Rezension/Kritik - Online seit 10.05.2009. Dieser Artikel wurde 7735 mal aufgerufen.

Ultimate Werewolf: Ultimate Edition

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Ted Alspach
Illustration: Sanjana Baijnath
Verlag: Bézier Games
Rezension: Frank Gartner
Spieler: 5 - 68
Dauer: 30 - 90 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2008
Bewertung: 5,6 5,6 H@LL9000
6,0 6,0 Leser
Ranking: Platz 301
Ultimate Werewolf: Ultimate Edition
Auszeichnungen:2009, Golden Geek Bestes Partyspiel Nominierung

Spielziel

Eine neue Nacht wird eingeläutet im Dorf von Düsterwald … und alle wissen, wieder werden unschuldige Bürger Opfer der Nacht. Doch alle Düsterwald-erfahrenen Dorfgäste werden feststellen, dass sich einige Regeln geändert haben. Plötzlich treiben neue, noch nie zuvor gesehene Kreaturen ihr Unwesen. Also angeschnallt, liebe Freunde von Werwölfe von Düsterwald, die Schonzeit ist vorbei … jetzt geht´s wirklich rund!

Ablauf

Wie ihr der Einleitung dieses Artikels sicher schon entnehmen konntet, handelt es sich bei Ultimate Werewolf um einen Werwölfe vom Düsterwald–Ableger. Es setzt bewusst auf das Grundspiel auf, stellt jedoch keine Erweiterung dar. Die Autoren nutzen die Chance, dass das Grundspiel keine geschützte Spielidee ist, war Werwölfe vom Düsterwald doch auch schon eine Abwandlung der freien Spielidee Mafia. Ultimate Werewolf stellt jedoch den Anspruch, eine Sammlung unzähliger Charakter- und Spielvariationsideen zu sein.

Regelvarianten:
Der Grundablauf des Spiels ist hierbei identisch zum Spieleklassiker. Es gibt somit die Nachtphasen, in denen nach und nach die verschiedenen Charaktere aufgerufen werden, sowie die Tagphase, in der diskutiert und am Ende des Tags ein Kandidat auf den Scheiterhaufen gebracht wird. Allerdings unterscheidet sich Ultimate Werewolf im Abstimmungsverfahren. Sobald ein Spieler einen anderen Spieler verdächtigt und dabei von einer weiteren Person unterstützt wird, geht es zur Abstimmung, d. h. alle Spieler entscheiden sich für oder gegen den angeklagten Kandidaten. Der Kandidat landet somit nur auf dem Scheiterhaufen, wenn die Mehrheit für den Abschuss ist. Es gibt aber auch noch weitere Abstimmungsvariationen, wie die geheime Wahl.

Wer möchte, kann tägliche Veränderungen zufallsbestimmt mit hinein bringen. So kann es passieren, dass an einem Tag gleich 2 Personen hingerichtet werden müssen, dass das Opfer der Werwölfe nicht stirbt, sondern ebenfalls zum Werwolf wird, und so einiges mehr. Die Regel gibt noch weitere Anregungen, auf welche ich hier jedoch nicht detailliert eingehen möchte.

Charaktere:
Dem Spiel liegen 68 Charakterkarten bei. Zu den bekannten Düsterwald-Charakteren aus dem Grundspiel und der Neumonderweiterung kommen eine Vielzahl weiterer Charaktere und sogar weitere Parteien hinzu. Die Vampire stellen neben den Werwölfen z. B. eine solche neue Fraktion dar. Sie töten ebenfalls in der Nacht, das Opfer stirbt jedoch nicht in der Nacht, sondern erst am Ende des Folgetages, kann also noch diskutieren, bevor es von seinem eigenen Ableben erfährt. Allerdings können Vampire von Werwölfen nicht in der Nacht attakiert werden.

Sehr unterhaltsame Charaktere sind der Betrunkene, der erst in der dritten Nacht seine wahre Identität erfährt (er könnte sogar ein Werwolf sein) oder der Doppelgänger, der sich in der ersten Nacht irgendeinen Mitspieler aussucht und nach dessen Ableben dessen Charakter übernimmt. Oha … das bedeutet, dass man sich nie sicher sein kann, ob ein Charakter wirklich aus dem Rennen ist, hat aber zur Folge, dass bis zum Ableben des Doppelgängers alle Charaktere in der Nacht aufgerufen wurden, ob sie noch leben oder nicht.

Weiter gibt es Werwölfe mit Sondereigenschaften, zur Seherin noch einen Seher oder ein auszubildenden Seher, selbst eine Spielleiterkarte liegt dem Spiel bei, so dass der Spielleiter ebenfalls per Zufall ermittelt werden kann.

Szenarien:
Um dem Spielleiter eine kleine Hilfe bei der Vielzahl von möglichen Kombinationen zu geben, gibt es je nach Spielerzahl diverse Szenarien. Und wer frei kombinieren möchte, dem helfen die Wertigkeiten der Charaktere, welche mit Minus- oder Pluszahlen versehen sind. Bei einer gut austarierten Partie sollte die Summe der Werte möglichst bei Null liegen.

Und nach Aussage des Autors soll sogar eine Partie in Vollbesetzung, d. h. mit 68 Charakteren, möglich sein, dann jedoch mit mehreren Dörfern.

