Rezension/Kritik - Online seit 27.11.2004. Dieser Artikel wurde 5282 mal aufgerufen.

Drops & Co.

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Gunter Baars
Illustration: Martina Leykamm
Verlag: HABA - Habermaaß GmbH
Rezension: Frank Gartner
Spieler: 2 - 4
Alter: ab 5 Jahren
Jahr: 2004
Bewertung: 2,9 2,9 H@LL9000
Ranking: Platz 4438
Drops & Co.

Spielziel

Ein Traum wird wahr: Die Spieler befinden sich in einer Dropsfabrik, in der jeder die Möglichkeit hat, so viele Drops wie möglich in die eigene Dropsdose zu packen. Über verschiedene Laufbänder werden die Drops zu den Dosen transportiert. So wetteifern die Spieler um die meisten bzw. punkteträchtigsten Drops. Doch aufgepasst, es befinden sich auch Knallbonbons auf den Laufbändern, die man nur den Mitspielern gönnt.

Ablauf

Die Drops & Co - Fabrik besteht aus einem nahezu senkrecht aufgestellten Holzbrett mit vielen Laufbändern. Die Laufbänder sind über Drehknöpfe aktivierbar, so dass die anfänglich oben hineingeworfenen Drops (Holzsteine) transportiert werden können, bis sie letztendlich das Ende eines Laufbands erreicht haben, hinunter fallen und auf dem nächsten Laufband zum Liegen kommen. Die Bänder sind so angeordnet, dass die Drops mehrere Ebenen von Laufbändern durchlaufen müssen, bis sie letztendlich in die ganz unten angeordneten Dropsdosen fallen.

Es gibt Drops in 5 verschiedenen Farben. 4 davon haben die Farben der Dropsdosen und bringen ihrem Besitzer den doppelten Punktwert in der Endabrechnung, wenn sie ihre Reise in einer gleichfarbigen Dose beenden. Die lila Drops sind Knallbonbons und bringen Minuspunkte in der Endabrechnung.

Wer am Zug ist, wirft die Lakritzstange (Würfelstab mit vier Seiten). Die folgenden Ereignisse können eintreten:

  • Der Spieler darf zwei oder drei Mal das Laufband aktivieren, bis jeweils ein Drops eine Ebene nach unten gefallen ist.
  • Oder er muss so lange Laufbänder aktivieren, bis alle frei liegenden Knallbonbons eine Ebene hinunter gefallen sind.
  • Das vierte erwürfelte Ereignis verlangt, dass er die linke Dropsdose herausnimmt und rechts wieder einfügt. Dadurch verändern sich die Positionen der Dropsdosen.

Sobald alle Drops in den Dosen gelandet sind, endet das Spiel. Nun prüft jeder Spieler den Inhalt seiner Dose. Drops der eigenen Farbe bringen zwei Punkte, alle anderen einen Punkt. Knallbonbons hingegen werden mit einem Minuspunkt bestraft.

Fazit

Das Material: Ein Blick auf das Material und das Herz eines jeden an Technik interessierten Menschen schlägt höher. Echte Laufbänder versetzen Drops in Bewegung. Wenn dies nicht zum Spielen animiert: Wahrlich beeindruckendes Spielmaterial!!

Bei so vbiel Mechanik besteht natürlich das Risiko, dass es bedingt durch Fertigungstoleranzen zu kurzfristigen Blockaden der Laufbänder kommen kann. Bei unserem Exemplar funktionierte dies allerdings nahezu einwandfrei. Als nicht ganz unproblematisch gestaltete sich jedoch die obere Führungsrille, in die zu Spielbeginn die Drops deponiert werden. So können bei Betätigung der oberen Fließbänder auch mehr Drops als vorgesehen eine Stufe hinunterfallen. Zudem kann es vorkommen, dass die dort gestapelten Drops durch leichtes Wackeln hinunterfallen, wenn jemand an einem ganz anderen Laufband herumschraubt. Zwei zusätzliche Start-Laufbänder wären hier sicher eine gute Alternative zu den Führungsrillen gewesen.

Das Spiel: Der Spielmechanismus von Drops & Co ist leicht eingängig und fördert bei Kindern das planerische Denken sowie das Vorstellungsvermögen von Abläufen. Das Spiel erntet durch sein aufwendiges Material beim ersten Anblick stets begehrende Blicke. Ob jung oder alt, das Spiel will gespielt werden!

