Rezension/Kritik - Online seit 03.07.2017. Dieser Artikel wurde 1912 mal aufgerufen.

Kriss Kross

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Reiner Knizia
Illustration: Kreativbunker
Verlag: moses. Verlag GmbH
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 1 - 6
Dauer: 10 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2017
Bewertung: 4,5 4,5 H@LL9000
Ranking: Platz 2003
Kriss Kross

Spielziel

In diesem Würfelspiel müssen die Spieler die gewürfelten Symbole auf ihrem Wertungsblatt eintragen. Dabei gibt es am Spielende umso mehr Punkte, je mehr gleiche Symbole in einer Reihe stehen.

Ablauf

Jeder Spieler beginnt die Partie mit einem Wertungsblatt, auf dem er eines der sechs verschiedenen Würfelsymbole einträgt. Dabei ist darauf zu achten, dass alle Spieler mit unterschiedlichen Symbolen starten müssen.

Die Spieler würfeln reihum die beiden Würfel – die Ergebnisse müssen aber immer von jedem Spieler eingetragen werden. Die beiden Symbole dürfen an einer beliebigen Stelle des Wertungsblattes notiert werden, allerdings müssen sie immer waagrecht oder senkrecht als Kombination nebeneinander eingetragen werden. Verfügt ein Spieler nicht mehr über zwei benachbarte Felder, so ist die Partie für ihn beendet.

Das Spiel endet, sobald kein Spieler mehr etwas eintragen kann. Anschließend gibt es für alle Reihen und Spalten Punkte. Man überprüft, wie viele gleiche Symbole nebeneinander liegen, dafür gibt es dann 2, 3, 8 oder 10 Punkte.

Fazit

Kriss Kross ist schnell erklärt, schnell verstanden und ebenso schnell gespielt und eignet sich deshalb prima als kleines Spielchen für zwischendurch. Das Spielprinzip stellt keine allzu großen Anforderungen an die Teilnehmer, was allerdings nicht heißen soll, dass es sich um ein banales Würfelspiel handelt. Denn die wichtigste Regel verliert man immer wieder gerne aus den Augen: dass nämlich die gewürfelten Symbole immer als benachbartes Paar eingetragen werden müssen. Manchmal geht dabei die Gier mit einem durch, man freut sich über das vierte oder fünfte Symbol einer Reihe und übersieht dabei ganz, dass man beim Eintragen eine ungerade Felderzahl übrig lässt, so dass man später in ein Feld davon nichts mehr eintragen kann.

So kann es dann durchaus passieren, dass nicht der gewinnt, der für eine Reihe mit fünf gleichen Symbolen 10 Punkte kassiert, sondern der, der sorgfältig darauf geachtet hat, jedes Kästchen zu nutzen und mit kleineren Symbolgruppen letztendlich doch die höhere Summe erreicht.

Am Spielmaterial gibt es nichts zu bemängeln: Es befindet sich in einer stabilen Schubladenbox und beinhaltet zwei große Würfel sowie einen dicken, doppelseitig bedruckten Block. Bei der kurzen Spielregel mutet allerdings die Punkte-Erklärung für die Wertung ein wenig seltsam an.

Wer Lust auf ein schnelles, kurzweiliges Würfelspiel hat, das in jeder Besetzung gut funktioniert, sollte Kriss Kross mal ausprobieren.

Rezension Sandra Lemberger

'Kriss Kross' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

Kriss Kross: 2 H@LL9000-Bewertungen, Durchschnitt: 4,5 4,5

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.03.17 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.03.17 von Michael Kahrmann - Tolles Spiel, schnell erklärt, schnell gespielt. Idealer Absacker.

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Kriss Kross' auf unseren Partnerseiten