Rezension/Kritik - Online seit 12.02.2005. Dieser Artikel wurde 4227 mal aufgerufen.

Top Speed

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Reinhard Staupe
Verlag: Adlung Spiele
Rezension: Kathrin Nos
Spieler: 2
Dauer: 3 - 5 Minuten
Alter: ab 6 Jahren
Jahr: 2003
Bewertung: 3,8 3,8 H@LL9000
4,0 4,0 Leser
Ranking: Platz 3739
Top Speed

Spielziel

Bei diesem schnellen Spiel legen zwei Spieler gleichzeitig ihre Karten an 8 Reihen ab. Wer bei der anschliessenden Wertung die meisten Reihen für sich entscheiden kann, gewinnt dieses hektische Spiel.

Ablauf

Aus 42 Motivkarten, von denen auf jeder Karte eines von 7 Motiven in einer von 6 Farben abgebildet ist, erhalten die beiden Spieler je einen Stapel aus 21 Karten. In jedem der beiden Stapel kommt jedes Motiv in drei verschiedenen Farben vor. Anhand der schwarzen bzw. weissen Rückseiten kann man die beiden Stapel schnell auseinandersortieren.

In der Mitte liegen vier Karten, an die auf beiden Seiten die Spielerkarten angelegt werden können. Es stehen also insgesamt 8 Reihen zum Ablegen zur Verfügung. Jede dieser Reihen ist bei der Schlusswertung zwischen 1 und 5 Punkten wert.

Gleichzeitig beginnen beide Spieler mit dem Ablegen ihrer Karten. Dazu darf man immer nur eine Karte ansehen. Man sucht dann eine Reihe, in der weder das Motiv noch die Farbe dieser Karte bereits vorkommt. Wenn man so schnell keine passende Reihe findet, darf man die Karte auch nochmal unter den eigenen Stapel stecken.

Sobald ein Spieler alle Karten losgeworden ist, oder nur noch Karten besitzt, die nirgendwo regelkonform angelegt werden können, endet die Partie, und dieser Spieler erhält 3 Bonuspunkte. Nun werden alle Reihen überprüft. Kommt in einer Reihe ein Fehler vor, wird geschaut, wer von den beiden Spielern den ersten Fehler in dieser Reihe eingebaut hat. Der andere Spieler erhält dann die Punkte für diese Reihe. Ist eine Reihe fehlerlos, werden die Punkte dem Spieler gutgeschrieben, dessen Karte zuletzt an diese Reihe angelegt wurde. Der Spieler, der so insgesamt die meisten Punkte erlangen konnte, gewinnt diese Partie.

Fazit

In der üblichen Kartenschachtel von Adlung befinden sich die eher schlicht gehaltenen Karten, sowie die Spielregel, die pro Sprache auf zwei zusätzlichen Karten enthalten ist. Sogar eine türkische Übersetzung ist vorhanden. Mit den Spielregeln sollte es keine Probleme geben. Die Farbgebung der Karten ist hinreichend kontrastreich, kleinere Verwechslungen gab es nur hin und wieder bei den Symbolen "Kreis" und "Herz".

Top Speed ist ein reinrassiges Hektikspiel, das aber auch Raum für Taktik lässt. Da es neben dem fehlerfreien Ablegen besonders darum geht, die letzte richtige Karte an eine Reihe zu legen, sollte man auch darauf achten, wohin der Mitspieler seine Karten legt. Ausserdem variieren die Punktewerte der verschiedenen Reihen, so dass es nicht schaden kann, die punkteträchtigsten Reihen besonders im Auge zu behalten.

Lustigerweise ist jedoch in unseren Testrunden folgendes passiert: Ein Spieler legte einfach ohne hinzuschauen so schnell wie möglich alle Karten ab und beendete damit das Spiel. Der Mitspieler hatte bis dahin kaum Karten ablegen können. Zwar musste der rasante Schnellspieler die Punkte für einige Reihen wegen der entstandenen Fehler an den Mitspieler abgeben. Es blieben aber, zusammen mit den drei Bonuspunkten für das Beenden der Partie, genügend Punkte für den Spielsieg übrig.

Ein Vergleich mit dem Spiel Speed liegt nicht nur von der Thematik her nahe - Top Speed ist im selben Verlag erschienen und stammt vom selben Autor. Ging es bei Speed noch darum, dass Karten nur gelegt werden durften, wenn die vorherige Karte in mindestens einem Merkmal (Farbe, Symbol, Anzahl der Symbole) übereinstimmte, dürfen bei Top Speed weder Farbe noch Symbol auf den vorher angelegten Karten derselben Reihe zu finden sein. Man muss also umdenken, wenn man bereits Speed gespielt hat. Hier bietet jedoch Top Speed deutlich mehr Möglichkeiten zum Taktieren, denn es geht nicht nur um ein schnelles Ablegen der Karten, was bei Speed das alleinige Spielziel war, sondern auch noch darum, die höhere Punktzahl zu erreichen.

Für Freunde von Hektikspielen ist Top Speed damit eine neue Herausforderung. Wer bisher gerne Speed gespielt hat, wird sich ebenfalls über diese Abwechslung freuen.

Rezension Kathrin Nos

'Top Speed' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Top Speed: 3,8 3,8, 6 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.09.04 von Kathrin Nos - Top Speed gefällt mir besser als Speed. Als begeisterte Spielerin von Hektikspielen wie Ligretto, Affenraffen, Lift Off etc. mag ich dennoch "nur" eine 4 vergeben, da mir ein Spannungsbogen fehlt, der die einzelnen Partien miteinander verknüpft.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Klaus Jörder
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Simone Wagner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.04.04 von Hans-Peter Stoll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.02.07 von Jochen Traub
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.05.07 von Peter Nos

Leserbewertungen

Leserwertung Top Speed: 4,0 4.0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.02.05 von SebastianD - "Speed" ist besser, "Top Speed" aber noch gut.

Weitere Informationen zu 'Top Speed' auf unseren Partnerseiten