Rezension/Kritik - Online seit 07.07.2009. Dieser Artikel wurde 4721 mal aufgerufen.

Sturmlandung auf Black Reach

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: keine Angabe
Verlag: Games Workshop Ltd.
Rezension: Boris Krieger
Spieler: 2
Jahr: 2008
Bewertung: 4,0 4,0 H@LL9000
Ranking: Platz 2781
Sturmlandung auf Black Reach

Spielziel

Sturmlandung auf Black Reach ist ein Spielset für Warhammer 40.000 und der ideale Einstieg in die Welt eines Tabletop-Strategiespiels, welches in der Zukunft des 41. Jahrtausends spielt. Das Spielset wirft die größten Verteidiger der Menschheit, die übermenschlichen Space Marines, gegen die wilden und barbarischen Orks in die Schlacht.

Ablauf

Beschreibung:
In der Spielebox befinden sich:

  • das Regelbuch (112 Seiten),
  • Begleitbuch (33 Seiten) mit Kurzanleitung zum Hobby, Kurzregeln, zwei Probe-Armeelisten sowie Vorstellung von weiteren Armeen,
  • folgendes Spielmaterial: Space Marines mit 1 Capitain, 10 Taktischen Marines, 5 Terminatoren, 1 Cybot;
    Orks mit 1 Waaaghboss, 20 Orkboyz, 5 Bossen, 3 Killakoptaz;
    sechseitige Würfel, Abweichungswürfel, 3 verschiedene Schablonen, 2 Zollmaßstäbe.

Alle Figuren sind unbemalt und müssen aus dem Gussrahmen herausgetrennt und zusammengeklebt werden. Hierfür sollte man sich inklusive Entgraten der Figuren 4 bis 5 Sunden Zeit nehmen.

Das Regelbuch:
Das Buch beinhaltet die vollständigen Regeln für Warhammer 40.000. Es ist unterteilt in die Einleitung, die Regelsektion und die Zusammenfassung (sehr praktisch beim Spielen). Den Hauptbestandteil bildet selbstverständlich die Regelsektion. Hier wird ein typischer Spielzug (Bewegung, Schuss- und Nahkampfphase) in allen Einzelheiten erläutert. Anhand von Skizzen und Fotos werden verschiedene Spielsituationen detailliert erklärt und somit sind auch schwierigere Spielkonstellationen einfach nachzuvollziehen. Waffenregeln sowie Regeln zu Charaktermodellen, Einheitentypen, Fahrzeugen und allgemeine Sonderregeln runden das Regelbuch ab.

Das Begleitbuch:
Im Begleitbuch findet man neben weiteren Hintergrundinformationen eine Anleitung zum Zusammenbau und Bemalen der Figuren sowie zwei Beispielarmeelisten. Letztere sind ideal für die ersten Probespiele. Eine Einführung in das 40K-Universum sowie Referenztabellen sind ebenfalls im Begleitbuch enthalten.

Ablauf:
Nachdem das Spielfeld aufgebaut wurde (Geländestücke müssen selbst gefertigt werden), wird das Missionsziel gewählt. Hierbei gibt es drei Standardmissionen: Gebiet sichern, Erobern und Halten sowie Vernichtung. Danach wird anhand einer Tabelle die Aufstellungsart festgelegt. Somit sind sehr viele unterschiedliche Ausgangssituationen gewährleistet. Danach kann es losgehen: Jeder Spielzug besteht aus der Bewegungs-, der Schuss- und der Nahkampfphase.

In der Bewegungsphase misst man mit einem Zollstock die Bewegungsreichweite der eigenen Spielfiguren nach. Innerhalb dieses Radius können diese dann bewegt werden. In der Schussphase wählt der Spieler für jede seiner Figuren ein Ziel innerhalb der Reichweite seiner Waffe aus und eröffnet dann das Feuer. In der Nahkampfphase kann der Spieler jede seiner Einheiten einen Gegner angreifen lassen. Kommt es zum Kampf, würfelt zuerst der Angreifer seine Treffer aus, dann hat der Gegenspieler ebenfalls die Möglichkeit zu attackieren.

Wenn die Phasen eines Spielers abgehandelt sind, ist der Gegenspieler mit seinem Spielzug an der Reihe. Das Spiel endet zufällig, frühestens nach dem fünften Spielzug oder wenn alle Modelle des Gegners ausgelöscht wurden. Der Spieler mit den meisten Missionspunkten hat gewonnen.

Fazit

Die Box ist wirklich vollgeladen mit herausragend modellierten Fantasy-Figuren. Der Space-Marine Captain, der Orkboss, die Killakoptaz und der Cybot sind echte Hingucker. Alle Materialien für den Start in das Hobby Warhammer 40.000 sind in der Box enthalten

Der Spielablauf gestaltet sich auch in den ersten Probespielen sehr flüssig und man kann schnell in die Tiefe des Spiels eintauchen, ohne ständig das Regelbuch zur Hand nehmen zu müssen. Trotz der erheblichen Masse an Figuren verspürt man rasch den Wunsch, die Armeen zu vergrößern, um weitere Sonderregeln, speziell im Fahrzeugsektor, auszuprobieren. Aber auch hier bieten die beigefügten Modelle den idealen Grundstock für den Ausbau einer Armee. In den Probespielen hatten die Orks aufgrund Ihrer Nahkampfstärke leichte Vorteile, dies ist aber von Szenario zu Szenario unterschiedlich.

Kurz gesagt: Die Spielbox Sturmlandung auf Black Reach bietet alles zum idealen Einstieg in das Warhammer-40.000-Hobby. Für Personen die "nur mal so" Tabletop spielen möchten, ist das Spiel wahrscheinlich etwas zu aufwendig. Für Veteranen bietet die Box einen günstigen Neustart bzw. Erweiterung für die Armeen Orks und Space Marines inklusive des vollständigen neuen Regelbuchs.

Mein Tipp: Mit dem Lesen des Regelbuches sollte nicht erst vor Spielbeginn (genauso wenig wie mit dem Zusammenbauen der Figuren) begonnen werden. Man muss das Buch zwar nicht gleich ganz durchlesen (Sonderregeln sollte man sowieso bei den ersten Spielen weglassen), aber selbst das Lesen und Verstehen der Grundregeln erfordern ca. 2 Stunden Zeitaufwand.

Sturmlandung auf Black Reach ist somit ein Strategiespiel für zwei Personen und geeignet für Spieler, die einen Hang zu futuristischen Fantasywelten haben.

Rezension Boris Krieger

'Sturmlandung auf Black Reach' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Sturmlandung auf Black Reach: 4,0 4,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.01.09 von Boris Krieger

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Sturmlandung auf Black Reach' auf unseren Partnerseiten