Rezension/Kritik - Online seit 25.07.2004. Dieser Artikel wurde 5769 mal aufgerufen.

Genial Daneben

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: keine Angabe
Verlag: Clementoni
Rezension: Hans-Peter Stoll
Spieler: 2 - 4
Dauer: 30 - 45 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2004
Bewertung: 2,3 2,3 H@LL9000
1,8 1,8 Leser
Ranking: Platz 5280
Genial Daneben

Spielziel

Wie in der gleichnamigen TV-Sendung dreht sich alles um ausgefallene Fragen, von der Entstehung bekannter Redewendungen bis hin zu Begriffsdefinitionen oder Ereignissen.

Ablauf

Jeder Spieler erhält eine gewisse Anzahl Karten. Auf jeder Karte sind eine Frage und drei Antworten, wobei die richtige mit einem Sternchen markiert ist.

Wer an der Reihe ist, liest eine seiner Fragen und die drei angegebenen Anworten vor. Nun dürfen alle miteinander diskutieren, welche Antworten wohl an den Haaren herbei gezogen sind und welche Antwort wohl richtig ist. Auch der Fragesteller darf versuchen, seine Mitspieler auf's Glatteis zu führen. Schließlich bestimmen die Mitspieler durch Ablegen eines Plättchen A, B oder C, welche Antwort sie für richtig halten. Gleichzeitig werden die Antworten aufgedeckt und die Punkte vergeben:

Der fragende Spieler bekommt für jede falsche Antwort seiner Mitspieler 10 Punkte.

Wer die richtige Antwort getippt hat, bekommt dafür 10 Punkte. Sollte ein Spieler als einziger die korrekte Antwort gegeben haben, erhält er sogar 20 Punkte.

Nun folgt der nächste Spieler und liest eine Karte vor.

Das Spiel endet, wenn alle zu Beginn verteilten Karten gespielt wurden. Wem es gelingt, die meisten Punkte zu sammeln, ist Sieger.

Fazit

Die Fragen sind der Kern des Spiels und als solches auch der wesentliche Bestandteil des Materials. Das übrige Material ist unnötig und übertrieben. Es gibt keinen Grund, warum jeder Spieler eine eigene Punkte-Zählleiste haben muss. Dazu gehört ebenfalls das separate Ablagefeld für die Antwort-Marker auf dem Spielplan. Zu allem Überfluss stimmt die farbliche Zuordnung von Antwort-Marker und Spielstein für die Zählleiste nicht. Zumindest das hätte durch solide Arbeit beseitigt werden müssen.

Die Spielregel kommt ohne Abbildungen und Beispiele aus. Das Spielprinzip lässt sich leicht und schnell erklären, was auch gelungen ist.

Genial daneben lebt von zwei Elementen. Das Vorlesen der Fragen und Anworten, wobei meist alle Antworten genial danaben erscheinen, sorgt für Heiterkeit und gute Stimmung. Und dann kommt als zweites Element die Diskussion in der Runde. Hierbei geht es natürlich darum, die richtige Antwort herauszufinden, aber wie sind die Einwürfe des Fragestellers zu interpretieren? Inwieweit kann man ihm glauben? Zu allem Überfluss könnten mich ja auch die Mitspieler auf die falsche Färte locken, wenn ein Spieler gerne alleine den Bonus kassieren will?

Damit sind auch schon alle Facetten des Spiels aufgedeckt. Jetzt kommt alles auf die Spielrunde an. Kommt keine richige Diskussion zustande und alle raten einfach nur die Antwort, muss das Spiel alleine vom Spaß beim Vorlesen der Karten leben, was in diesem Fall ziemlich wenig ist. Denn dazu könnte ich mir auch einfach ein Buch mit solchen Fragen kaufen. Besprechen die Spieler jedoch die Antworten und wägen sie in der Runde ab, so kann das Spiel durchaus einfach Spaß machen. Mehr will und kann es nicht.

Bleibt unweigerlich ein Vergleich zur namensgebenden Sendung. Gemeinsam haben Spiel und TV-Show die gleiche Art der Fragen. Das war's allerdings schon. Durch die vorgegebenen Antworten kommt keinerlei kreativer Humor in die Runde, bei dem sich die Ratenden gegenseitig inspirieren - wie es im Fernsehen stattfindet. Das verbinde ich mit Genial daneben und bin von dem Spiel entsprechend enttäuscht. Leider bietet das Spiel auch als Quiz-Spiel zu wenig.

So bleibt es ein lockeres Ratespiel mit außergewöhnlichen Fragen, witzigen und unglaublichen Antworten. Dazu kommt noch etwas Bluff für eine heitere, kommunikative und kurzweilige Spielerunde. Das Ganze wird in einer übertriebenen Ausstattung mit schwacher Qualität verpackt.

Rezension Hans-Peter Stoll

'Genial Daneben' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Genial Daneben: 2,3 2,3, 6 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.05.04 von Hans-Peter Stoll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.05.04 von Rolf Braun - Warum ein Brettspiel, das ist doch ein Kartenspiel. Als Kartenspiel bekommts ne 4!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.05.04 von Sandra Lemberger - Tolle Fragen und Antworten, aber irgendwie nicht das richtige Spielprinzip. In unserer Runde kam jedenfalls kein richtiger Spielspass auf!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.05.04 von Jochen Traub - Fernsehshows bleiben eben immer Fernsehshows. Und rosa Pöppel.... autsch.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.06.04 von Stephan Gehres - Das Spiel fördert nicht die notwendige Diskussion.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.07.04 von Frank Gartner - Die Alternativantworten finde wirklich gut. Lob hierfür an die Redakteure. Nur sind die Fragen aus der Sendung und ich habe viele davon gesehen. Somit wusste ich relativ viel, sobald ich die Antworten hörte. Eine weitere Spielvariante wäre das bewährte Fernsehformat zu übernehmen und einfach durch Raten versuchen herauszubekommen, was die richtige Antwort ist. Wie dem auch sei. Zielpublikum dieses Spiels sind eher die Nichtspieler und Fans der Fernseh-Serie und die werden das Spiel aus den Regalen reißen.

Leserbewertungen

Leserwertung Genial Daneben: 1,8 1.8, 4 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.11.04 von Pia Lemberger - Nach den Spielregeln zu spielen ist relativ langweilig aber man kann sich selber einige lustige Varianten bauen mit Hilfe der Karten.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.01.05 von Markus
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.06.05 von Braz - Definitiv nicht mein Spiel ! Da schau ich lieber die gleichnamige Fernsehsendung und habe mehr Spaß dabei....
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.07.07 von Leonard Zorn - Mit den vorgegebenen Antworten kommt kein Spaß auf. Man kann die Karten aber nutzen und die "Nobody is perfect"-Variante damit spielen: Ein Moderator liest nur die Frage vor, dann gibt jeder ne Antwortmöglichkeit aufm Zettel ab. Dann werden alle vorgelesen, plus die richtige Antwort. Dann tippt jeder. Wer richtig tippt kriegt Punkte und auf wessen erfundene Antwort getippt wird kriegt auch was. Der Kauf des spielts lohnt, aber wers eh schon hat(ich habs halt geschenkt bekommen), kann so wenigstens ein bisschen Spaß damit haben.

Weitere Informationen zu 'Genial Daneben' auf unseren Partnerseiten