Rezension/Kritik - Online seit 18.12.2020. Dieser Artikel wurde 704 mal aufgerufen.

Nightmare: Das Thriller Spiel

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Team Identity
Verlag: Noris Spiele
Rezension: Frank Gartner
Spieler: 4 - 5
Dauer: 150 Minuten
Alter: ab 16 Jahren
Jahr: 2020
Bewertung: 5,0 5,0 H@LL9000
Ranking: Platz 1656
Nightmare: Das Thriller Spiel

Spielziel

Willkommen bei Nightmare - Das Thriller-Spiel und willkommen im Anwesen der Familie Crafton, ihr werdet schon erwartet! Ihr seid Cousins und Cousinen und vor 15 Jahren wurden eure Eltern in diesem Anwesen kaltblütig ermordet. Ein großes Feuer sorgte damals für ihren Tod. Ihre Leichen wurden nie eindeutig identifiziert. Ihr seid zurückgekommen, um diesen Fall aufzuklären.

Was ist damals geschehen? Wer könnte der Mörder gewesen sein? Hier stimmt etwas nicht! Ist der Killer auch zurückgekehrt? Die Spurensuche wird auch zu einem Psychospiel!

Ablauf

Es ist keine große Spielvorbereitung vonnöten. Einfach den Gebäudegrundriss und die anderen Spielelemente auslegen, die Website-App starten und schon kann es losgehen! In einem Video wird die Hintergrundgeschichte erzählt und erklärt, was zu tun ist.

Jeder der 4-5 Spieler schlüpft in die Rolle einer Cousine oder eines Cousins und erhält ein Heftchen mit öffentlichen und geheimen Informationen zum Charakter. Die öffentlichen Informationen werden allen preisgegeben, die geheimen Informationen behält der Spieler für sich.

Nun dürfen die Spieler gemeinsam die große Villa betreten. Zimmer für Zimmer werden Entdeckungen gemacht und auf diese Weise Schritt für Schritt Informationen über die Geschehnisse vor 15 Jahren gesammelt, eigene Erinnerungen wachgerufen und letztendlich das Puzzle zusammengesetzt.

Während des gesamten Spiels begleitet die Web-App das Spielgeschehen und untermalt dieses mit mysteriöser Hintergrundmusik. Jede Aktion wird der App gemeldet, um die Standuhr auf dem Laptop-Display um 10 Minuten weiterzudrehen, ohne dass man wirklich weiß, wie viel Zeit man zur Verfügung hat - die Zeit ist begrenzt. Darauf wird ausdrücklich mehrfach hingewiesen. Das Team sollte sich gut überlegen, was es tun möchte.

In regelmäßigen Abständen werden von der App Ereignisse eingeläutet. Hierzu müssen sich alle Spieler eine Sichtschutzmaske aufsetzen. Durch Tiergeräusche wird dann jeweils ein Spieler aufgefordert, die Maske abzusetzen und die Anweisungen auf dem Display auszuführen. Der Rest hört zu und hofft, dass keine unliebsamen Überraschungen kommen.

Irgendwann ist die Zeit abgelaufen, und der Showdown wird eingeläutet. So muss das Team Fragen beantworten und plötzlich … nein, wir wollen hier nicht spoilern. Das müsst ihr schon selbst herausfinden!

Fakt ist, dass ein Video nach Abschluss des Spiels natürlich noch die Auflösung des Falls inklusive aller Einzelheiten offenbart. Spätestens dann weiß das Ermittlerteam, wie nah es an der Wahrheit dran war.

Fazit

Nightmare ist ein story-basiertes kooperatives Spiel für 4-5 Spieler. Da alle 5 Charaktere im Spiel vorkommen und die Ereigniskarten, welche man während der Suche zieht, auch Dialoge enthalten, die idealerweise von den Spielern der Charaktere vorgelesen werden, ist das Spiel in Vollbesetzung zu empfehlen. So muss niemand zwei Charaktere vorlesen. Nightmare ist kein Rollenspiel, aber es kommt deutlich mehr Atmosphäre auf, wenn sich die Spieler auf ihre Rollen einlassen und versuchen, diese auch etwas auszuschmücken.

Durch die Hintergrundmusik der App und die wirklich professionellen multimedialen Elemente bekommt der Schauplatz des Anwesens von Familie Crafton eine sehr gelungene gruselige Atmosphäre. Es wird zudem empfohlen, das Licht abzudunkeln, vielleicht sogar Kerzen aufzustellen. Eine sehr gute Idee, allerdings etwas tricky, da man die Informationen auf den Karten auch lesen möchte. Hier muss jeder seinen Weg finden.

Atmosphäre, Story, Material, Video-Qualität und Spielspaß passen hier einfach super zusammen. Von daher ein großes Lob an die Macher von Escape-Room, die auch dieses Spiel entwickelt haben. Alle Artikel, die man im Verlauf des Spiels beschreiben soll, empfehle ich vorher zu kopieren. Somit ist das Spiel mehrfach spielbar. Zwar spielt man Nightmare normalerweise nur einmal, so kann man es im Anschluss aber an andere Spieler weitergeben.

An der ein oder anderen Stelle ist Nightmare etwas blutrünstig, weshalb die Empfehlung ab 16 Jahren aus meiner Sicht durchaus berechtigt ist. In unserer Runde fühlten wir uns die gesamten 2½ Stunden sehr gut unterhalten! Wir hatten unseren Spaß!

Allerdings waren wir manchmal etwas hilflos, ob wir auch wirklich auf der richtigen Spur sind, den Täter zu ermitteln. Ich zeige nun Größe und gestehe hiermit unser Versagen. Wir haben es nicht gelöst. 😊 Am Ende ist es das Spielerlebnis, das den Spielspaß ausmacht.

Wir fragten uns am Ende dennoch, was wir hätten anders machen müssen, um es zu lösen. Von daher fordere ich euch auf, solltet ihr das Spiel gespielt haben, eure Spielerfahrungen und euren Erfolg oder Misserfolg ehrlich mit uns zu teilen, aber bitte ohne zu spoilern! 😊

Rezension Frank Gartner

'Nightmare: Das Thriller Spiel' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Nightmare: Das Thriller Spiel: 5,0 5,0, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.11.20 von Frank Gartner - Sehr atmosphärisches Zusammenspiel aus Web-App und klassischem Spielmaterial. Doch Vorsicht! Nichts für Kinder!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.11.20 von Michael Kahrmann

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Nightmare: Das Thriller Spiel' auf unseren Partnerseiten