Rezension/Kritik - Online seit 23.11.2014. Dieser Artikel wurde 2826 mal aufgerufen.

Wilde Wikinger - Das Kartenspiel

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: keine Angabe
Illustration: Michael Menzel
Verlag: HABA - Habermaaß GmbH
Rezension: Rene Puttin
Spieler: 2 - 5
Alter: ab 6 Jahren
Jahr: 2011
Bewertung: 5,0 5,0 H@LL9000
6,0 6,0 Leser
Ranking: Platz 941
Wilde Wikinger - Das Kartenspiel

Spielziel

Die Wikinger versuchen ihre Beute nach Hause zu bringen. Doch im Heimatdorf beginnt der übliche Streit um diese Beute und daher wird sie versteigert.

Ein Versteigerungsspiel für Kinder? Das soll funktionieren?

Ablauf

Reihum würfeln die Kinder, dabei passieren je nach Würfelergebnis unterschiedliche Dinge. Ein Würfelergebnis erlaubt einem Spieler, eine kleine Wikingerfigur zu nehmen. Ein anderes ermöglicht dem aktuellen Besitzer dieser Figur, eine Karte zu ziehen. Oder es wird jedem Spieler erlaubt, eine Karte zu ziehen, und ein weiteres Symbol lässt das Seeungeheuer eines der Schiffe vom Schiffsstapel fressen.

Das wichtigste Symbol ist aber das Dorfsymbol, das gleich zwei Mal auf dem Würfel vertreten ist. Wird dieses gewürfelt, so wird in einer einzigen Bietrunde auf das Schiff geboten, dazu müssen die Kinder Karten in der Farbe des Schiffes (rot, blau oder gelb) oder Jokerkarten auslegen. Gebote dürfen immer nur überboten werden, sonst muss gepasst werden. Der Höchstbietende erhält das Schiff mit einem Wert zwischen ein und fünf Punkten, die anderen Kinder dürfen ihre Bietkarten zurück auf die Hand nehmen.

Wenn die Beute aller Schiffe verteilt wurde, gewinnt das Kind mit der reichsten Beute.

Fazit

Wilde Wikinger - Das Kartenspiel wagt es, einen Mechanismus in ein Kinderspiel einzubauen, der sonst den strategischen Erwachsenenspielen vorbehalten ist: die Versteigerung. In diesem Spiel ist es nicht nur ein Mechanismus, sondern der Kernmechanismus des Spiels. Und die Antwort auf obige Frage ist: Ja, es funktioniert. Dadurch, dass die Versteigerung so einfach wie möglich gehalten wurde, indem es nur eine Bietrunde gibt und die zu bietenden Karten nur aus 3 Sorten (und Joker) ohne Wertigkeit bestehen, verstehen Kinder das Prinzip sehr schnell.

Die Spielen verliehenen Prädikate wie "pädagogisch wertvoll" oder "schult xxx" würden hier perfekt passen: "Pädagogisch wertvoll, vermittelt den Versteigerungsmechanismus". Aber außer für uns Spieler zählt dieser vermutlich gesamtgesellschaftlich gesehen nicht zu den Dingen, die Eltern gerne gefördert sehen möchten. Die Kinder lernen, dass es sich bei Schiffen kleiner Wertigkeit nicht lohnt, alle Karten dieser Farbe zu bieten, da sie ihnen dann für die wertvolleren Schiffe fehlen. Weiterhin begreifen sie auch schnell, dass der Joker wichtiger ist als die reinen Farbkarten und somit nur gespielt werden sollte, wenn man nicht genügend reine Farbkarten zur Verfügung hat. Auch dass ein Blick auf die Anzahl der Karten, die die Mitspieler noch auf der Hand halten, hilfreich ist, merken die Kinder schnell. Insgesamt lernen die Kinder so von Partie zu Partie immer mehr, welche Gebote am sinnvollsten sind und begreifen somit schon jetzt einen Mechanismus, der nach meinen Erfahrungen so manchem Erwachsenen in den strategischen Versteigerungsspielen noch Probleme bereitet.

Das Spiel selbst ist strukturell sehr einfach gehalten. Dies ist auch gut so, damit die Kinder sich wirklich nur auf die Versteigerung konzentrieren können. In meinen Spielrunden hat das Spiel bisher allen Kindern wirklich sehr gut gefallen. Auch jüngere Kinder von 4 1/2 Jahren haben bereits mitgespielt, bei diesen ist aber die Hilfe durch einen Erwachsenen (oder ältere Kinder) nötig, da sie zwar die Regeln des Spiels verstehen, aber noch deutlich länger benötigen, um die Zusammenhänge des Versteigerungsmechanismus zu verstehen als die Sechsjährigen. Da der Glücksfaktor im Spiel relativ hoch ist, gewinnen aber auch die Kleinen zwischendurch immer mal.

Thematisch etwas seltsam anmutend, aber optisch sehr gelungen ist, dass die Wikinger mit Ausrüstung auf die Beute bieten. Den einzelnen Farben der Schiffe ist jeweils ein Gegenstand zugewiesen: gelbes Schwert, roter Schild und blauer Helm. Auf den Karten ist ein Wikinger abgebildet, der den entsprechenden Gegenstand trägt. Beim Joker trägt der Wikinger dann alle drei Gegenstände. Illustriert wurden die schönen Karten übrigens vom bekannten Illustrator Michael Menzel, wodurch eine weitere Brücke zu den Erwachsenenspielen gebaut wurde :).

Kleinere Kinder können, wie gesagt, mit Hilfe mitspielen (das wollen sie ja immer, wenn die Großen was spielen) und haben viel Spaß dabei, sind aber der hier sehr guten Altersempfehlung entsprechend noch nicht die Zielgruppe. Älteren Kindern (ab 9 Jahren) und Erwachsenen bietet das Spiel zu wenig. Die wirklich Zielgruppe sind Kinder von sechs Jahren und wenig älter und für diese kann ich das Spiel absolut empfehlen!

Rezension Rene Puttin

'Wilde Wikinger - Das Kartenspiel' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Wilde Wikinger - Das Kartenspiel: 5,0 5,0, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.08.14 von Rene Puttin - Tolles Spiel, dass die Kinder für die Erwachsenenspiele vorbereitet. Bewertung 5 bezieht sich auf die Zielgruppe 6 Jahre und ein wenig älter.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.02.12 von Michael Andersch - Erstes Versteigern, auch schon für die Kleinen - die sich damit Anfangs schwer tun. Nicht, weil das Spiel schwierig wäre, sondern mit der Bewertung, welcher Schatz denn wie vielversprechend ist und bis wo man gebotsmäßig gehen soll. Eine sehr grundlegende Heranführung an Erwachsenenspiele!

Leserbewertungen

Leserwertung Wilde Wikinger - Das Kartenspiel: 6,0 6.0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.03.12 von Peter - In meiner Familie ist dieses Spiel der absolute Hit!

Weitere Informationen zu 'Wilde Wikinger - Das Kartenspiel' auf unseren Partnerseiten