Rezension/Kritik - Online seit 28.06.2013. Dieser Artikel wurde 2806 mal aufgerufen.

Pim Pam Pet Revanche

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: keine Angabe
Verlag: Jumbo
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 2 - 10
Dauer: 30 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2012
Bewertung: 3,0 3,0 H@LL9000
Ranking: Platz 3751
Pim Pam Pet Revanche

Spielziel

Themenkarte umdrehen – Timer starten – ein passendes Wort nennen – Anfangsbuchstaben drücken – und das alles innerhalb kürzester Zeit. Hektik ist bei diesem Buchstabenspiel also vorprogrammiert.

Ablauf

Die Teilnehmer einigen sich darauf, ob sie einzeln oder in Teams spielen. Danach werden elf der Themenkarten bereit gelegt. Wer an der Reihe ist, dreht eine Karte um und drückt den Timer. Dieser beginnt laut zu ticken; das Team hat dann zehn Sekunden Zeit, um ein passendes Wort zu nennen und dessen Anfangsbuchstaben zu drücken.

Danach wird sofort wieder der Timer gedrückt und das nächste Team ist an der Reihe. Ihm stehen jetzt nur noch jene Anfangsbuchstaben zur Verfügung, die im Rundenverlauf bislang nicht benutzt wurden. Sobald einem Team nicht mehr rechtzeitig ein Lösungswort einfällt, so dass der Timer den Alarmton auslöst, erhält jenes Team die Karte, das als letztes ein richtiges Wort nennen konnte. Wer am Ende des Spiels die meisten Karten hat, ist Sieger!

Fazit

Pim Pam Pet – ein etwas eigenwilliger und wenig aussagekräftiger Name für ein Spiel. Anscheinend gab es unter diesem Namen in den Niederlanden schon ein ähnliches Spiel, das auf dem Prinzip von Stadt – Land – Fluss beruhte. Der Untertitel Ein Stadt-Land-Fluss-Spiel soll hier vermutlich für mehr Klarheit beim Konsumenten sorgen.

Die Grundidee ist einfach und hinsichtlich der Mechanik sehr gut gelöst. Die großen Tasten lassen sich von jedermann am Tisch gleich gut erreichen und drücken, und das Zurückstellen des Tastenkarussells in seinen Anfangszustand erfolgt durch einen einfachen Handgriff. Auch das Fach, in dem man auf der Unterseite des Spielbretts die Karten unterbringen kann, ist sehr praktisch. Der Zeitdruck, der durch das laute Ticken des Timers entsteht sowie die immer weniger zur Verfügung stehenden Buchstaben sorgen für Spannung und Nervenkitzel.

Soweit zu den positiven Eindrücken – leider gibt's auch Negatives anzumerken. Dass man bei einem Buchstabenspiel einige Exoten weglässt, begrüßt sicher der eine oder andere Spieler. Dass jedoch gerade ein W und U fehlen müssen, die als Anfangsbuchstaben deutlich häufiger vorkommen als zum Beispiel ein C, gefällt weniger. Falls man in dieser Hinsicht den Kontrollblick in ein Wörterbuch versäumt hat, hätte es spätestens beim Testspielen auffallen müssen, denn diese beiden Buchstaben fehlen permanent. Auch das Z wurde in unseren Runden öfter vermisst als das vorhandene J zum Einsatz kam.

Ebenso waren die Fragekarten immer wieder Ursache für Kritik. Nicht nur, dass es ziemlich wenig sind (36 doppelseitig bedruckte), auch sind so manche Themenbereiche in Bezug auf die Altersempfehlung nicht nachvollziehbar: Welcher 8-Jährige kennt Meryl Streep, einen Beatles-Hit oder einen klassischen Komponisten? Wenn hier nicht im Team gespielt sind, haben Kinder zwischen 8 und 10 Jahren keine Gewinnchance. Schön wäre es gewesen, wenn es mehr und in zwei Schwierigkeitsgrade sortierte Karten gegeben hätte.

Kreative Kinder können sich natürlich ihre eigenen Fragen schreiben. Aber eine solche Vorgehensweise wünscht man sich bei einem Spiel erst nach einiger Zeit – vorerst sollte das vorhandene Material für eine Weile reichen und für genügend Spaß sorgen können. Dieser Umstand trifft auf Pim Pam Pet leider nicht zu. Wer aber ein gut funktionierendes Tastenkarussell für Buchstabenspiele sucht und sich nicht scheut, selbst ein wenig Arbeit in die Erweiterung der Fragekarten zu investieren, wird an diesem Spiel bestimmt Freude haben.

Rezension Sandra Lemberger

'Pim Pam Pet Revanche' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Pim Pam Pet Revanche: 3,0 3,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.01.13 von Sandra Lemberger - Die ersten Partien würde ich mit der Note 4 bewerten. Da man die wenigen Karten aber ziemlich schnell durchgespielt hat, ist der Langzeit-Spielreiz leider nicht so hoch.

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Pim Pam Pet Revanche' auf unseren Partnerseiten