Rezension/Kritik - Online seit 06.09.2004. Dieser Artikel wurde 8733 mal aufgerufen.

Käse - "Mäuse Chaos"

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Jeff Widderich
Verlag: Cardchess International
Rezension: Uta Weinkauf
Spieler: 2 - 4
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2004
Bewertung: 2,1 2,1 H@LL9000
3,0 3,0 Leser
Ranking: Platz 5197
Käse -

Spielziel

In Jeff Widderichs Käse "Mäuse-Chaos" ist es Spielziel, als erster Spieler die richtigen Mäuse in sein Versteck zu bringen. Dieses Ziel kann man nicht nur erreichen in dem man eigene Mäuse in sein Versteck zieht, sondern auch dadurch, dass man seinen Mitspielern ein paar fremde Mäuse in ihr Versteck schmuggelt. Wer glaubt, dies sei einfach, der irrt, denn ein Stuhl oder eine Katze kann überraschend zum Hindernis werden...

Ablauf

Nachdem der Spielplan auf den Tisch gelegt wurde, so dass jeder Spieler vor einer Ecke sitzt und die 6 Käsehalter verdeckt gemischt und über die Käsestücke auf dem Tisch platziert wurden, werden die 4 großen Muttermäuse ohne die Farbe anzusehen in die Verstecke gestellt. Anschließend werden die 12 kleinen Mäuse (3 pro Farbe) rund um den Tisch in der Mitte des Spielplans aufgestellt.

Auf der Unterseite zeigen je 1 große und 3 kleine Mäuse dieselbe Farbe. Die 4 Stühle kommen auf die Felder, die diagonal an die Ecken der Verstecke angrenzen. Die 4 Katzen werden startbereit auf die Stühle gesetzt. Jeder Spieler zieht eine der 4 Farbkarten und hält sie geheim. Ab sofort versucht jeder Spieler seine Mäuse in sein Versteck zu holen.

Jeder Spieler führt die 3 folgenden Aktionen aus:

  • Käsehalter bewegen,
  • Maus oder Katze bewegen,
  • Stuhl versetzen oder hinlegen.

Käsehalter bewegen:

Der jeweilige Spieler nimmt sich einen beliebigen Käsehalter und schaut auf der Innenseite nach, welche Zahl zwischen 1 und 4 als Zugweite dort steht. Befindet sich unter dem Halter eine Maus, darf er sich die Unterseite der Maus anschauen und erkennt somit ihre Farbe. Anschließend bewegt der Spieler den Käsehalter (ohne Maus) entsprechend seiner genauen Zahl über den Spielplan. Kann der Spieler erneut auf eine Maus ziehen, darf er sich auch diese anschauen. Käsehalter dürfen nicht durch Mäuselöcher und in Verstecke gezogen werden, nicht unter den Tisch ziehen und auch nicht unter Möbelstücken hindurch bewegt werden. Zu Spielbeginn darf jeder Käsehalter vom Tisch herunter auf ein beliebiges Feld gezogen werden, das an den Tisch angrenzt. Sollte es vorkommen, dass ein Käsehalter nicht die komplette Anzahl von Schritten gezogen werden kann, muss ein anderer gewählt werden.

Maus oder Katze bewegen:

Nun kann sich jeder Spieler entscheiden, ob er eine beliebige Maus oder Katze bewegen will. Die Zugweite entspricht der Zahl unter dem Käsehalter. Die Mäuse dürfen auf jedes freie Feld ziehen, und können durch ein Loch in der Wand hinausziehen und durch ein beliebig anderes wieder erscheinen, um ihren Zug fortzusetzen. Unter einem Stuhl darf die Maus hindurch ziehen, wenn die Verstrebungen zwischen den Stuhlbeinen ihr nicht den Weg versperren. Bleibt eine Maus unter einem Stuhl oder dem Tisch sitzen, ist sie vor Käsehaltern und Katzen geschützt. Startet die Maus ihren Zug unter dem Tisch, darf sie sich ein beliebiges freies Feld, angrenzend an den Tisch, aussuchen.

Zieht die Katze auf das Feld einer Maus, wird diese unter den Tisch auf den roten Teppich gesetzt. Katzen dürfen nicht unter den Tisch, unter Stühle und nicht in Verstecke oder auf einen Käsehalter ziehen. Katzen können aber alle diese Dinge überspringen. Tisch, Stuhl und Käsehalter zählen dabei jeweils wie ein Feld. Endet der Zug der Katze auf einem Stuhl oder auf dem Tisch, springt sie einfach hinauf.

