Rezension/Kritik - Online seit 25.05.2007. Dieser Artikel wurde 4863 mal aufgerufen.

Wer hat's?

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Hartmut Kommerell
Verlag: Adlung Spiele
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 3 - 5
Dauer: 10 - 20 Minuten
Alter: ab 6 Jahren
Jahr: 2006
Bewertung: 4,3 4,3 H@LL9000
Ranking: Platz 2495
Wer hat's?

Spielziel

Die Spieler ziehen reihum eine Karte und sagen laut, was sie darauf sehen. Wer bei den Mitspielern genau zugehört hat und weiß, welcher Spieler ein gleiches Motiv hat, darf diesen danach fragen. Der Besitzer der meisten auf diese Weise gesammelten Kartenpaare gewinnt dieses Spiel.

Ablauf

Wer an der Reihe ist, zieht die oberste Karte vom verdeckten Stapel und sagt laut, welches Motiv darauf abgebildet ist. Reihum folgen die anderen Spieler.

Wenn man der Meinung ist, das Motiv hätte auch schon ein anderer Spieler auf der Hand, darf man diesen um die entsprechende Karte bitten. Hat er die Karte, muss er sie abgeben und der Empfänger darf das so gewonnene Kartenpaar vor sich ablegen. War der Spieler am Zug mit seiner Mutmaßung falsch gelegen, muss er als Strafe eine seiner bereits abgelegten Siegpunktkarten auf den Ablagestapel legen.

Hat man das soeben gezogene Motiv bereits selbst auf der Hand, darf man das Kartenpaar jedoch nicht ablegen, sondern muss es bis zum Spielende auf der Hand behalten. Da es von einigen Motiven 4 Karten gibt, besteht während des Spiels aber noch die Möglichkeit, dass ein solches auf der Hand gehaltene Kartenpaar noch getrennt wird.

Wenn der Nachziehstapel aufgebraucht ist, endet das Spiel. Nun darf reihum jeder Spieler noch einmal nach einer passenden Zweitkarte für Karten, die er selbst auf der Hand hält, fragen. Außerdem darf man Pärchen, die man auf der Hand hält, nun ebenfalls ablegen. Es gewinnt der Spieler mit den meisten Siegpunkten (jede Karte gibt einen Siegpunkt).

Fazit

Die Motive auf den Karten sind einfach gemalte, Kindern hinlänglich bekannte Bilder aus ihrer Umwelt. Die Spielregel ist relativ kurz und leicht zu verstehen.

Im Grunde ist Wer hat's? eine Kombination von Schwarzer Peter und Quartett, wobei auch ein interessantes neues Element dazukommt: So wird nicht – wie beim Quartettspielen – am Anfang wild drauflos geraten, wer die gesuchte Karte haben könnte (was vor allem bei der Maximalbesetzung doch recht glücksbetont verläuft). Sondern durch das Benennen jeder einzelnen gezogenen Karte wissen von Beginn an alle Mitspieler (oder sollten wissen), wer welche Karte besitzt, was dem Spiel einen interessanten Start verleiht.

Auf der anderen Seite verläuft das Spiel auch wieder einfacher, denn man muss sich ja von einem gesuchten Motiv nicht merken, wer davon Karte A, B, C oder D besitzt, sondern schlicht und einfach, wer eines dieser Motive auf der Hand hält.

Die Altersfreigabe für die Spiele sind nach meiner Erfahrung etwas zu hoch angesetzt. So können 3-Jährige durchaus schon die Variante 1 mitspielen, die Variante 2 klappt auch schon mit 3 ½-Jährigen ganz gut und die Grundvariante verstanden alle 5-jährigen Kindergarten-Kinder, mit denen ich das Spiel testete. Bei den jüngeren Kindern erleichterte es das Spielen des öfteren, wenn man das Motiv der Karte nicht nur nannte, sondern die Karte auch kurz zeigte. Auf diese Weise konnten sie ihr vorzügliches Bildergedächtnis zum Einsatz bringen und hatten immer gute Chancen, mit älteren Kindern mithalten zu können.

Wer hat's? ist ein kleines, aber feines Kartenspiel, das man aufgrund seiner Ähnlichkeiten mit (fast) allseits bekannten Kartenspielen nicht großartig erklären muss, das aufgrund seiner Größe in jede Handtasche passt, und dank seiner kurzen Spieldauer von etwa 15 Minuten fast überall eingesetzt werden kann, wo Langeweile auftreten könnte. Nur eines habe ich trotz vieler Testspiele bis jetzt nicht begriffen: Wieso gibt es von einigen Motiven nur 2, von anderen wiederum 4 Karten?

Rezension Sandra Lemberger

Regelvarianten

Variante 1 (für 2 bis 8 Kinder ab 4 Jahren)

Die Spieler legen die gezogenen Karte offen vor sich ab – ansonsten verläuft das Spiel gemäß Grundregel.

Variante 2 (für 3 bis 5 Kinder ab 5 Jahren)

Alle Motive werden nur zweifach verwendet und Pärchen, die man durch Nachziehen erhält, werden sofort abgelegt. Ansonsten wird laut Grundregel gespielt.

'Wer hat's?' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Wer hat's?: 4,3 4,3, 3 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.03.07 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.01.07 von Claudia Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.01.07 von Rolf Braun - Ein nettes schnelles Merkspiel besonders für Kinder, aber Erwachsene leiden nicht am Spiel aber evtl. wg. ihres Gedächtnis.

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Wer hat's?' auf unseren Partnerseiten