Fazit

Wie Ihr der groben Spielbeschreibung entnehmen konntet, besteht Ultimate Werewolf aus einer Unmenge, geradezu erschlagenden Menge an Ideen. Wer Ultimate Werwolf spielen bzw. leiten möchte, sollte einiges an Düsterwald-Erfahrung mitbringen, um nicht an der Masse an Möglichkeiten zu ersticken. Das Regelwerk ist mit seinen 24 Seiten (jeweils deutsch und englisch) sehr umfangreich, gibt viele Tipps, lässt jedoch an der einen oder anderen Stelle Interpretationsmöglichkeiten zu, die möglichst vor Spielstart in der Spielerunde geklärt sein sollten. Nichts ist schlimmer, als wenn eine Gruppe von Spielern mit unterschiedlichem Verständnis aufeinander trifft. Düsterwald-Profis werden diese Aufgabe sicher mit Bravour meistern.

An alle Spielleiter: Aus eigener Erfahrung kann ich sagen – und das nach wahrscheinlich mehreren hundert Partien des Düsterwald-Vorgängers nebst Erweiterungen – wer die Vielzahl an Möglichkeiten in eine Partie packen möchte und 10 bis 14 Spielern jeweils einen Sondercharakter zuordnet, der hat RICHTIG was zu tun. Das stellt höchste Ansprüche an den Spielleiter!! Alles muss notiert werden, kein Fehler darf gemacht werden, denn zu schnell hat man einen Charakter entblößt. Hier bin ich schon richtig ins Schwitzen gekommen. Natürlich verlängert sich durch viele unterschiedliche Charaktere die Nachtphase entsprechend. Die Reaktionen der Spielegruppen auf diesen Sachverhalt war zuweilen recht unterschiedlich, von totaler Begeisterung bis hin zum Kommentar „überfrachtet“.

Letztendlich ist es aber egal, wie erschlagend die Möglichkeiten sind. Es ist der Spielegruppe überlassen, welcher Komponenten sie sich bedienen und wie komplex sie eine Partie gestalten will. Wer das Grundspiel favorisiert, dem steht diese Option auch bei Ultimate Werewolf offen. Dafür alleine ist die Anschaffung von Ultimate Werewolf sicher nicht nötig, wer aber noch keines der Spiele sein eigen nennen darf, jedoch mit der Anschaffung dieser Spieleperle hadert, der erhält mit der Ultimate-Version ein Spiel, das durch sehr stimmungsvoll illustrierte Grafiken das Ursprungssspiel klar in den Schatten stellt und zuletzt mehr Optionen offen lässt.

Zusammenfassend könnte man Ultimate Werewolf als ein „Werwolf–Construction–Set professionell“ bezeichnen, das auch optisch zu bestechen weiß. Aufgrund der Vielzahl von Möglichkeiten ist aus meiner Sicht die Bezeichnung „Ultimate“ vollauf berechtigt. Man sollte sich jedoch schrittweise in den neuen Düsterwald hinein begeben, um als Spielleiter und als Team nicht zu scheitern. Als sehr gelungen empfinde ich die Bewertung der einzelnen Charaktere, weil dadurch leicht eigene und gut austarierte Szenarien ermöglicht werden.

Frei nach dem Motto „Alles kann – nichts muss“ sehe ich Ultimate Werewolf als das derzeitige Düsterwald–Highlight schlechthin. Und natürlich … alle Puristen werden auch diese Version verschmähen, aber für sie wurde dieser Artikel ja nicht geschrieben, sondern für die Spieler, die das Spielkonzept immer wieder gerne um eine Facette bereichern wollen. Denen sei gesagt: Zugreifen, wenn sich die Gelegenheit bietet.

In Essen 2008 war das Spiel recht schnell vergriffen (kein Wunder, bei nur 100 Exemplaren). Da der Berzier-Verlag aus den USA kommt, bleibt zu hoffen, dass es bald einen Distributor in Deutschland gibt, um der deutschen Fangemeinde den Kauf zu ermöglichen.

So … nun aber Schluss mit den Lobeshymnen. Bitte den Raum abdunkeln … alle Leser schließen die Augen … es wird Nacht in Düsterwald ...

Rezension Frank Gartner

Weitere Infos

Seit Frühjahr 2009 gibt es das Spiel unter dem Namen "Werwölfe" bei Pegasus Spiele.

'Ultimate Werewolf: Ultimate Edition' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Ultimate Werewolf: Ultimate Edition: 5,6 5,6, 5 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.05.09 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.05.09 von Sandra Lemberger - In kleineren Runden finde ich es toll, dass jeder einen eigenen Charakter hat, in größeren Runden emfpinde ich es mit der Zeit als zu mühselig, denn die Nächte dauern durch das Aufrufen sämtlicher Charaktere doch erheblich länger als jene in "Die Werwölfe von Düsterwald".
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.05.09 von Uta Weinkauf - Sehr schöne Version... die Bestnote bleibt jedoch bei: "Die Werwölfe von Düsterwald"!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.06.09 von Silke Hüsges
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.05.12 von Mahmut Dural - Definitiv besser als Düsterwald. Hier ist die Erweiterung gleich mit bei und das Artwork der Karten ist stimmungsvoller.

Leserbewertungen

Leserwertung Ultimate Werewolf: Ultimate Edition: 6,0 6.0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.09.10 von Gülsüm Dural - Durch öfteres verschenken dieses Spieles habe ich den Werwolf-Wahn vielen weitergegeben :-)

Weitere Informationen zu 'Ultimate Werewolf: Ultimate Edition' auf unseren Partnerseiten