Rezension/Kritik - Online seit 21.01.2005. Dieser Artikel wurde 4970 mal aufgerufen.

Casanova

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Niek Neuwahl
Illustration: Luca Raimondo
Verlag: Kidultgame
Rezension: Hans-Peter Stoll
Spieler: 2 - 4
Dauer: 20 Minuten
Jahr: 2004
Bewertung: 3,5 3,5 H@LL9000
3,0 3,0 Leser
Ranking: Platz 4853
Casanova

Spielziel

Casanova ist bekannt für seine Erfolge bei Frauen. Aber er soll noch eine andere Leidenschaft gehabt haben - das Spielen. Nur wer gut pokert räumt am meisten Goldstücke ab.

Ablauf

Jeder Spieler erhält 12 Goldstücke und einen Satz mit Karten. Jeder Satz enthält 13 Karten mit Werten von 1 bis 13.

Ein Spieler beginnt und sagt an, wie viele der drei Würfel er werfen will.

Jeder Spieler legt nun ein Goldstück als Einsatz in die Tischmitte und verdeckt eine seiner Karten vor sich ab. Der aktive Spieler würfelt und bestimmt damit einen Maximal-Wert.

Bevor alle ihre eingesetzten Karten aufdecken werden, kann der aktive Spieler seinen Einsatz erhöhen und ein weiteres Goldstück in die Mitte schieben. Im Uhrzeigersinn kann jeder Spieler mitbieten oder aussteigen. Sollte auf diese Weise nur noch der aktive Spieler übrig bleiben, gewinnt er automatisch den gesamten Einsatz.

Andernfalls decken alle Spieler, die nicht gepasst haben, ihre Karten auf. Wer nun, ohne zu überbieten, mit seiner Karte dem gewürfelten Maximum am nächsten kommt, erhält alle eingesetzen Goldstücke. Haben mehrere Spieler die gleiche, gewinnbringende Zahl gelegt, werden die Goldstücke gleichmäßig aufgeteilt. Ein nicht verteilbarer Rest bleibt für die nächste Runde liegen. In gleicher Weise bleibt der gesamte Einsatz für die nächste Runde erhalten, wenn alle Spieler das Maximum überschritten haben.

Alle ausgespielten Karten (auch die von Spieler, die gepasst haben) bleiben offen vor den Spielern liegen, so dass sie von jedem gesehen werden können.

In Uhrzeigersinn erhält der nächste Spieler die Würfel, jeder macht ein Goldstück Einsatz und es beginnt eine neue Runde.

Sobald ein Spieler seinen Einsatz nicht mehr erbringen kann, scheidet er aus dem Spiel aus.

Nachdem 12 gespielten Runden endet das Spiel. Wer nun die meisten Goldstücke gewonnen hat, ist Sieger.

Fazit

Bei der Ausstattung des Spiels sind einzig die Spielkarten für das Ambiente zuständig. Deren stimmungsvolles Design ist schön anzusehen, wenn auch für das Spielgeschehen unbedeutend. Was mir nicht klar ist, warum nur die Zahl links oben auf der Karte durch Größe hervorgehoben wurde und die anderen doch recht klein geraten sind.

Die Regeln sind kurz und verständlich. Einzig könnte missverstanden werden, ob der aktive Spieler ein- oder mehrmals erhöhen darf. An dieser Stelle hätte ein verdeutlichender Satz Abhilfe schaffen können.

Anfangs spekulieren alle Spieler sehr stark. Sobald die ersten Karten offen auf dem Tisch liegen, lässt sich durch die Anzahl der Würfel immer besser abschätzen, wer noch welche Karten spielen kann. Wenn man zu Beginn noch durch Erhöhen des Einsatzes zu bluffen versucht, um seine Mitspieler zum Aussteigen zu bewegen, lässt sich dies auch im weiteren Spielverlauf taktisch einsetzen, vor allem bei weniger Mitspielern. Zudem kann man das Geschehen als aktiver Spieler unter Beachtung der ausliegenden Karten durch die Anzahl der Würfel steuern. Besonders interessant sind Runden, in denen alle Spieler überboten haben, der Einsatz in der Tischmitte also noch größer ist. Je seltener dies im Spiel eintritt, desto entscheidender kann das für den Spielsieg sein.

Glück ist beim Würfel natürlich immer dabei, aber es hinterlässt nicht den Eindruck, dass das Spielgeschehen ausschießlich davon bestimmt wird.

Die kurze Spieldauer ist für das Spiel sehr passend und lädt sofort zum Wiederspielen ein. Casanova spielt sich in jeder Runde und Spieleranzahl gut, und findet auch bei Taktikernaturen als Zwischendurchspiel Gefallen.

Rezension Hans-Peter Stoll

'Casanova' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Casanova: 3,5 3,5, 6 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.12.04 von Hans-Peter Stoll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.12.04 von Kathrin Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.12.04 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.01.05 von Stephan Gehres
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.01.05 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.05.07 von Peter Nos

Leserbewertungen

Leserwertung Casanova: 3,0 3.0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.07.17 von Michael Breitenberger - Auf dem Flohmarkt erstanden - ein nettes Spiel, was aber nur begrenzt funktioniert.

Weitere Informationen zu 'Casanova' auf unseren Partnerseiten