Rezension/Kritik - Online seit 22.11.2004. Dieser Artikel wurde 3399 mal aufgerufen.

Picco Gusto

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Ulrike Gattermeyer-Kapp
Verlag: Selecta Spielzeug
Rezension: Hans-Peter Stoll
Spieler: 2 - 4
Dauer: 5 - 10 Minuten
Alter: ab 5 Jahren
Jahr: 2004
Bewertung: 4,4 4,4 H@LL9000
Ranking: Platz 1942
Picco Gusto

Spielziel

Der Vielfrass hat einen gewaltigen Hunger. Am besten hilft da, ihn mit mundgerechten Portionen zu füttern. Dabei sind seine scharfen Zähne jedoch eine große Gefahr. Doch die lässt sich umgehen, indem man zum Füttern zwei Holzstäbe verwendet.

Ablauf

Jeder Spieler erhält alle Holzscheiben einer Farbe. Die beiden Holzstäbe und der Würfel werden bereit gelegt. Der Schachteleinsatz wird so eingesetzt, dass der hungrige Vielfrass zu sehen ist.

Der jüngste Spieler nimmt die Holzstäbe, mit denen er nun versucht, seine Holzscheiben in das Maul des Vielfrasses zu bekommen. Während er das tut, würfelt sein linker Nachbar mit dem Würfel solange, bis die blaue Seite oben liegt. Dann ruft er "STOP".

Nun ist die erste Fütterung beendet, Stäbchen und Würfeln wandern einen Spieler nach links weiter und das Spiel setzt sich in gleicher Weise fort.

Sobald ein Spieler alle seine Holzscheiben verfüttert hat, ist er Sieger.

Variante:

Mit jüngeren Kinder kann auch nur eine Runde gespielt werden. Wer dann am wenigsten Scheiben übrig hat, gewinnt.

Fazit

Alle Spielmaterialien sind von guter Qualität und erfüllen wunderbar ihren Zweck. Die Spielregel ist recht kurz gehalten. Wie die Holzscheiben mit den zwei Stäben gepackt werden sollen, wird nicht beschrieben. Also bleibt es wohl jedem Spieler selbst überlassen, ob eine oder zwei Hände verwendet werden dürfen. In der Tat war die Herangehensweise der Kinder sehr unterschiedlich. Keine Regelung gibt es darüber hinaus, ob die Holzscheiben direkt von den Stäbchen ins Maul des Vielfrasses gelegt werden müssen, oder ob sie abgelegt und einfach mit einem Stab reingeschoben werden dürfen. Diese Methode erschien mir durchaus effektiv zu sein. Da dafür keine Eingrenzungen gemacht wurden, scheint es wohl erlaubt zu sein. So sind die Spieler gefordert, kreativ die Effektivität zu steigern, um in manch' einer Runde überhaupt eine Chance zu haben.

Im Verlauf des Spiels zeigt sich besonders im Spiel mit den Kindern, dass es beim "Ausprobieren" wie die Holzscheiben am Besten gegriffen werden können, schnell zu Frustration kommen kann, wenn Kinder unterschiedlichen Alters miteinander spielen. Gegenüber einem Fünfjährigen ist die Geschicklichkeit eines siebenjährigen Kindes deutlich besser ausgeprägt. Das führte im meinen Kinderspielrunden dazu, dass Picco Gusto nicht so gut ankam. Wenn die Kinder zu Beginn etwas üben können, sollte das motivierend wirken, so dass Picco Gusto auch bei Kindern besseren Anklang findet. Darüberhinaus sollten die Kinder etwa im gleichen Alter sein, um eine Chancengleichheit zu ermöglichen. Natürlich hängt auch einiges vom Würfel ab.

In meinen Erwachsenenrunden dagegen kam das Spiel ausnahmslos sehr gut an, zumal es durch seine kurze Spieldauer immer wieder mal eingeschoben werden konnte.

Für mich passen Format, Ausstattung, Preis und Spielreiz sehr gut zusammen. Das Spielen mit Kindern sollte allerdings mit Bedacht vorbereitet werden, damit sich die von mir gemachten Erfahrungen nicht wiederholen. Ich denke, das kann gelingen, denn ich finde Picco Gusto ist ein gelungenes Spiel für jedermann.

Rezension Hans-Peter Stoll

'Picco Gusto' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Picco Gusto: 4,4 4,4, 8 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 31.10.04 von Hans-Peter Stoll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.11.04 von Frank Gartner - Sehr lustiges Geschicklichkeitsspiel für Jung und Alt! Wer regelmäßig beim Chinesen mit Stäbchen isst, hat jedoch leichte Vorteile :-).
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.11.04 von Kathrin Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.11.04 von Nicole Biedinger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.11.04 von Stephan Gehres
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.11.04 von Susanne Schlappner - Ich habe in Spielrunden erlebt, dass es gar nicht darauf ankam, wie fingerfertig der eine mit den Stäbchen umgehen kann, sondern vielmehr, wie gut/schlecht der Nachbar würfelt. Und das ist schon blöd, wenn immer der selbe Spieler kein "BLAU" würfelt, und die anderen nur zusehen, wie der aktive Spieler einen Spielstein nach dem anderen verfüttert.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.11.04 von Jochen Traub - Ein sehr schönes Geschicklichkeitsspiel. Prima und für jeden Chinafan ein MUSS.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.06.05 von Uta Weinkauf

Leserbewertungen

Es sind noch keine Leserbewertungen abgegeben worden.

Weitere Informationen zu 'Picco Gusto' auf unseren Partnerseiten