Rezension/Kritik - Online seit 16.09.2006. Dieser Artikel wurde 4005 mal aufgerufen.

Prinzessin Dornröschen

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Anja Dreier-Brückner
Illustration: Anja Dreier-Brückner
Verlag: HABA - Habermaaß GmbH
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 2 - 4
Dauer: 10 Minuten
Alter: ab 4 Jahren
Jahr: 2006
Bewertung: 3,0 3,0 H@LL9000
Ranking: Platz 3929
Prinzessin Dornröschen

Spielziel

Welcher Prinz sammelt zuerst drei Rosen, überwindet den dornigen Turm und erweckt Dornröschen?

Ablauf

Der Spielplan besteht aus einem Blechturm und 4 Kartonpuzzles, die zu Füßen des Turms zusammen gesteckt werden müssen. Auf dem Dach des Turms schlummert Dornröschen friedlich vor sich hin. Jedes Kind stellt seinen Prinzen auf ein beliebiges Außenfeld des Spielplans und würfelt, wenn es an der Reihe ist, wobei entsprechend den Symbolen folgende Aktionen durchführen muss:

· Eines von drei Farbsymbolen: Man zieht den Prinzen auf ein angrenzendes Feld dieser Farbe (dies kann auch den Turm hinauf sein). Steht man auf der gewürfelten Farbe, darf man noch einmal würfeln

· Krone: auf ein beliebiges angrenzendes Feld ziehen

· Rose: eine Rose nehmen. Hat man bereits drei gesammelt, darf man stattdessen auf ein angrenzendes Feld ziehen

· Dorn: einen gegnerischen Prinzen um ein Feld versetzen

Auf den Feldern des Turms sind teilweise Rosen abgebildet. Landet man hier, darf man ebenfalls eine Rose nehmen, falls man noch nicht im Besitz von dreien ist.

Sobald ein Prinz den oberen Turmrand erklettern konnte, braucht er erstens drei Rosen und zweitens muss er eine Krone oder eine Rose würfeln, um Dornröschen erlösen zu können und somit das Spiel zu gewinnen.

Fazit

Das Spielmaterial ist wirklich reizend (dabei auch funktionell) und entsprechend gerne spielen es die Kinder auch. Nachdem das gesamte Material in die Turmdose passt, benötigt man den Karton eigentlich gar nicht mehr (außer zu besseren Stapelzwecken), denn die Kinder greifen umso öfter nach dem Dosenspiel, als sie es „frei“ herumstehen sehen.

Da es sich bei „Prinzessin Dornröschen“ eigentlich um ein sehr einfaches Laufspiel handelt, ist auch die Spielregel entsprechend kurz und leicht verständlich.

Das Spiel verbindet bekannte Elemente zu einer neuen Spielidee. Zum einen ist da der Magnetismus, welcher für Kinder immer wieder einen „magnetischer Anziehungspunkt“ darstellt. Zum anderen ein Spiel in 3D-Form – auch immer wieder ein großer Anreiz für Kinder. Und außerdem noch diese interessante Verpackung in Dosenform, die das gesamte Spielmaterial in sich aufnimmt. Zwar zeigt der Turm ein Spielfeld, aber dieses sieht aus wie Mauersteine, so dass sich dem Auge ein zwar relativ bunter, aber doch einigermaßen realistisch aussehender Turm präsentiert, der grafisch auch noch mit Dornenranken verschönert wurde.

Das Spiel dauert ca. 10 bis 15 Minuten, abhängig von der Spielerzahl. Es handelt sich um ein reines Glücksspiel, wenn man die Tatsache außer Acht lässt, dass die Kinder eventuell vergessen könnten, auf ein angrenzendes Rosenfeld zu ziehen, falls sie ihre drei Rosen noch nicht vollzählig haben (was aber selbst bei den Jüngsten nur äußerst selten vorkam).

Die Altersbegrenzung von 4 bis 10 Jahren halte ich nicht für ganz realistisch. Zum einen haben bei uns auch schon 3-Jährige mit Begeisterung und viel Ausdauer mitgespielt. Zum anderen machten 8-Jährige zwar auch mal mit, aber nach spätestens zwei Spielen wurde es ihnen langweilig und sie griffen an anderen Tagen eigentlich nicht mehr nach diesem Spiel. Somit denke ich, dass die Zielgruppe eher bei den 3- bis 7-Jährigen liegt. Für diese Altersgruppe stellt es sicher eine reizend gestaltete Laufspiel-Variante dar, die ich jedoch vom Preis-/Leistungsverhältnis her ein wenig zu teuer finde.

Rezension Sandra Lemberger

'Prinzessin Dornröschen' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Prinzessin Dornröschen: 3,0 3,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.07.06 von Sandra Lemberger - Aus Kindersicht ist das Spiel bestimmt um einiges besser zu beurteilen!

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Prinzessin Dornröschen' auf unseren Partnerseiten