Rezension/Kritik - Online seit 24.11.2021. Dieser Artikel wurde 800 mal aufgerufen.

Die Tavernen im Tiefen Thal: Zimmer frei!

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Wolfgang Warsch
Illustration: Dennis Lohausen
Verlag: Schmidt Spiele
Rezension: Nick Bornschein
Spieler: 2 - 4
Dauer: 60 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2021
Bewertung: 5,0 5,0 H@LL9000
Ranking: Platz 2178
Die Tavernen im Tiefen Thal: Zimmer frei!
Erweiterungen/Hauptspiel:Die Tavernen im Tiefen Thal

Kompakt - Kritik

Ach, was waren das für Zeiten, in denen die Menschen mit Bier und Schnaps zufrieden waren! Doch plötzlich schreien die Gäste nach Wein und besaufen sich so, dass sie nicht mehr nach Hause finden und obendrein auch noch in Gästerzimmern übernachten wollen. Als findiger Wirt mit besonderen Eigenschaften nehmen wir unsere Gäste dafür so richtig aus und wohlwollend greifen wir der Bürgermeisterin mit Aufträgen unter die Arme.

Konkret ergänzt die Erweiterung Zimmer frei! das Grundspiel um 4 weitere Module.

Mit Das Lied vom Wein (Modul A) erhalten wir einen Weinkeller mit Rotwein (Würfel). Abhängig von der Zahl der Sommeliers (neue Tavernen-Karte) servieren diese dann den Gästen an den Tischen die köstliche rote Flüssigkeit und ersetzen dadurch den Würfel, also die Standardbedienung eines Gastes. Zusätzlich besuchen Quacksalber unsere Taverne und ermöglichen die Wiederholung der Sofortaktion eines Gastes.

Ein Zimmer darf's sein (Modul B) verschafft unserer Taverne einen Gästezimmer-Anbau mit 4 Räumen. Jeder Raum kann einen Gast bzw. Adligen aufnehmen. Letztere besuchen ein Zimmer - abhängig davon, ob eine Aufwertung existiert oder nicht - bereits, wenn diese die Taverne aufsuchen. Beim Verwenden der Würfel im Spiel werden dann immer die Aktionen des Raumes aktiviert, die sowohl dem verwendeten Würfel (unterhalb der Taverne) als auch dem aufgedruckten Würfel im Gästezimmer entsprechen. Zusätzlich bringt das Modul einen Pfarrer mit, der, wenn aktiviert, einen Fortschritt auf der Kirchenleiste bringt.

Ein Wirt hat's fein (Mobuld C) verändert die Rufleiste des Wirts sowie das Gästebuch, und jeder Spieler erhält durch ein Wirtsplättchen für das gesamte Spiel eine bestimmte Fähigkeit.

Schlussendlich hören wir es rufen: Das Dorf, es ist mein! (Modul D) Hier beauftragt die Bürgermeisterin mittels Auftragsplättchen die Wirte, welche nach Erledigung bestimmte Belohnungen erhalten und die Karte der Bürgermeisterin.

Die Tavernen im Tiefen Thal werden komplexer. Mit Zimmer frei! wird der Aufbau eines Spiels abhängig von der Anzahl weiterer verwendeter Module recht fordernd. Hier hätte man noch eine Seite der Regel dem Aufbau aller Module widmen sollen, damit dies auch immer richtig geschieht. Die Tavernen sind dadurch kein überkomplexes Spiel, aber das Hin- und Herblättern zwischen Originalanleitung und zusätzlichen Regeln des Grundspiels sowohl der Regeln der Erweiterung sind etwas nervig.

Was mich bei Ankündigungen zu Erweiterungen immer zurückschreckt ist die Tatsache, dass meist neue Rollen dabei sind, welche jedem Spieler eine besondere Aktion oder Fähigkeit zusprechen. Es gibt genügend Beispiele, wo dies nicht gut funktioniert. In Zimmer frei! ist dies aber wirklich schön gelöst. Zugegeben, wir haben es noch nicht geschafft, alle Kombinationen miteinander auszuprobieren, aber prinzipiell gibt es keine Fähigkeit, die einen Spieler deutlich übervorteilt. Zusätzlich lenken die Rollen das Spiel eines Spielers in eine bestimmte Richtung, ohne ihn dabei zu stoßen.

Auch die neuen Aufträge - ebenfalls keine Überraschung bei Erweiterungen - fügen sich durch ihre Variabilität gut ins Spiel ein. Denn Auftrag und dazu passende Belohnung werden immer zufällig gezogen. Während bei uns der Wein besser ankommt als die Gästezimmer (Woran mag das wohl liegen?!), da Letztere leider doch nichts Neues ins Spiel bringen, hebt sich der Wein davon ab, da hier Würfelfelder der Gäste mit Wein-Würfeln besetzt werden und somit zusätzlich Einkommen generiert werden kann, was mehr Dublonen im Spiel bedeutet. Das bringt mehr Schwung ins Spiel.

Über allen Modulen trohnt die tolle Optik sowie de Verzahnung in den Alltag einer Taverne. Nichts wirkt künstlich aufgesetzt oder dem Thema unpassend. Insgesamt sei diese Erweiterung allen empfohlen, die noch mehr aus ihrer Taverne herausholen wollen und dabei gern auch etwas länger grübeln wollen, denn durch Zimmer frei! werden die Möglichkeiten deutlich erhöht, und es tun sich neue spannende Strategien auf.

Rezension Nick Bornschein

'Die Tavernen im Tiefen Thal: Zimmer frei!' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Die Tavernen im Tiefen Thal: Zimmer frei!: 5,0 5,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.11.21 von Nick Bornschein

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Die Tavernen im Tiefen Thal: Zimmer frei!' auf unseren Partnerseiten