Rezension/Kritik - Online seit 30.01.2005. Dieser Artikel wurde 6764 mal aufgerufen.

Fliegen

Direktlinks zu den Rezensionsblcken
Autor: Philippe des Pallires
Illustration: Franck Dion
Verlag: Pro Ludo
Rezension: Carsten Pinnow
Spieler: 2 - 5
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2003
Bewertung: 2,1 2,1 H@LL9000
3,0 3,0 Leser
Ranking: Platz 6267
Fliegen

Spielziel

Fliegen fliegen berall hin. Pizza... lecker! Kuhfladen... hmmmmm, spitze! Insektenspray... Mist.

Ablauf

Jeder Spieler erhlt eine Handvoll schwarzer Plastikfliegen, mit denen die zwlf Spielkarten ersteigert werden. Diese werden einzeln aufgedeckt und mittels der schwarzen Fliegen verdeckt versteigert - der Spieler mit dem hchsten Gebot erhlt die Karte, seine Fliegen wandern in die Tischmitte. Oder vielmehr: Er darf die Karte einem Spieler geben, darunter auch sich selbst. Denn nicht alle Karten sind erwnscht: Auf jeder Karte sind Punkte verzeichnet, die die Karte wert ist. Die Karten "Fliegenklatsche" und "Spinnennetz" bringen negative Punkte und werden deshalb an Mitspieler verschenkt. Nach der Versteigerung erhlt der Spieler, der zuvor die richtige Gesamtsumme an gebotenen Fliegen erraten hat, smtliche Fliegen aus der Tischmitte.

Der Spielablauf beschrnkt sich also im wesentlichen auf folgende Elemente:

  • Die wertvollen Karten ersteigern,
  • mit den eigenen Fliegen haushalten (wer keine Fliegen mehr hat, kann auch keine Karten mehr ersteigern) und
  • das ntige Glck beim Tippen der richtigen Fliegenanzahl.
Unter den Karten befinden sich noch zwei Sonderkarten, die zwar keine Punkte bringen, aber im weiteren Verlauf des Spiels Sonderaktionen ermglichen. (Dumm nur, wenn diese Karten erst am Spielende aufgedeckt werden...) Zum einen handelt es sich dabei um das "Insektenspray" und zum anderen um "Mireille, die schlaue blaue Fliege". Mit dem Insektenspray knnen gebotene Fliegen von Mitspielern verjagt werden, bevor die Gebote bekannt gegeben werden. Somit ist es zum einen mglich, einen Mitspieler aus einer Versteigerung herauszuhalten, und zum anderen die Summe der gebotenen Fliegen u.U. deutlich zu verndern. "Mireille" dagegen darf zum Bieten mit verwendet werden, sie kehrt hinterher aber zurck auf die Hand und wird nicht in die Tischmitte abgelegt.

Nach zwlf Versteigerungsrunden ist das Spiel vorbei und der Spieler mit der hchsten Punktsumme auf seinen Karten hat gewonnen.

Fazit

Das Spiel erinnert zunchst an die "Werwlfe von Dsterwald", was aber lediglich auf den Verlag und die Verpackung an sich zurckzufhren ist. Die Karten sind auch in der gleichen Qualitt wie bei den Werwlfen, die Plastikfliegen sind hbsch modelliert.

Leider kann die Spielatmosphre bei diesem Vergleich nicht mithalten. Ungleich den Werwlfen kommt einfach keine Spannung auf. Alles beschrnkt sich auf ein weitestgehend stupides Bieten auf graphisch uninteressante Karten, von denen zudem noch viel zu wenige zur Verfgung stehen und auch der Nutzen der beiden Sonderkarten zumindest fragwrdig erscheint. Ein wenig Spannung und Taktieren entsteht, sobald die ersten Spieler nicht mehr viele Fliegen brig haben - wer mitzhlt, hat mehr vom Leben.

Wer Versteigerungsspiele mag, knnte trotzdem Gefallen daran finden, ein Faible fr Insekten vorausgesetzt. Das Erraten von verdeckten Mengen kann man nmlich auch in anderen Spielen ben, z.B. in Bluff.

Der Ursprung des Namens "Mireille" wird brigens in der Anleitung erlutert (schlielich handelt es sich bei Philippe des Pallieres um einen Franzosen), in unserer Spielerunde hat sich allerdings der Kosename "Puck" durchgesetzt. :)

Rezension Carsten Pinnow

Anmerkung: Zur besseren Lesbarkeit der Texte verwenden wir hufig das generische Maskulinum, welches sich zugleich auf weibliche, mnnliche und andere Geschlechteridentitten bezieht.

'Fliegen' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei Meeple-Box 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Fliegen: 2,1 2,1, 8 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.01.05 von Carsten Pinnow
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Barbara Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Hans-Peter Stoll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Anette Bippus-Darting
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.01.05 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.09.05 von Jochen Traub

Leserbewertungen

Leserwertung Fliegen: 3,0 3.0, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.02.05 von Pia Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.05.06 von Frank-Philipp Wolfer - Ein nettes Ersteigerungs-Bluff-Spiel, das in 5 Minuten gespielt ist und sich deshalb fr die berbrckung von kurzen Wartezeiten anbietet. Durch ein Teil der Sonderkarten kann man Einfluss auf das Ergebnis nehmen. Regel - Spieltechnischer Schwachpunkt ist das Ersteigern der Minuspunkte - hier htte man sich einen Mechanismus ausdenken knnen, der einen Spielreiz fr diese Situation bietet.

Weitere Informationen zu 'Fliegen' auf unseren Partnerseiten