Rezension/Kritik - Online seit 27.11.2005. Dieser Artikel wurde 5483 mal aufgerufen.

Lari Safari

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Fréderic Moyersoen
Illustration: Guido Hoffmann
Verlag: HABA - Habermaaß GmbH
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 2 - 5
Alter: ab 5 Jahren
Jahr: 2005
Bewertung: 4,8 4,8 H@LL9000
Ranking: Platz 1018
Lari Safari

Spielziel

Auf Luigis Dschungelsafari geht es rund: Der Elefant steht auf einem Bein, der Löwe wackelt mit seinem Hintern, der Affe schneidet Grimassen und der Papagei klatscht Beifall. Luigi will die witzigen Bewegungen der Tiere aus seinem Gedächtnis nachmachen und die Spieler sollen ihm dabei helfen.

Ablauf

Vier verschiedene Tier machen jeweils drei unterschiedliche Bewegungen und alle diese Tiere gibt es doppelt - macht also zusammen 24 Karten. Davon werden fünf in einem Kreis auf dem Tisch ausgelegt. Jeder versucht sich nun zu merken, wo welche Karte liegt, dann werden die Karten umgedreht und die Luigi-Figur auf eine beliebige Karte gestellt.

Jetzt würfelt der erste Spieler und zieht mit der Spielfigur im Kreis entsprechend weiter. Danach muss er versuchen, die Bewegungen der Tierkarte, die unter der Spielfigur liegt, richtig nachzumachen. Als Kontrolle wird die Karte umgedreht. Stimmt seine Bewegung mit der Tierbewegung der Karte überein, erhält der Spieler als Belohnung einen Chip und legt eine neue Karte, die zuvor allen Spielern gezeigt wird, auf die alte Karte, so dass jetzt zwei Karten übereinander liegen. Stimmt die Bewegung nicht mit der aufgedeckten Karte überein, wird die Karte einfach wieder umgedreht. In jedem Fall ist der nächste Spieler an der Reihe.

Landet ein Spieler mit der Luigi-Figur auf einem Kartenstapel, muss er alle Bewegungen der darunter liegenden Tiere in einer beliebigen Reihenfolge nachmachen und erhält - für den Fall, dass er alles richtig gemacht hat - als Belohnung auch nur einen Chip. Wer zuerst vier Chips ergattern konnte, gewinnt das Spiel.

Als Varianten kann man für jüngere Spieler nur drei Karten auslegen bzw. keine Kartenstapel bilden, wenn ein Spieler einen Chip bekommt, sondern die entsprechende Karte nur durch eine neue ersetzen.

Fazit

Bei Haba erwartet man immer viele Holzfiguren. Diesbezüglich könnte man bei diesem Spiel ein wenig enttäuscht sein, denn es enthält nur eine einzige Holzfigur und einige Holzchips. Dafür findet man aber viele Karten aus stabilem Karton vor, die allesamt mit lustigen Bildern versehen sind.

Die Spielregel ist schnell gelesen und lässt keine Fragen offen.

"Lari Safari" hat es in sich - auch wenn es auf den ersten Blick nicht danach aussieht. Die ersten fünf verdeckten Bilder merkt man sich ja noch recht leicht. So neigt man - zumindest als Erwachsener - nach dem ersten oder vielleicht auch zweiten kassierten Chip schon etwas dazu, diesen mit einem leicht überheblichen Lächeln vor sich abzulegen. Aber sobald jeweils zwei Karten übereinander im Kreis ausliegen, verfliegt dieses süffisante Grinsen recht schnell. Denn wie leicht bringt man die Tiere, die übereinander liegen, mit den Tieren eines anderen Stapels durcheinander, zumal jedes Tier ja auch zweimal im Spiel vorkommt, was im menschlichen Gedächtnis leicht für Verwirrung sorgt.

Für die Kinder ist das Spiel sehr anstrengend - selbst für die Memory-Profis ist es nicht ganz leicht. Dass sie die Flinte nicht vorzeitig ins Korn werfen oder den Spaß an der Sache nicht verlieren, dafür sorgt die Tatsache, dass man die vermuteten Bilder nicht nur benennen, sondern auch vorführen muss. Vor allem der po-wackelnde Löwe und der grimassenschneidende Affe sorgen immer wieder für Gelächter.

"Lari Safari" ist endlich wieder einmal eine wirklich spritzige Memory-Variante, die ich nicht nur für Kinder empfehlen möchte. Auch in meiner Erwachsenen-Runde kam das Spiel bestens an und sorgte für rauchende Köpfe. Wir hatten allerdings 6 Karten ausgelegt - diese Flexibilität ist aber auch eine weitere schöne Seite des Spiels: Man kann den Schwierigkeitsgrad beliebig an Können und Alter der Spieler anpassen.

Bei dem Preis des Spieles kann ich auf alle Fälle jedem den Rat geben: Zugreifen und loslegen!

Rezension Sandra Lemberger

'Lari Safari' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Lari Safari: 4,8 4,8, 6 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.11.05 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.10.05 von Rolf Braun - Nicht sonderlich innovatives, aber lustiges Merkspiel, besonders wenn man sie dargestellten Dingen auf den Karten nicht nur nennen sondern auch nachmachen muß.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.11.05 von Hans-Peter Stoll - schöne Umsetzung von Merkfähigkeit unterstützt mit Bewegung
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.11.05 von Kathrin Nos - Sehr spassige Memory-Variante!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.11.05 von Peter Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.11.05 von Christine Hauer

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Lari Safari' auf unseren Partnerseiten