Vote-Zone - Bewerte mich Vorschlag am 05.04.2022. Dieser Artikel wurde 1777 mal aufgerufen.

Wilde Serengeti

Direktlinks zu den Rezensionsblcken
Autor: Gunho Kim
Illustration: Hani Chang
Sophia Kang
Verlag: Kobold Spieleverlag
Bad Comet
Spieler: 1 - 4
Dauer: 45 - 120 Minuten
Alter: ab 14 Jahren
Jahr: 2022
Bewertung: 3,5 3,5 H@LL9000
3,8 3,8 Leser
Ranking: Platz 5094
Download: Kurzspielregel [PDF]
Wilde Serengeti

'Wilde Serengeti' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei Meeple-Box 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Wilde Serengeti: 3,5 3,5, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.07.22 von Roland Winner - Ich besitze die englischsprachige Version von Bad Comet. Die Ausstattung ist sensationell: ganz tolle Holzfiguren fr die Tiere in groer Detailtreue und schn gestaltete Spielkarten. Der schnell erlernte Spielablauf lsst vermuten, es sei einfach zu meisten. Tatschlich ist man ununterbrochen im Prf- und Planmodus, was in den spteren Runden als anstrengend empfunden werden kann. Auch muss man frustresistent sein, denn mehrere der Ereignisse (Wanderungen = Tierverluste) sowie Ziele der Mitspieler knnen alle Planungen zunichte machen. Daher ist m.E. das Glck doch stark vertreten. Nichtsdestotrotz sehe ich viele Mglichkeiten, zufriedenstellende Aktionen auszufhren, da man meist 8 offene Ziele vor sich liegen hat und verfolgt. berstark erscheint brigens die Siegpunktwertung fr Herz-Icons, die man m.E. per Hausregel halbieren sollte. Auch sind viele Karten schwach bis sehr schwach in der Belohnung. Da fehlt der redaktionelle Feinschliff. Spielzeit: sehr lang, daher m.E. zu dritt / viert nicht unbedingt zu empfehlen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.09.22 von Michael Andersch - Fangen wir mal mit dem positiven an: Die Holztiere sind klasse. Leider war es das - denn das Spiel fand ich GRAUENHAFT und es hat ansonsten alles, was ein Spiel fr mich nicht haben darf: Totale Unbersichtlichkeit, viel zu kleine Symbole auf den Karten, stndiges Abprfen nach jeder Tierbewegung der Mitspieler, welche Ziele ich erfllen kann, welche nicht (mehr), welche Auftragskarten interessant sind und welche nicht und - wenn man es "hart" spielen wollte - welche Viecher ich wohin oder wohin keinesfalls stellen sollte, um den Mitspielern das Erfllen deren Aufgaben nicht unntig zu erleichtern. Interaktion gibt es auch kaum (das mehr oder weniger versehentliche Verschlechtern oder Verbessern der Ausgangslage fr Mitspieler sehe ich nur als solche wenn man das auch immer proaktiv abprft - ansonsten verbuche ich das als "Zufall), wenn es dumm luft machen mir die Mitspieler was zunichte, wenn es gut luft erffnet sich mir eine Chance. Das Spiel hat elendigliche Wartezeiten und ist kein Spiel, sondern sehr repetitive Arbeit, auch weil man nicht etwas "aufbaut", sondern halt nur jedesmal eine fr sich selbst stehende Aktion macht. Die Zielkarten sind auch so eine Sache: Hole ich welche, die mglicherweise leicht zu erfllen sind? Dann passen die Belohnungen nicht immer zusammen. Hole ich welche mit sich ergnzenden Belohnungen, dann bekomme ich sie u.U. nicht fertig. Achte ich auch noch auf die beiden Tier-Zwischenwertungen in den Runden 4 und 6, dann kommt da nochmal eine Komplexittseben dazu, genau wie mit den Herzen. Das ist alles viel zu viel, so ein bisschen wie Cascadia in superkomplex hoch 10. Technisch funktioniert es (daher muss ich leider 2 Punkte geben, obwohl ich es so schrecklich finde, dass 1 Punkte noch zu viel wre), aber Spa macht es sowas von gar nicht. Und da drei der vier Mitspieler es nach der Hlfte der Spielzeit (etwa 1,5h!!) einvernehmlich abbrechen wollten stehe ich mit meiner Meinung nicht so ganz alleine da. Bevor ich das nochmal spiele nutze ich die Zeit besser, um andere unangenehme Dinge zu erledigen, die dann wenigstens erledigt sind...

Leserbewertungen

Leserwertung Wilde Serengeti: 3,8 3.8, 4 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.09.22 von Stefan H. - Ich schliee mich der Kommentierung von Michael Andersch an. Mehr brauche ich nicht hinzufgen. Das Spiel hat allerdings in mir die Lust geweckt, den Dokumentationsfilm "Die Serengeti darf nicht sterben" aus dem Jahr 1959 (!) wieder einmal zu schauen. Der Film stammt von Michael und Bernhard Grzimek. Daher eine klare Empfehlung... also fr den Film, nicht fr das Spiel. Da kann ich nur raten: Finger weg!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.11.22 von Peter - Tja, was soll man zu dem Spiel sagen... Die Aufmachung und Tischprsenz ist sehr geil, das macht echt was her. Leider haben aber wohl zwei Redaktionen (engl. und deutsch) total gepennt. Die Symbole auf den Karten sind viel zu klein. Selbst bei den eigenen Karten muss man schon eine Lupe haben, die von den Mitspielern zu erkennen ist unmglich. Ferner muss es doch irgendwem auffallen, dass der Flavortext unten auf den Karten null lesbar ist (weie Schrift auf hellem Grund) - so blind kann man doch bei der Qualittskontrolle nicht sein. Das Spiel selbst spielt sich flssig, etwas zu lang und wiederholend und mit mehr als 2 Spielern wrde ich es nicht spielen. Die Bewertung fllt schwer. Aufmachung, Regeln, Einfluss etc kann man pos bewerten, wenn die miesen Karten nicht wren. Es fllt mir schwer die Note bei der Aufmachung zu vergeben. Eigentlich eine 6 vom Material, aber wenn man die Karten rein nimmt, dann wre es eine 1. Ich habe mich daher zur Mitte 3 entschlossen. Sehr schade, mit einer besseren Qualittskontrolle wre eine viel bessere Bewertung drin.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.12.22 von Hendrik - Grauenhaft ist es definitiv nicht. Das Thema ist supergut umgesetzt. Nach einigen Runden, muss ich feststellen dass es zwei Hauptkritikpunkte gibt: Die Spielezeit geht schnell ber 2h, insbesondere wenn man Grbler und Optimierer dabei hat. Und die Herzen sind gegenber den anderen Punktemglichkeiten viel zu stark. Da versucht man letztendlich mglichst an Herzkarten zu erhalten und der Rest luft nebenbei. Ansonsten finde ich das Spielgefhl super. Wenn die Tiere versetzt werden, liegen Freude und rger dicht beieinander. Muss man abknnen, wenn man kurz vor Erfllung der Karte ist und es dann im letzten Moment kaputt gemacht wird. In Familie mit Kindern fragt man natrlich, ob jemand stark betroffen ist und findet meist eine fr alle gute Lsung.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.01.23 von Robin Dark - Mir gefllt es bisher wirklich gut.