Stuhl versetzen oder hinlegen:

Nachdem der Spieler eine Maus oder Katze bewegt hat, darf er einen Stuhl bewegen. Zu diesem Zeitpunkt, darf keine Katze auf dem Stuhl sitzen. Ein Stuhl kann auf verschiedene Arten und eine beliebige Anzahl von Feldern versetzt werden:

  • Auf das Feld einer Maus, um diese vor Katzen und Käsehaltern zu schützen,
  • Neben ein Feld, auf dem sich eine Maus befindet, um eine seitliche Barriere zu schaffen,
  • Vor ein Mäuseloch, damit keine Maus raus oder rein laufen kann.

Stühle können auch auf die Seite gelegt werden, dann stellt der Stuhl ein Hindernis für die Mäuse dar. Über liegende Stuhlbeine können Käsehalter hinweg gezogen werden. Der Stuhl kann nach vorne, hinten, links oder rechts gekippt werden. Danach müssen zwei seiner Beine noch das alte Feld berühren auf dem er stand. Jeder darf in seinem Zug den Stuhl entweder versetzen oder hinlegen.

Alle Spieler versuchen, ihre Mäuse in ihr Versteck zu ziehen. Es dürfen aber auch beliebige Mäuse in ihr eigenes oder in ein Versteck der Gegner gezogen werden. Um in ein Versteck zu gelangen, darf die Maus die Wand rund um ihr Versteck überspringen und innen auf ein freies Feld ziehen. Die Zugweite muss genau passen! Schon besetzte Felder dürfen übersprungen werden.

Spielende:

Sobald ein Spieler alle 4 Mäuse in seinem Versteck hat, offenbart er seinen Mitspieler seine Farbe. Anschließend wird jede Maus einzeln umgedreht, so dass die Farbe sichtbar wird. Haben alle 4 Mäuse die gleiche Farbe hat der Spieler gewonnen. Sollte jedoch eine Maus mit der Farbe eines Mitspielers in sein Versteck gezogen worden sein, muss sich der rechtmäßige Besitzer melden. Er erhält nun seine Maus und stellt sie in sein Versteck. Wenn er nun seinerseits auch 4 Mäuse in seinem Versteck hat, wird nach dem gleichen Prinzip verfahren. Hat kein Spieler seine 4 Mäuse in seinem Versteck, wird das Spiel fortgesetzt, bis einer die Mäusefamilie beisammen hat.

Variante für 2 Spieler:

Die Spielregeln der Grundversion mit folgender Änderung:

Jeder Spieler spielt mit 2 Farben und hat gewonnen, wenn sich in seinen beiden Verstecken jeweils alle Mäuse der entsprechenden Farbe befinden.

Variante für 3 Spieler:

Die Spielregeln der Grundversion mit folgender Änderung:

Die vierte Farbe bleibt im Spiel. Werden am Ende Mäuse dieser Farbe in den Verstecken aufgedeckt, stellen die Spieler sie in das übrige Versteck. Es kann dadurch passieren, dass die vierte Farbe (kein Spieler) gewinnt!

Fazit

Das Käse "Mäuse-Chaos" ist ein sehr schönes, fast bis ins letzte Detail gestaltete Familienspiel. Meiner Meinung nach ist dieses Spiel für Anspruchsvolle und Vielspieler bestenfalls ein Opener bzw. Absacker, angereichert mit einer ordentlichen Portion Glück. Das Spielmaterial ist ein wirklicher Leckerbissen und verlangt nach mehr, doch bei genauerem Betrachten wird man leider enttäuscht. Die Spielanleitung lässt die eine oder andere Frage offen, die vor Spielbeginn unbedingt geklärt werden sollte:

  • Muss der gekippte bzw. hingelegte Stuhl das Ausgangsfeld gerade noch berühren oder muss er komplett im alten Feld liegen?
  • Darf eine Katze alle Mäuse unter den Tisch jagen, die sie in ihrem Zug erreichen kann oder schlägt sie nur die Maus des Zielfeldes?
  • Wie müssen die Stühle zusammengebaut werden? Wie in der Spielanleitung beschrieben oder wie auf den Fotos?

Ein weiterer Kritikpunkt für mich war, dass wir nach ein paar Partien anhand der Färbung der großen Mäuse deren Farbe zuordnen konnten. Des weiteren ist der Käse auf dem Tisch zwar schön anzusehen, aber völlig überflüssig.

