Rezension/Kritik - Online seit 29.07.2008. Dieser Artikel wurde 3141 mal aufgerufen.

Schlummerland

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Hajo Bücken
Illustration: Susanne Kummer
Verlag: HUCH!
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 1 - 5
Dauer: 10 Minuten
Alter: ab 3 Jahren
Jahr: 2007
Bewertung: 4,0 4,0 H@LL9000
Ranking: Platz 3040
Schlummerland

Kompakt - Kritik

Schlummerland ist im Grunde ein einfaches Laufspiel. Das Besondere daran ist jedoch die Art der Vorwärtsbewegung. Denn die Zugweite wird nicht durch den Würfel bestimmt, sondern sie beträgt im Grunde immer ein Feld, sofern nicht eine andere Figur übersprungen wird, wenn das nächste Feld besetzt ist. Welches Tier bewegt werden darf, bestimmen der Reim oder das Rätsel, welche vor der Bewegung vorgelesen werden. Die fünf großen Holzfiguren werden auch nicht einfach auf den Spielplan aus Filz gestellt, sondern auf einen Plastikstift gesteckt, der aus jedem Feld herausragt. So wird verhindert, dass alles verrutscht, wenn sich das Kind unter der Bettdecke bewegt.

Vor dem ersten Spiel ist es empfehlenswert dem Kind die beiden Einschlafgeschichten am Ende der Spielregel vorlesen, damit es mit den Eigenschaften der fünf Spielfiguren vertraut wird. Danach sollte das Erraten der jeweiligen Figur, wenn das Vorwärtsbewegen an das richtige Lösen eines Rätsels gebunden ist, kein Problem mehr darstellen.

Schlummerland besticht nicht nur durch sein Material. Zwar mögen die Reime einem Erwachsenen nicht immer allzu sinnvoll erscheinen, den Kindern gefallen sie aber allemal und sie erfüllen ihren Hauptzweck aufs Trefflichste: nämlich das Beruhigen der Kinder vor dem Einschlafen. Auch das Zuhören wird in diesem Spiel trainiert, denn wer nicht richtig aufpasst, kann keine Figur ziehen. Hat man erst einmal damit begonnen, Schlummerland im Bett zu spielen, verlangen die Kinder nach einigen Malen jeden Abend ganz von selbst danach, sofern sie nicht älter als 7 Jahre sind. Dies ist in etwa das Alter, ab dem sie das Spiel ein wenig kindisch finden.

Wenn man genau nach Regeln spielt, eignet sich das Spiel am besten für ein Kind, denn dann gibt es keinen Wettstreit – im Vordergrund stehen das Erkennen und Ziehen der gesuchten Figur. Spielen mehrere Kinder mit, wählt jeder eine bestimmte Figur und wessen Figur zuerst das Ziel erreicht, hat gewonnen. Dies kann gerade bei kleineren Kindern, die das Verlieren noch nicht so einfach wegstecken können, den Abend weniger erfolgreich beenden. Hier sollte man seiner Fantasie freien Lauf lassen und das Spiel nach eigenen, wettbewerbsfreien Regeln spielen (die Kinder einfach abwechselnd ziehen lassen usw.).

Wenn Sie mit Ihrem Kind tagsüber noch nicht genug gespielt haben, dann können Sie mit diesem Spiel am Abend Versäumtes nachholen – bei einer durchschnittlichen Spielzeit von etwa 10 bis 20 Minuten ist Schlummerland in jedem Fall als Betthupferl geeignet! Und wer das Spiel verkürzen will, der kann ja ein wenig an den Regeln feilen oder die Reihenfolge der Karten schon vorher heimlich umsortieren, so dass das Ziel schneller erreicht wird.

Rezension Sandra Lemberger

'Schlummerland' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Schlummerland: 4,0 4,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.04.08 von Sandra Lemberger

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Schlummerland' auf unseren Partnerseiten