Vote-Zone - Bewerte mich Vorschlag am 21.11.2021. Dieser Artikel wurde 840 mal aufgerufen.

Genotyp: Ein Spiel über die Mendelsche Genetik / Genotype: A Mendelian Genetics Game

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: John Coveyou
Ian Zang
Paul Salomon
Illustration: Amelia Sales
Tomasz Bogusz
Verlag: Schwerkraft-Verlag
Genius Games
Spieler: 1 - 5
Dauer: 45 - 90 Minuten
Alter: ab 14 Jahren
Jahr: 2021
5,0 5,0 Leser
Ranking: Platz 2397
Genotyp: Ein Spiel über die Mendelsche Genetik / Genotype: A Mendelian Genetics Game
Genotyp: Ein Spiel über die Mendelsche Genetik / Genotype: A Mendelian Genetics Game

'Genotyp: Ein Spiel über die Mendelsche Genetik / Genotype: A Mendelian Genetics Game' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei Meeple-Box 

H@LL9000-Bewertungen

Es sind noch keine H@LL9000-Bewertungen abgegeben worden.

Leserbewertungen

Leserwertung Genotyp: Ein Spiel über die Mendelsche Genetik / Genotype: A Mendelian Genetics Game: 5,0 5.0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.06.22 von Dietrich - Spielerisch kommt der namengebende Aspekt "Genotyp" nur am Rande vor. Bei den Karten für die Erbsen-Versuchspflanzen, die der Pater Gregor Mendel im 19. Jahrhundert in Brünn für seine Versuche nutzte, hat der Spieler gar nicht die Möglichkeit, die Genotypen so zu ändern, dass er unterschiedliche Phänotypen erhalten könnte - das hätte ein sicher interessanteres und informatives Spiel ergeben können. Hier bleibt nur das Ziel, die auf ausgesuchten Karten vorgegebenen Genotypen über ihre Phänotypen zu verifizieren - eigentlcih nur wiederzufinden. Und diesbezüglich erinnert es an doch "Die Alchemisten". Und die "Bestätigung" der zuvor ausgesuchten Genotyp-Karten erreichen die Spieler lediglich nur dadurch, dass sie sukzessiv je einen der zufällig ausliegenden farbigen Genotyp-Würfel an sich nehmen, so dass die Genotypen bestimmt werden können. Also nichts Anspruchsvolles. Dadurch wird nurn einer der Aspekte der Mendelschen Versuche spielerisch thematisch gut abgedeckt - der von "Versuch und Irrtum", der wissenschaftliche Aspekt der Mendelschen Versuche fehlt aber. Das Spiel "Genotyp" erscheint pädagogisch wertvoll - wie ja auch die anderen "Coveyou"-Spiele "Zytose", "Subatomar", "Elemente" ohne erhobenen Zeigefinger. Ob auch diesmal der Wiederspielreiz ausreicht, muss sich noch herausstellen ...