Gute Chancen das Spiel zu gewinnen hat auf jeden Fall der Spieler, der sich merken kann, unter welchem Käsehalter welche Zahl verborgen ist und den anderen Mitspielern das ein oder andere Hindernis, in Form von einem Stuhl oder einer Katze, vor die Nase setzt. Denn wird eine Maus von der Katze gefangen, landet diese wieder unter dem Tisch und muss ihre kleine Reise erneut antreten. Stühle können Mäuse komplett blockieren und man muss sich im schlimmsten Fall selbst helfen und den Stuhl in seiner eigenen Runde versetzen. Da kann man nur hoffen, dass der Stuhl bis zum nächsten Zug nicht wieder dort steht...

Eine gute Möglichkeit schnell an sein Ziel zu gelangen ist es, eine eigene Maus (wenn der Weg dorthin kürzer ist oder wenn man seine Farbe nicht so schnell preis geben möchte) in ein fremdes Versteck zu ziehen und bei diesem Spieler eine Wertung auszulösen, denn diese Maus wird, nachdem festgestellt wurde, dass die Farbe nicht stimmt, in das richtige Versteck übergeben. Voilà, die Maus ist somit wohlbehalten im richtigen Versteck angekommen.

Trotz der netten Spielidee floppte dieses optisch sehr schöne Spiel bei uns total und wird bei uns eher als schöne Dekoration enden. Wirklich schade...

Rezension Uta Vollmer

'Käse - "Mäuse Chaos"' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Käse - "Mäuse Chaos": 2,1 2,1, 10 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.08.04 von Uta Weinkauf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.06.04 von Jochen Traub
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.07.04 von Hans-Peter Stoll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.07.04 von Doris Hahn
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.08.04 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.08.04 von Barbara Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.08.04 von Steffen Stroh - Unstrukturierte, lückenhafte und sehr auslegungsfähige Regel, der es an Beispielen und Abbildungen fehlt. Hoher Memory-Faktor, unbefriedigende Spielendbedingung. Aber einzigartig schönes Material...!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.09.04 von Frank Gartner - Traumhaft schönes Material! Leider konnte das Spiel selbst nicht so sehr überzeugen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.05.07 von Peter Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.03.10 von Horst Sawroch

Leserbewertungen

Leserwertung Käse - "Mäuse Chaos": 3,0 3.0, 3 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.01.05 von Hendrik Cornilly
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.11.08 von Achim Kramme - Ausstattungsspiel sieht toll aus ansonsten Memory mit der Möglichkeit den anderen etwas zu behindern
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.04.13 von Malagon - Ich hab mal versucht die Regelunklarheiten etwas zu entschärfen. Zusatz zu Spielende: Wird die Muttermaus umgedreht und die Farbe ist falsch so muss sich der betreffende Spieler melden (Farbkarte umdrehen) und stellt sie auf das Feld in seiner Ecke. Die offensichtliche falsche Muttermaus stellt er unbesehen auf ein freies Feld in seinem Versteck. Die Farbe dieser Muttermaus bleibt weiterhin so lange geheim bis wieder vier Mäuse in seinem Versteck sind und sie somit umgedreht werden darf. Es bleibt jedem Spieler selbst überlassen wann er die Muttermaus umdreht. Bei drei Spielern übernimmt das Umdrehen der Mäuse im Versteck des „4. Spielers“ immer derjenige, der die vierte Maus in dessen Versteck zieht. Zusatz zu Mäuse ziehen: Eine eben gezogene Maus darf nicht im unmittelbar darauf folgenden Zug wieder gezogen werden. Dies gilt nicht für Katzen, Käsehalter und Stühle! Zusatz zu Stühle ziehen: Stühle dürfen vor dem Zug einmal um 90° nach links oder rechts gedreht werden. Stühle ziehen nur gerade aus und biegen nicht ab! Liegende Stühle werden vor dem Zug auf dem Feld, auf dem die Beine liegen, aufgestellt und ohne zu drehen gezogen. Stühle können nur über Mäuse und Käsehalter hinweg ziehen. Katzen, andere Stühle, Verstecke und der Tisch sind für Stühle Hindernisse! Viel Spaß mit den Änderungen ;-) Damit hätte das Spiel eine bessere Bewertung verdient.

Weitere Informationen zu 'Käse - "Mäuse Chaos"' auf unseren Partnerseiten