Rezension/Kritik - Online seit 09.09.2017. Dieser Artikel wurde 2037 mal aufgerufen.

Der Mysteriöse Wald

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Carlo A. Rossi
Illustration: Daniel Lieske
Verlag: HUCH!
IELLO
Rezension: Stefanie Marckwardt
Spieler: 2 - 4
Dauer: 10 - 25 Minuten
Alter: ab 6 Jahren
Jahr: 2016, 2017
Bewertung: 5,5 5,5 H@LL9000
Ranking: Platz 1006
Der Mysteriöse Wald

Spielziel

Der kleine Jonas ist durch ein magisches Gemälde auf dem Dachboden in eine märchenhafte Welt eingetaucht. Nun sollt ihr ihm dabei helfen, den Mysteriösen Wald zu durchqueren und am Ende der Reise gegen eine der gefährlichsten Kreaturen des Waldes zu kämpfen - die Königin der Draconia.

Ablauf

legt man nach der Startkarte, auf die Jonas gestellt wird, eine unterschiedliche Anzahl Waldkarten verdeckt aus, relativ mittig wird eine verdeckte Wanderkarte eingefügt und am Ende des Waldes wird die Schlusskampfkarte platziert. Dann noch die vier Würfel, alle Ausrüstungsplättchen sowie die Rucksackkarte (die je nach Schwierigkeitsgrad schon mit einigen Loki- Plättchen belegt ist) danebengelegt und schon kann die Reise durch den Mysteriösen Wald losgehen!

Dabei spielt man drei unterschiedliche Phasen:

1. Erkundet den Pfad

Nacheinander werden alle Karten des Weges aufgedeckt, gemeinsam gut eingeprägt und wieder zugedeckt. Auf den Karten sind 2 oder mehr Ausrüstungsgegenstände zu sehen, die man dann in Phase 3 benötigt.

2. Bereitet euch auf die Reise vor

Nun geht es darum, den Rucksack mit den benötigten Dingen zu packen. Dazu würfelt man mit den vier Würfeln und darf sich zwei davon aussuchen, deren Plättchen man dann in den Rucksack packen darf. Loki-Plättchen sind Joker - entweder darf man sich für sie einen von drei möglichen Gegenständen aussuchen oder es erlaubt einen Teiletausch mit dem Vorrat. Sobald der Rucksack voll ist, beginnt Phase 3:

3. Die Reise

Nun geht es los - Karte für Karte wird aufgedeckt und mit den geforderten Gegenständen belegt. Die Wanderkarte ist dabei eine Besonderheit - hier kann man eine bestimmte Anzahl an Ausrüstungsplättchen (2 gleiche/ 1 + 1 Loki/ 3 unterschiedliche /4 beliebige) abgeben, um zwei Kristallwaffen (= Joker) zu erhalten. Man darf aber auch einfach weitergehen. Sobald man in der Monsterhöhle der Königin von Draconia angekommen ist und die geforderten Ausrüstungsgegenstände bieten kann, hat man gemeinsam den Mysteriösen Wald gewonnen!

Falls man jedoch zuvor die Anforderungen einer Waldkarte nicht erfüllen kann, hat man verloren und darf gerne einen weiteren Versuch wagen ...

Fazit

Der Mysteriöse Wald macht schon beim Betrachten der Schachtel neugierig; mit partiellem Glanzdruck liegt der Fokus auf dem kleinen, leicht ängstlich dreinschauendem Jonas in Begleitung von Loki, einem Fantasiewesen, das eine Mischung aus Katze, Reh, Fuchs und Eichhörnchen zu sein scheint. Auch das Öffnen der Schachtel gestaltet sich eher ungewöhnlich – wir müssen den oberen mittels Magnetismus befestigten Deckel einfach hoch- bzw. umklappen, und schon kann man in die Geschichte des Mysteriösen Waldes eintauchen. Denn die Innenseite des Deckels zeigt die Kurzfassung, wie Jonas in das Abenteuer geraten ist. Wer sich für die Langfassung interessiert, kann die Comicgeschichte auf der Internetseite wormworldsaga.com auch in Deutsch nachlesen.

Die Spielregeln sind schön erklärt und mit vielen Abbildungen versehen. Auch das weitere Material ist mit viel Liebe zum Detail und einer fantastischen Grafik ausgestattet worden. So hat die Startkarte zwei Seiten (Dachboden/Wald) und sorgt dafür, dass man den Übergang in die Märchenwelt gut nachvollziehen kann. Schon zu Anfang steht man vor einer Entscheidung – welchen Schwierigkeitsgrad soll ich nehmen? Zwischen wohlklingenden Namen wie "Angehende Entdecker" bis zu "Helden des Waldes" und einer zusätzlichen Sternenauswahl (1 bis 5) darf man wählen. Davon abhängig ist dann der Spielaufbau: 6 bis 8 (von 13) Waldkarten benötigt man als Auslage sowie immer eine (von 4) Wanderer- und eine Schlusskampfkarte (von 6), außerdem darf man teilweise schon bis zu 4 Lokiplättchen in den Rucksack legen. Am besten fängt man einfach an und steigert - sobald man das Spiel kennt - nach und nach den Schwierigkeitsgrad.

