen, die nicht von Ihnen erfordert die Ganze Zeit ruhig am Tisch zu sitzen, sondern genau das Gegenteil erwartet.

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Gänsemarsch' auf unseren Partnerseiten