Rezension/Kritik - Online seit 12.03.2018. Dieser Artikel wurde 2739 mal aufgerufen.

Insectini

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Brad Ross
Verlag: Piatnik
Rezension: Stefanie Marckwardt
Spieler: 2 - 6
Dauer: 10 Minuten
Alter: ab 5 Jahren
Jahr: 2017
Bewertung: 5,0 5,0 H@LL9000
Ranking: Platz 1837
Insectini

Spielziel

Upsi ... ein kräftiger Windstoß und alle 36 niedlichen kleinen Krabbeltierchen sind „entblößt“. Denn ihre Blätter, unter denen sie sich verkrabbeln, sind weggeweht. Nun soll bei Insectini geholfen werden, sie wieder Blatt für Blatt zu verdecken - und das möglichst schnell!

Ablauf

Insectini enthält 36 Insektenkärtchen, die beidseitig ein Krabbeltierchen zeigen und auf dem Tisch ausgelegt werden müssen. Dazu passend gibt es 36 Blätterkärtchen, die auf deren einer Seite ein Tierchen und auf der anderen ein Blatt abgebildet ist. Die Blätterkärtchen werden gleichmäßig verteilt, und schon kann Insectini starten. Zeitgleich schauen sich alle Mitspieler ihre Blätterkärtchen an und legen sie passend auf das schon liegende Tier, so dass es von einem Blatt abgedeckt wird.

Sobald einer alle seine Kärtchen abgelegt hat, ruft er „Insectini!“ und ruht sich aus, bis alle ihre Kärtchen verteilt haben. Denn nur, wenn kein Tierchen offen bleibt und somit alle Krabbeltiere richtig zugedeckt wurden, hat der schnellste Mitspieler gewonnen. Ansonsten muss die Runde wiederholt werden.

Fazit

Der Spielname Insectini soll namensgebend für die mitspielenden Krabbeltierchen sein, und auch in der Anleitung sowie auf der Schachtel wird immer von Insekten gesprochen – leider haben sich aber auch Krabbeltierchen eingeschlichen, die nicht zu den Insekten gehören, und das fällt sogar schon manchem schlauen Kind auf: "Eine Spinne hat acht Beine – die Insekten aber nur sechs!", durfte ich mir schon anhören. Und auch Tiere wie Schnecken, Würmer und Tausendfüßler gehören einfach nicht zu den Insekten. Da das Insektenreich sehr groß ist, hätte man konsequent besser recherchieren können.

Davon abgesehen ist Insectini ein schönes Spiel für auch schon jüngere Mitspieler. Die Karten gefallen mir äußerst gut in ihrer naiv-niedlichen Gestaltung und haben auch die Kids angesprochen. Viele Tierchen sind absichtlich sehr ähnlich gestaltet, so dass man genau hinschauen muss, damit man das richtige Tier abdeckt. Eine Orientierungshilfe ist auch der unterschiedlich farbige Hintergrund – auch dieser ist bei ähnlichen Krabbeltierchen oft gleich.

Die Regeln sind sehr einfach, so dass man gleich nach dem Auslegen und Verteilen losspielen kann.

Oft denkt man, sein gesuchtes Tier gibt es nicht, aber ein erneuter Rundblick hilft beim Finden. Die Regel, dass nur gewonnen werden kann, wenn alle Tierchen passend verdeckt wurden, verhindert, dass jemand „schludrig“ schnell ablegt, um Insectini rufen zu können. Bei Schnelligkeitsspielen wie bei diesem kann im Nachhinein nicht mehr nachvollzogen werden, wer einen Fehler begangen hat, aber das ist hier ja auch nicht nötig, da auf jeden Fall eine Wiederholungsrunde gespielt wird.

Somit spielt sich Insectini flott und spannend. Auch altersgemischte Spielgruppen hatten ihren Spaß, da es oftmals vom Glück abhängt, ob man beim Suchen in der „richtigen“ Ecke anfängt. Durch die Kürze einer Spielrunde wurden oft Anschlussrunden gefordert. Außerdem liegt ein kleiner Aufbewahrungssack bei, in den alle Karten passen, so dass Insectini auch einfach und platzsparend mitgenommen werden kann, um beispielsweise Wartezeiten im Restaurant zu überbrücken.

Richtig gut kam auch die Spielvariante Das große Insectini-Krabbeln an: Dabei werden die Insektenkärtchen nicht auf dem Tisch, sondern auf dem Boden (oder wie einige Kids wünschten: überall!) im Raum verteilt; alle anderen Regeln bleiben gleich. Gerade bewegungsfreudige Mitspieler, die nicht gerne still sitzen, kommen so voll auf ihre „Kosten“.

Rezension Stefanie Marckwardt

'Insectini' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Insectini: 5,0 5,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.01.18 von Stefanie Marckwardt - Niedlicher Krabbeltiersuchspaß für Groß und Klein

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Insectini' auf unseren Partnerseiten