Rezension/Kritik - Online seit 03.12.2004. Dieser Artikel wurde 3124 mal aufgerufen.

Total Football

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: keine Angabe
Verlag: Mindgames Inc.
Rezension: Frank Gartner
Spieler: 2
Dauer: 90 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2004
Bewertung: 3,0 3,0 H@LL9000
Ranking: Platz 4449
Total Football

Spielziel

Wer im Oktober 2004 die Spielemesse in Essen besuchte, dem wird es nicht verborgen geblieben sein: Fernost ist spielerisch im Anmarsch! Hier wurde ein ganzer Bereich der fernöstlichen Spielekultur gewidmet. Aber auch Verlage wagten die lange Anreise, um dem internationalen Publikum ihre Spieleneuheiten zu präsentieren. So auch Mindgames Inc. aus Kasachstan, die eine Fußball-Simulation mit beeindruckendem Material vorstellten.

Ablauf

Das Spielfeld besteht aus diagonal zur Spielrichtung angeordneten Quadraten. Jeder Spieler verfügt über die üblichen 11 Mannschaftsmitglieder.

Der Mannschaftszug eines Spielers besteht aus 15 Spielzügen in dessen Rahmen er eine Vielzahl an Möglichkeiten besitzt. So darf er eigene Spieler (ob mit oder ohne Ball) auf eines der 8 angrenzenden Felder bewegen. Die Ball-Abgabe kann direkt an einen bis zu 3 Felder entfernten Spieler erfolgen, aber auch als langer Pass - sofern sich der Ball ein Feld vor dem schiebenden Spieler befindet - über eine längere Distanz. All diese Pässe sind präzise und können vom Gegenspieler nicht vereitelt werden.

Etwas ungenauer wird es, wenn der Pass über einen fremden Spieler hinweg geschossen werden soll. Ein Würfelwurf bestimmt dann, ob der Pass zielgenau oder zwei Felder vom Zielfeld entfernt landet.

Eine Ballabnahme ist ebenso möglich, jedoch sollte man sich hüten, einen Gegner von hinten zu attackieren, denn Fouls werden ohne Ausnahme mit einem Platzverweis geahndet.

Zwei zusätzliche Würfel bestimmen das Schicksal beim Elfmeter.

Der Gegenspieler hat während des Mannschaftszugs des aktiven Spielers die Möglichkeit, jeden dritten Spielzug einen eigenen Spieler zu bewegen, sowie den Torhüter nach jedem Zug. Sobald der aktive Spieler seine 15 Spielzüge durchgeführt hat, ist der Gegenspieler an der Reihe mit seinem Mannschaftszug.

Diverse Detailregeln, auf die ich hier nicht eingehen möchte, bestimmen die Verfahrensweisen in verschiedensten Situationen.

Das Spiel endet, wenn die zu Spielbeginn vereinbarte Spielzeit oder Torzahl erreicht wurde. Man sollte jedoch mindestens 60 bis 90 Minuten für eine Partie einplanen.

Fazit

Material: Total Football präsentiert sich in einem aufklappbaren Kunststoffkoffer. Die Spielfiguren werden in Schaumstoffkästchen transportiert, die ein Herumfallen während des Transports verhindern. Sie zeigen die Akteure in unterschiedlichen Posen und Outfits. Spieler und auch Ball haften magnetisch auf dem Spielfeld, so dass ein unbeabsichtigtes Verrutschen nahezu ausgeschlossen ist. Einzig der Verschluss des Köfferchens fällt bei unachtsamer Handhabung auseinander und trübt den ansonsten sehr positiven Gesamteindruck ein klein wenig.

Regeln: Dem Spiel liegt eine CD-ROM bei, die nicht nur eine mehrsprachige Einführungsanimation enthält, sondern das Spiel in seinen Grundzügen in Ton und Bild erklärt und damit einen hervorragenden ersten Überblick hinsichtlich der Regeln verschafft. Um das Spiel jedoch in seinen Details kennen zu lernen, ist ein Studium der doch recht umfangreichen Spielregel unumgänglich. Und damit hat man ein ganzes Stück Arbeit vor sich! Nahe zu jede Situation wird darin, im Stil einer technischen Spezifikation, bis ins kleinste Detail beschrieben und sei sie auch noch so unbedeutend. Dass man die Fingermuskel lösen muss, um eine Figur los zu lassen ist fast das Einzige, was nicht beschrieben wurde. Trotz aller Ausführlichkeit bleiben einige Fragen unbeantwortet. Eine teilweise ungünstige Bildauswahl setzt die Einstiegshürde noch eine weitere Stufe höher.

Zudem ist die Regel gespickt mit Grammatik-, Rechtschreib- und Ausdrucksfehlern.

Eine Kurzspielregel wäre hier nicht nur wünschenswert, sondern zwingend notwendig gewesen.

Die Regel ist ein typisches Beispiel dafür, wie schwierig es ist, einen guten Kompromiss zwischen kompakter aber dennoch allumfassender Regel zu finden. Um diese Aufgabe gut zu bewältigen, ist viel Erfahrung im Bereich der Regelgestaltung nötig, mehr als für den Sport selbst.

Das Spiel: Hat man sich einmal erfolgreich die eigentlich unterm Strich nicht all zu komplizierten Regeln erarbeitet, erwartet die Spieler ein hochtaktisches Zweipersonenspiel, das mit Ausnahme des Elfmeters und dem Überkopfpass keinerlei Glückselemente enthält.

Spieler freilaufen lassen, lange Pässe, Flanken, Abseitsfallen, all das ist möglich. Die Berechenbarkeit kann jedoch schnell dazu führen, dass taktisch denkende Spieler ihre 15 Spielzüge sehr genau im voraus planen und das nimmt dem Spiel die für den Sport typische Dynamik. Obwohl Spieler dazu neigen, vorhandenen Glückselementen mit gemischten Gefühlen zu begegnen, gehören diese für meinen Geschmack zum Fußball dazu. Kein Torschuss lässt sich zu 100% sicher verwandeln. Es empfiehlt sich also die Variante mit den 2 Würfeln zu verwenden, deren Würfelergebnis über die Zahl der eigenen Schritte bestimmt. Es wäre auch eine Überlegung wert, den Pass-Würfel generell bei langen Pässen einzusetzen.

Zusammengefasst: Total Football verfügt über ein solides materialtechnisches Fundament, dessen regeltechnischer Aufbau leider stark sanierungsbedürftig ist, denn die Einstiegshürde ist aufgrund diverser Regelunzulänglichkeiten sehr hoch.

Wer die Hürde erfolgreich nehmen konnte, darf sich durchaus auf eine Fußball-Simulation freuen, die noch ein Stück berechenbarer ist als der Sport selbst. Bleibt noch offen, welche Vertriebswege der Verlag aus dem entfernten Kasachstan einschlagen wird, denn ein Import über das Internet gestaltet sich aus zollrechtlichen Gründen als etwas aufwändig.

Rezension Frank Gartner

'Total Football' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Total Football: 3,0 3,0, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.11.04 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.12.04 von Jörn Griesbach

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Total Football' auf unseren Partnerseiten