Dadurch ist der Mysteriöse Wald nie gleich und bietet Abwechslung. Jedoch kennt man - wenn man oft spielt - doch bald alle Karten, und gerade bei den höheren Schwierigkeitsgraden hängt dann der Sieg manchmal davon ab, ob man Glück mit der Auslage hat. Die Waldkarten erwarten 2 oder 3 Gegenstände zum Bestehen der Situation - natürlich schön passend: So benötigt man zum Beispiel an einer dichten Waldstelle zwei Landkarten und einen Kompass, während man beim Überwinden eines felsigen Abschnittes auf (Fahrrad-)Handschuhe und Seil zurückgreifen soll. Bei der Insektenkönigin am Spielende sind es dann 3 oder sogar 4 Gegenstände.

Die Unterteilung des Spielablaufes in drei Phasen ist stimmig, kommt bei den Kindern gut an und kann auch schnell selbstständig gespielt werden. Gerade in Phase 1 – Erkundet den Wald - kann man ganz toll die unterschiedlichen Ansätze der Teamarbeit beobachten. So gibt es Gruppen, die untereinander die Karten zum Merken verteilen, aber ich habe auch schon erlebt, dass das Merken nach Gegenständen aufgeteilt wurde. Die Kinder planen, überlegen und merken sich nach Möglichkeit einfach alles.

In Phase 2 - Bereitet euch auf die Reise vor - muss dann auf das zuvor gesammelte Wissen zurückgegriffen werden. Natürlich spielt auch hier das Würfelglück eine Rolle; aber nur eine kleine, denn bei vier Möglichkeiten sollte immer mindestens eine passend sein. Also wird auch hier oft viel diskutiert und gemeinsam überlegt – die endgültige Entscheidung, was in den Rucksack gelegt wird, liegt aber beim reihum würfelnden Kind. In der dritten Phase - Die Reise - zeigt sich dann, ob die Planung aufgegangen ist, und endlich kann man wieder die tolle Jonasfigur benutzen und Stück für Stück weiterbewegen. Anfangs klappt die Erfüllung der Anforderungen oft reibungslos; zum Glück kann im fortgeschrittenen Verlauf ein Lokiplättchen sehr oft noch helfen. Ob man die Wandererkarte benutzt oder nicht, hängt oft davon , ob man seine Forderung gut erfüllen kann und ob man beim Packen des Rucksackes schon gemerkt hat, das wichtige Gegenstände nicht ausreichend gewürfelt wurden. Wieder muss gemeinsam ausführlich beratschlagt werden.

Der Endkampf an sich – noch einmal durch die zusammengesteckte Figur der Königin von Draconia visualisiert - ist für viele Kinder ein aufregender Höhepunkt, und oft kann man sich dann gemeinsam über einen mehr oder weniger knappen Sieg freuen. Ich habe aber auch schon Kinder erlebt, denen das dann zu banal war oder die enttäuscht waren, dass nicht viel mehr passierte als bisher. Einige wollten dann auch wissen, wie es weitergeht und ob Jonas wieder nach Hause zurückfindet – für mich ein schönes Anzeichen, dass die Kinder tief in die Märchenwelt von Jonas eingetaucht sind! Wie schon anfangs erwähnt, kann man sich im Anschluss mit dem kompletten Comic beschäftigen und so alle eventuell offenen Fragen beantworten lassen ...

Beim Mysteriösen Wald kann man durch die kooperative Spielweise auch problemlos jüngere Kinder mit einbeziehen, aber auch ältere spielen gerne eine Partie mit. Auch habe ich schon mit mehr als vier Kindern gespielt, da sich keiner für ein anderes Spiel überreden ließ – das hat ebenfalls gut geklappt. Somit ist der Mysteriöse Wald für mich ein wunderschön gestaltetes, fantasievolles, kooperatives Abenteuerspiel, das die Kinder schnell in seinen Bann zieht.

Rezension Stefanie Marckwardt

'Der Mysteriöse Wald' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Der Mysteriöse Wald: 5,5 5,5, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.06.17 von Stefanie Marckwardt - Super gestaltetes Fantasy- Abenteuerspiel, das man gemeinsam mit Merkvermögen und etwas Glück meistern muss.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.09.17 von Sandra Lemberger - Ein tolles Kinderspiel, das auch Eltern gerne mitspielen!

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Der Mysteriöse Wald' auf unseren Partnerseiten