Rezension/Kritik - Online seit 26.11.2010. Dieser Artikel wurde 1955 mal aufgerufen.

Charly

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Inon Kohn
Illustration: Christian Fiore
Verlag: Abacus Spiele
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 2 - 6
Dauer: 20 Minuten
Alter: ab 6 Jahren
Jahr: 2010
Bewertung: 3,8 3,8 H@LL9000
4,0 4,0 Leser
Ranking: Platz 2950
Charly

Spielziel

Für die Tiere wird ein Fest veranstaltet – da darf deren Lieblingsfutter natürlich nicht fehlen. Was Hunde, Mäuse, Affen und Hase gerne fressen, ist zwar hinlänglich bekannt, aber da man nicht weiß, wie viele Tiere zur Party kommen, ist eine Planung trotzdem schwierig, so dass man oft zu wenig oder das falsche Futter besorgt hat. Zum Glück gibt's da noch das Schwein Charly und seine Brüder, die alles fressen, denn auf diese Weise kann man falsche Lebensmittel vielleicht doch noch sinnvoll ans Schwein bringen.

Ablauf

Alle Spieler erhalten 15 Honigtropfen, 7 Tierkarten und 1 Futterkarte. Je nach Spielerzahl werden noch 1 bis 3 Futterkarten offen ausgelegt. Schon kann's losgehen. Reihum darf jeder eine Karte vom offenen Ablagestapel bzw. vom verdeckten Nachziehstapel nehmen und dafür eine Handkarte ablegen.

Ist ein Spieler der Meinung, seine Kartenhand sei gut genug, kann er statt des Kartentausches zum Festessen einladen, indem er dies mit einem lauten "Mahlzeit" ankündigt. Seine Mitspieler dürfen noch einmal Karten tauschen, danach beginnt der Schmaus.

Dafür legen alle Mitspieler ihre bis dahin verdeckt gehaltene Futterkarte in die gemeinsame offene Futterauslage. Reihum darf jeder eine Tierkarte an eine passende Futterkarte legen, lediglich Schweine fressen alles. Jede Futterkarte sättigt logischerweise nur so viele Tiere, wie sie Futterstücke zeigt. Sobald kein Spieler mehr Karten anlegen kann, endet die Runde. Tiere auf der Hand sind nach wie vor hungrig und müssen mit Honigtropfen gefüttert werden, wobei die Schweine wieder besonders auffallen: Gierig, wie sie sind, geben sie sich mit einem süßen Tropfen nicht zufrieden, sondern wollen gleich zwei davon.

Die benötigten Tropfen werden in den Futtertrog gelegt, danach beginnt eine neue Runde. Hat am Rundenende ein Spieler keine Tropfen mehr im Vorrat, endet das Spiel sofort. Es gewinnt der Spieler mit dem meisten Honig.

Fazit

"Mist, schon wieder Hunde! Dabei habe ich doch genug davon auf der Hand und Knochenkarten sind weit und breit nicht zu sehen!" Solche oder ähnliche Gedanken hat man während des Spiels öfter – nur laut aussprechen darf man sie nicht, denn die Mitspieler sollen ja nicht wissen, dass man keine Knochenfutterkarte auf der Hand hat. Obwohl sie zumindest eine entsprechende Vermutung anstellen können, dass man wahrscheinlich nicht gerade über Knochen in Hülle und Fülle verfügt, wenn man öfter Hundekarten abschmeißt.

Zwar kann – und wird man auch – ab und zu ein wenig bluffen, indem man auch mal Tiere abwirft, für die man eigentlich das passende Futter auf der Hand hält, aber übertreiben sollte man es nicht, denn schließlich weiß man nie, wann ein Mitspieler zum Festschmaus ruft. Und dann wird's sofort ernst. Schließlich hat man genügend hungrige Tiermäuler zu stopfen und es wird ziemlich teuer, wenn man nicht zumindest die meisten davon mit deren jeweiligen Lieblingsessen bedient. Denn Honigtropfen sind ein kostbares Gut, mit dem man nicht zu verschwenderisch umgehen sollte, entscheiden sie doch über Sieg und Niederlage.

Charly ist ein lockeres Kartenspiel, bei dem man wenig planen kann und vielmehr darauf hoffen muss, dass einem das Glück gewogen ist. Man kann lediglich in der zweiten Spielhälfte abzuwägen versuchen, welche Tiere denn die Mitspieler noch auf der Hand haben könnten, aber hier bleibt es größtenteils bei Spekulationen. Das Spiel lebt vor allem von der Schadenfreude, denn es gibt nichts Schöneres, als mit den eigenen Tieren den nachfolgenden Spielern die letzten Futterstücke wegzuschnappen. Dabei sollte man sich aber nicht zu früh freuen, denn schneller als gewünscht lachen die anderen auch hämisch, wenn sich ihre Tiere ebenfalls ohne Rücksicht auf Verluste die Wänste voll schlagen.

Die Schweine lindern den Glücksfaktor ein wenig, denn sie fressen schließlich alles. Zu viele sollte man davon aber auch nicht auf der Hand halten, denn wenn man sie nicht rechtzeitig los wird, stürzen sie sich anschließend mit Heißhunger auf die letzten Honigtropfen.

Charly, das in allen Besetzungen gut funktioniert, macht in größeren Runden am meisten Spaß, obwohl es zu zweit oder dritt am planbarsten ist – dafür kommt hier die Schadenfreude viel zu kurz, und sie ist schließlich der Antriebsmotor für dieses Spiel.

Am Material gibt es grundsätzlich nichts auszusetzen, jedoch fragt man sich unweigerlich, warum man für winzige Honigtropfen einen derartig riesigen Futternapf braucht? Die witzige Grafik der Schachtel und der Karten vermittelt den Eindruck, dass es sich bei Charly um ein reines Kinderspiel handelt. Dem ist aber nicht so. Zwar können Kinder ab etwa 6 Jahren tatsächlich schon gut mitspielen, aber auch Erwachsene vermögen diesem Spiel etwas abgewinnen, wenn es als kurzweiliges Glücksspiel zwischendurch mal auf den Tisch kommt und die Gruppe gegen solcherart Spiel grundsätzlich nichts einzuwenden hat.

Rezension Sandra Lemberger

'Charly' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe Kaufen bei Spiele4Us 

H@LL9000-Bewertungen

Charly: 5 H@LL9000-Bewertungen, Durchschnitt: 3,8 3,8

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.11.10 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.11.10 von Udo Kalker - Netter Futterhappen für zwischendurch.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.11.10 von Bernd Eisenstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.02.11 von Michael Andersch - Netter Absacker.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.11.14 von Frank Lehmann - Schnelles, witziges Spiel

Leserbewertungen

Charly: 2 Leserbewertungen, Durchschnitt: 4,0 4.0

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.11.10 von zerics - Ein einfaches Spiel in der Tratition von Amigos 8 1/2 oder jüngst Zochs Pig 10. Ideal als Aufwärmer oder Absacker, allerdings mit Kinder idel, die stehen drauf ;-)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.11.10 von Mobri - Das hat "saumäßig" Spaß gemacht. Süßes Ärgerspiel mit hohem Glücksanteil. Als Entfruster nach einem komplexen Strategiespiel oder so kommt das gut!

Weitere Informationen zu 'Charly' auf unseren Partnerseiten