Rezension/Kritik - Online seit 21.07.2020. Dieser Artikel wurde 884 mal aufgerufen.

Das geheimnisvolle Grand Hotel

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: keine Angabe
Verlag: moses. Verlag GmbH
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 3 - 8
Dauer: 90 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2020
Bewertung: 3,0 3,0 H@LL9000
1,5 1,5 Leser
Ranking: Platz 5115
Das geheimnisvolle Grand Hotel

Spielziel

Sie sind einer der Ehrengäste bei der großen Wiedereröffnung des Grand Hotels und versuchen gemeinsam mit Ihren Mitspielern, das düstere Geheimnis des traditionsreichen Hotels zu lösen. Nur gemeinsam ist es möglich, einen Weg durch die verschiedenen Räume des Hotels zu finden, um die Rätsel, die in jedem Zimmer warten, zu knacken. 90 Minuten haben Sie Zeit, um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Schaffen Sie es nicht? Dann stellen Sie sich lieber auf einen längeren Aufenthalt ein …

Kompakt - Kritik

Im Grand Hotel "laufen" Sie von Zimmer zu Zimmer. In jedem Raum ist ein Rätsel zu lösen und bei Erfolg werden Sie zum nächsten Hotelzimmer weitergeschickt. Die Räume sind dargestellt durch nummerierte Zimmertüren. "Öffnet" man diese, indem man die Türen aufklappt, so findet man darin nicht nur den Text vor, der die Geschichte weiterführt, sondern auch diverses Spielmaterial, das zum Lösen der Rätsel (gleich oder später) benötigt wird.

Das Material ist sehr stimmungsvoll gestaltet. Die Rätsel dagegen – nun ja, man merkt hier vielleicht, dass dem Verlag in diesem Bereich noch Erfahrung fehlt. Während das allererste Rätsel so einfach ist, dass man gar nicht glauben kann, dass die vermeintliche Lösung tatsächlich schon alles gewesen ist, ist das letzte Rätsel so schwierig, dass auch geübte Escape-Room Spieler eine ganze Zeit daran verweilen müssen. Das macht es sehr schwierig, dieses Spiel einer bestimmten Gruppe zu empfehlen. Für Fortgeschrittene sind die ersten Rätsel viel zu einfach, während sie am Ende für Anfänger wiederum viel zu schwierig sind.

Als Spielhilfen befinden sich in jedem Zimmer an der Unterseite Hinweis-Laschen. Dort kann man sich Hilfe holen, wenn man nicht weiterweiß. Sie stehen da meistens nicht in Textform, sondern sind manchmal in sich noch einmal kleine Rätsel, wobei ich gestehen muss, dass ich einen dieser Hinweise nicht verstanden habe. Helfen auch die Hinweise nicht weiter, so kann man einen Blick ins Lösungskuvert werfen, in dem für jeden Raum die Lösung des Rätsels aufgeführt wird.

Lobenswert ist zu erwähnen, dass das Spielmaterial nicht zerstört wird und man Freunde somit auch noch zu einem Besuch ins geheimnisvolle Grand Hotel einladen kann. Im Lösungskuvert findet sich dafür eine genaue Anleitung, welche Spielteile in welches Zimmer zurückgesteckt werden müssen.

Was die Aufmachung anbelangt, gibt es also nichts zu meckern, spielerisch besteht aber noch viel Luft nach oben. Ich bin neugierig, ob der Verlag diesbezüglich sein nächstes Escape-Spiel mit den Erfahrungen aus dem ersten Spiel entsprechend verbessern wird.

Rezension Sandra Lemberger

'Das geheimnisvolle Grand Hotel' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Das geheimnisvolle Grand Hotel: 3,0 3,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.06.20 von Sandra Lemberger

Leserbewertungen

Leserwertung Das geheimnisvolle Grand Hotel: 1,5 1.5, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.06.20 von Toodels - Tolle Aufmachung, schönes Spielmaterial - aber das war es dann auch leider. Die Rätsel sind entweder trivial, oder - selbst nach Ansicht der Lösung - unplausibel. Wir haben mittlerweile so ziemlich alle größeren Escape-Spiele-Reihen gespielt, aber das war mit Abstand das schlechteste Escape-Spiel bisher.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.07.20 von Ano - Da wollte offensichtlich jemand auf den Exit-Hype aufspringen. Einfach ein paar Rätsel aus irgendwelchen Rätselheften genommen, eine blödsinnige Geschichte ausgedacht und eine Stunde später kann die Kuh gemolken werden. Der größte Witz ist die empfohlenen Spieleranzahl. Schon bei mehr als zwei Spielern muss einer zugucken. Grottenschlecht.

Weitere Informationen zu 'Das geheimnisvolle Grand Hotel' auf unseren Partnerseiten