Rezension/Kritik - Online seit 30.09.2002. Dieser Artikel wurde 4541 mal aufgerufen.

Gouda! Gouda!

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Fréderic Moyersoen
Verlag: Eurogames
Rezension: Hans-Peter Stoll
Spieler: 2 - 6
Dauer: 45 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2002
Bewertung: 2,8 2,8 H@LL9000
5,0 5,0 Leser
Ranking: Platz 4794
Gouda! Gouda!

Spielziel

Jeder Spieler steuert fünf eigen Mäuse über einen Parcours aus Eimern, Kisten und Büchern zu einem Tisch, auf dem köstlicher Gouda zu holen ist. Mittels Würfel darf jeder jedoch jede Maus vorwärts/rückwärts bewegen. So wird es schwierig sein, mit einer seiner Mäuse als erste den Käse bekommen.

Ablauf

Ressourcen

Der Spielplan besteht aus mehreren Felder (eben in Form von Zeitungsstapeln, Kisten, Farbeimern, etc.), die zu Zielfeld führen. Dort befindet sich der Käse (den es auch Holzform gibt).

Neben je fünf kleinen Mäusen aus Holz zum bewegen auf dem Spielplan, gibt es noch jeweils ein Spielmarker, der vor die Spieler gelegt wird, damit jeder sehen kann, wem welche Mäuse gehören.

Ein wichtiges Utensil sind die fünf Würfel, deren Seiten die Farben grün, gelb und rot zeigen.

Für die optionalen Regeln gibt es noch einige Magieplättchen.

Spielablauf

Im Uhrzeigersinn kommt jeder Spieler an die Reihe und wählt ein Feld, für das er würfeln möchte, um die dort befindlichen Mäuse zu bewegen. Einzige Bedingung ist jedoch, dass sich dort mindestens eine eigene Maus befinden muss.

Anschließend darf er so viele Würfel werfen, wie sich Mäuse auf dem Feld aufhalten (maximal 5, da es ja nur fünf Würfel gibt). Das Ergebnis des Wurfes entscheidet, wie die (eigenen oder fremden) Mäuse bewegt werden dürfen:

  • Für jeden Wurf, der eine grüne Seite zeigt, darf eine beliebige Maus ein Feld nach oben gezogen werden.

  • Bei einer gelben Seite darf für diesen Würfel keine Maus bewegt werden.
  • Die rote Seite erlaubt, entsprechend Mäuse wieder nach unten zu verschieben.

Das Grundspiel endet, wenn die erste Maus das Zielfeld und damit den Gouda erreicht hat.

Gouda! Gouda! bietet noch zwei weitere optionale Regeln.

Einsatz von Magie-Plättchen

Über zufällige oder gleichmäßige Verteilung der Magieplättchen hat jeder Spieler zusätzliche Aktionsmöglichkeiten. So bietet das "Wiederholung"-Plättchen die Chance, beliebige Würfel erneut zu werden. Andere Plättchen erlauben einen Doppelzug, eine Auf- oder Abwertung der gewürfelten Farben, eine Übertragung des Ergebnisses auf ein ganz anderes Feld.

Die große Käseparty

Nicht nur die erste Maus, sondern die ersten drei erhalten ein Stück Käse. Der Spieler mit den meisten Stücken (bzw. bei Gleichstand entscheidet, wer das Käsestück zu erst erreichen konnte) gewinnt.

Fazit

Das Spielmaterial:

Die Mäuse lassen sich in Farbe gut unterscheiden, trotz ihrer kleinen Größe haben Kinder kaum Probleme, die Holzsteine auf dem Plan zu verschieben. Die Symbole der Magieplättchen sind recht deutlich und recht schnell eingängig.

Das Design ist klar und schön anzusehen.

Auch hier wieder mal die Verpackung deutlich zu groß, was hätte vermieden werden können, wenn der Spielplan weiter zusammenklappbar gewesen wäre.