Rädchen drehen, Drops bewegen, Schüsseln wandern lassen. Das alles macht anfänglich riesig Spaß. Ein Spaß, der im Verlauf den ersten Partien leider etwas abflacht. Die Gründe hierfür sind mehrschichtig:

Einerseits sorgen die o.g. Hänger bzw. unbeabsichtigten "Lawinen" nicht gerade für Motivationsschübe. Andererseits bestimmt das Würfelglück zum Großteil die Möglichkeiten. Dies führte bei entsprechender Pechsträhne zu Frustrationen und Unstimmigkeiten in der Kindergruppe. Auch wenn es ein Kinderspiel ist, wäre hier ein vom Würfelglück weniger abhängiger Zugmechanismus wünschenswert gewesen. Als letzter Faktor kommt hinzu, dass der interessante Mechanismus auf Dauer zu wenig Abwechslung bietet und nach einiger Zeit monoton wirkt. Dies ist sehr schade, denn das Material ist, wie so oft bei Spielen aus dem Hause Haba, mehr als beeindruckend.

Zusammengefasst: So bleibt ein Spiel, das optisch sofort zum Spielen reizt, für Kinder durchaus eine lehrende Komponente mitbringt, dessen Langzeitspaß in unseren Spielgruppen jedoch nur begrenzt erhalten blieb. So konnte das anfänglich entfachte Feuer bei unseren Kindern nicht auf Dauer erhalten bleiben. Ich könnte mir dennoch denken, dass die Reduzierung des Glückselements für zusätzlichen und längeren Spielspaß sorgen könnte.

Rezension Frank Gartner

Regelvarianten

Regelvariante ab 8 Jahren:

(Hierzu benötigt man pro Spieler je einen Kartensatz in den Werten 1-5)

Jeder Spieler erhält einen Kartensatz von 5 Karten, die die Werte 1 bis 5 zeigen Es wird ein Startspieler bestimmt.

Pro Runde legen die Spieler verdeckt eine Karte aus. Die Karten werden gleichzeitig aufgedeckt. Der Spieler mit dem höchsten Kartenwert beginnt. Haben mehrere Spieler den gleichen Wert ausgelegt, beginnt der Startspieler bzw. der Spieler, der im Uhrzeigersinn näher am Startspieler sitzt. Es folgen alle Spieler entsprechend ihres Wertes. Der Spieler, der seinen Zug zuletzt durchgeführt hat, wird der neue Startspieler. Alle ausgespielten Karten bleiben liegen und werden nicht wieder auf die Hand genommen. Erst wenn alle Karten ausgespielt wurden (d.h. nach 5 Runden) werden wieder alle Karten aufgenommen.

Wer am Zug ist, bekommt entsprechend seines Kartenwerts Aktionen zugeteilt, die der Spieler in beliebiger Reihenfolge einsetzen darf. Allerdings kosten die verschiedenen Aktionen unterschiedlich viel Aktionspunkte:

  • 1 Aktionspunkt: Ein Laufband so lange bewegen, bis ein Drops hinunterfällt.
  • 2 Aktionspunkte: Alle Laufbänder drehen, auf denen sich freie Knallbonbons befinden und jeweils eine Ebene hinunter gefallen sind.
  • 3 Aktionspunkte: Die linke Dose herausziehen und rechts wieder hinein schieben.

Es ist gestattet Aktionen verfallen zu lassen. Ein Aufsparen von Aktionspunkten ist nicht möglich.

'Drops & Co.' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Drops & Co.: 2,9 2,9, 8 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.09.04 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.06.04 von Nicole Biedinger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.06.04 von Stephan Gehres - Das Spiel kann die Erwartungen, die durch die tolle Optik geweckt werden, nicht erfüllen. Der Zufall (Lakritzstange) spielt eine zu große Rolle.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.06.04 von Hans-Peter Stoll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.06.04 von Jochen Traub
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.07.04 von Sandra Lemberger - Das Spiel lebt leider größtenteils von seiner tollen Aufmachung
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.07.04 von Peter Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.09.04 von Kathrin Nos - Tolles Material (leider hakt es manchmal, so dass es bei mir "nur" eine 5 für die Ausstattung gibt), aber spielerisch dann doch nicht richtig fesselnd.

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Drops & Co.' auf unseren Partnerseiten