Rezension/Kritik - Online seit 21.09.2004. Dieser Artikel wurde 3233 mal aufgerufen.

Fab Fib

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Spartaco Albertarelli
Verlag: Kidultgame
Rezension: Roland Winner
Spieler: 3 - 10
Dauer: 20 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2004
Bewertung: 2,5 2,5 H@LL9000
Ranking: Platz 4952
Fab Fib

Spielziel

Die Spieler bilden 3stellige Ziffernkombinationen aus ihren Handkarten und bluffen oder überbieten den Wert ihres Vorgängers, bis die wahre Zahl offenbart werden muss. Dann kann es teuer werden.

Ablauf

Jeder Teilnehmer an diesem Zwergenspiel hat eine Wertungskarte mit einer Abbildung einer roten Münze vor sich liegen, auf welche ein Marker platziert wird. Die 50 Zwergenkarten (Wert 0 – 9) werden gemischt und verdeckt als Nachziehstapel in die Tischmitte gestellt. Der 1. Spieler nimmt 3 Karten vom Stapel und nennt eine Kombination seiner freien Wahl, die aber in absteigender Ziffernfolge sein muss. Drei Nullen sind allerdings 1000 wert. Der nächste Spieler links von ihm kann die genannte Kombination akzeptieren: Damit darf er sie anschauen sowie 0 bis 3 Karten verdeckt ablegen und vom Stapel ergänzen. Anschließend sagt er eine höhere Kombination als die vorherige an und gibt das Blatt weiter. So geht es nun reihum. Irgendwann zweifelt jemand an: Das Blatt wird aufgedeckt und der Verlierer, welcher der Anzweifler oder der Angezweifelte sein kann, verliert die Anzahl der auf den 3 Karten abgebildeten Münzen von seinem Startguthaben von anfangs 12, die auf der Wertungskarte abgetragen werden. Die Rückseite der Wertungskarte wird weiter benutzt und wer 12 Münzen verloren hat, scheidet aus. Abschließend zieht der Verlierer 3 neue Karten und nennt als Neuanfang wieder eine Kombination aus seinen Handkarten. Spielende: Es gewinnt derjenige, der als einziger übrig bleibt.

Fazit

Fab Fib hat wie auch die anderen gleichzeitig erschienenen Kidult-Spiele Waz Baraz und Paladin einfache Regeln und eine ordentliche Ausstattung. In diesem Spiel ist der Verlauf absolut dem Zufall überlassen und bringt kaum reizvolles Spielerlebnis. Zwangsläufig ist man häufig in der Situation, eine Runde verlieren zu müssen, da die möglichen Kombinationen im oberen Bereich schnell erreicht werden. Durch die Regel des Abwärts-Sortierens landet man alsbald in der Sackgasse, also am Limit. Das Verlustrisiko bei den Münzen kann zudem stark von 3 bis 9 schwanken, da für jeden Kartenwert 3 Zwerge je 1 Münze tragen und 1 Zwerg 2 Münzen und 1 Zwerg 3 Münzen trägt. Zweimal verloren kann damit zum Ausscheiden führen. Dieses fast völlig unplanbare Spiel kann wirklich nur absolute Glücksspieler begeistern, allenfalls noch eine Runde, die „just for fun“ spielt und nur um den Reiz des Bluffens bei der Stange bleibt.

Rezension Roland Winner

'Fab Fib' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Fab Fib: 2,5 2,5, 10 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.07.04 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.07.04 von Jochen Traub
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.07.04 von Kathrin Nos - Entweder ich sage genau die Zahl, die ich ziehe, oder eben nicht - hier ist mir nicht genügend Bluff möglich und zu viel Glück im Spiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.07.04 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.07.04 von Peter Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.07.04 von Barbara Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.07.04 von Hans-Peter Stoll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.08.04 von Uta Weinkauf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.08.04 von Stephan Gehres
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.09.04 von Frank Gartner - Wenn man in Zockerlaune ist, kann es auch mal recht lustig zugehen. Das ist mit 2 Würfeln und Becher, sprich Mäxchen, jedoch auch möglich.

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Fab Fib' auf unseren Partnerseiten