Die Regeln:

Es gelingt problemlos, das unkomplizierte Spielgeschehen in der Anleitung zu vermitteln. Darüber hinaus sind zahlreiche Beispiele angegeben, um für letzte Klarheit zu sorgen.

Was mir jedoch als einziges nicht klar geworden ist, ist die seitliche Bewegung, von der in der Regel ab und zu die Rede ist. Auf dem Spielplan erscheint mir immer eindeutig entweder eine aufwärts oder abwärts Richtung (und damit keine seitliche) zu bestehen.

Das Spiel:

Die taktischen Möglichkeiten liegen zunächst in der Auswahl des Feldes, für das ich würfeln möchte. Dadurch entscheidet sich, wie viele Würfel ich verwenden darf und damit steigen die Chancen, meine Maus nach vorne zu bringen. Wenn ich Pech habe, muss ich allerdings auch noch andere Mäuse nach vorne bewegen. Gerade beim Bewegen der Mäuse bieten sich zum zweiten Mal taktische Überlegungen an. Durch das Ziehen von Mäusen auf unterschiedliche Felder, bzw. das Trennen von Mäusen gleicher Farbe, sinken die Chancen der Konkurrenten für die nächsten Runden. Denn wenn es gelingt, mehrere eigene Mäuse auf einem Feld zu sammeln, darf man nicht nur mehrere Würfel nehmen, sondern weiß genau, wer nach vorne geschoben wird.

Im Gegensatz zu der Anmerkung des Autos am Ende der Spielanleitung halte ich den Glücksanteil immer noch für höher als den Taktik-Anteil. Zwar ist es möglich, über die Magie mehr Einfluss auf das Spiel zu nehmen, was aber meiner Meinung nach nur der Fall ist, wenn jeder die gleichen Plättchen zu Spielbeginn zur Verfügung hat und nicht einfach drei Plättchen verdeckt zu ziehen. Diese Methode wird allerdings nur in einer Anmerkung vorgeschlagen. Ich würde diese Variante dem zufälligen ziehen von drei Plättchen in jedem Fall vorziehen, denn wie der Ausdruck "zufälliges Ziehen" bereits sagt...

Da jeder Spieler auch die Mäuse der Konkurrenten bewegen darf, kommt gesunde Interaktion ins Spiel. Der dadurch entstehende "Ärger"-Faktor wird auch von den Kindern schnell erkannt und so kommt Spielfreude auf.

Die jungen Mitspieler sind im Grundspiel gefordert, die richtige Auswahl eines Feldes und dabei den Zusammenhang zwischen Anzahl Mäuse und Würfel zu kennen. Die Symbolik der Bewegung über die Ampelfarben gefällt mir für die Zielgruppe gut. Wenn ein Kind in der Lage ist, die Mäuse zählen zu können, um die Anzahl Würfel zu ermitteln, lässt sich Gouda! Gouda! in der Grundversion sicherlich bereits spielen, auch wenn das Alter von 8 Jahren noch nicht erreicht ist. Für den Einsatz der Magie sollten die Kinder allerdings entsprechend weit sein. Bei meinen Spielrunden mit Kindern dieser Altergruppe war jedoch Savannah Café vom gleichen Verlag beliebter.

Die Spieldauer, die sich durchaus auf 45 Minuten erstreckt, erscheint mir im Spiel mit jüngeren Kindern ein kleinwenig zu lang, da leicht die Konzentration verloren gehen kann. Ältere oder "große" Kinder werden jedoch kein Problem mit der Dauer der Käse-Rennerei haben.

Rezension Hans-Peter Stoll

'Gouda! Gouda!' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Gouda! Gouda!: 2,8 2,8, 10 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Hans-Peter Stoll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von René Hauer
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Manuel Voll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Claudia Hely
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Christian Preuß
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Roman Pelek
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Helga Wilde
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.12.09 von Michael Kahrmann

Leserbewertungen

Leserwertung Gouda! Gouda!: 5,0 5.0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Peter Zanow -  Typisches Eurogames-Problem, zu teuer.

Weitere Informationen zu 'Gouda! Gouda!' auf unseren Partnerseiten