Rezension/Kritik - Online seit 21.09.2001. Dieser Artikel wurde 3798 mal aufgerufen.

Nur Peanuts!

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Heinz Meister
Illustration: Franz Vohwinkel
Verlag: Goldsieber Spiele
Rezension: Hans-Peter Stoll
Spieler: 2 - 6
Dauer: 30 - 40 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2001
Bewertung: 3,0 3,0 H@LL9000
3,0 3,0 Leser
Ranking: Platz 4838
Nur Peanuts!

Spielziel

Nur Peanuts! ist ein Spiel für Zocker. Mittels Würfel versuchen die Spieler ihre Spielfigur im Kreis herum auf Feldern mit hohen Werten zu platzieren um anschließend ihre Mitspieler zur Kasse bitten.

Die Spieler stehen permanent vor Entscheidungen:

  • Stehen bleiben?
  • Reicht mir der Feldwert aus?
  • Welchen Verlust kann ich in dieser Runde akzeptieren?
  • Investiere ich Geld um weiter zu ziehen? Komme ich dann auf ein besseres Feld?

Nur wer hierbei das richtige Maß an Risikofreude sowie eine gute Portion Glück besitzt wird das Spiel als Sieger beenden.

Ablauf

Die Vorbereitungen:

Das Spielfeld besteht aus 24 oval angeordneten Feldern mit den Werten von 100 bis 2400 Peanuts. Die entsprechenden Besitzmarken, ebenfalls mit den Werten 100 bis 2400 werden auf die dazu gehörigen Felder gelegt.

Die Spieler dürfen zu Spielbeginn spielerzahlabhängig 1-2 Besitzmarken kaufen und zahlen den Betrag der Besitzmarke an die Bank. Das Feld der zuletzt gekauften Besitzmarke stellt gleichzeitig das Startfeld dar.

Hinzu kommen außerdem 1-3 neutrale Spielsteine, welche der Bank zugehörig sind.

Der Ablauf:

Es beginnt immer der Spieler, dessen Spielfigur auf dem höchsten Feld steht. Die anderen Spieler folgen im Uhrzeigersinn.

Ein Spieler hat die folgende Auswahl:

  1. Würfeln mit dem schwarzen Würfel (Werte 1-3)

  2. Würfeln mit einem weißen Würfel (Werte 0-5)

  3. Würfeln mit zwei weißen Würfeln (jeweils mit Werten von 0-5)

Er entscheidet sich für eine dieser Möglichkeiten, würfelt und zieht seine Spielfigur.

Nun kann er entscheiden:

a) Nicht zufrieden:

Ist er mit dem Zielfeld nicht zufrieden, kann er erneut würfeln (es gilt wieder die Auswahl der o.g. 3 Möglichkeiten).

Ein erneutes Würfeln ist gratis, wenn

- der Spieler zuvor mit einem der weißen Würfel eine 0 geworfen hat.

- der Spieler Besitzer des Chips ist, auf welchem er sich gerade befindet.

Trifft keine dieser beiden Bedingungen zu, wird der Spieler zur Kasse gebeten.

Er zahlt den Betrag des Feldes an den Besitzer des dazugehörigen Chips.

Befindet sich der Besitzchip noch auf dem Spielfeld, zahlt er den Betrag an die Bank.

b) Zufrieden:

Ist er mit seinem Zielfeld zufrieden ist, parkt er seinen Spielstein auf diesem Feld und der nächste Spieler ist an der Reihe.

Sollte auf diesem Feld bereits eine andere Spielfigur parken, wird diese verdrängt, d.h. muss in dieser Spielrunde erneut auf die Reise gehen

Haben die Spieler alle ihre Figuren gezogen, sind die neutralen Spielfiguren an der Reihe. Diese werden immer mit 2 Würfeln gezogen, bis beide Würfel keine 0 aufweisen. Auch hier gilt die Regel, dass geparkte Spielfiguren ggf. erneut auf auf Reise müssen.

Sobald ALLE Figuren gezogen wurden, ist die Runde beendet und es werden Zahlungen vorgenommen.

Der Spieler, dessen Spielfigur auf dem höchsten Feld steht, bekommt von allen anderen Spielern den Differenzbetrag zu deren Feldwert in Peanuts ausgezahlt.

Beispiel: Steht der höchste Spieler auf dem 2400er Feld, bekommt er von einem anderen Spieler, dessen Spielfigur auf dem 2100er Feld steht 300 Peanuts ausgezahlt.

Gehört dem kassierenden Spieler der Besitzchip des Feldes, auf dem er steht, werden die Beträge verdoppelt. Ein Spieler muss allerdings keine Zahlung leisten, wenn er auf einem eigenen Feld steht.

Ist die Bank Rundenbester gehen die Zahlungen an die Bank.

Der Rundenbeste darf sich nun einen noch nicht verkauften Besitzchip aussuchen und kaufen. Er zahlt den entsprechenden Betrag an die Bank. Ist die Bank Rundenbester, bekommt sie den Chip des höchsten Spielsteins (sofern dieser noch nicht verkauft wurde).

Das Spiel ist beendet:

  • Wenn ein Spieler 6 Besitzchips besitzt. Er hat das Spiel gewonnen.

  • Wenn die Bank 6 Besitzchips besitzt. Es gewinnt der Spieler mit dem meisten Bargeld.

  • Wenn ein Spieler Bankrott geht und einer Zahlungsverpflichtung nicht nachkommen kann. Es gewinnt der Spieler mit dem meisten Bargeld.

Fazit

Wie einleitend schon beschrieben ist Nur Peanuts! ein Zockerspiel. Man kann seinen Zug nicht wirklich planen. Es geht vielmehr darum abzuwägen, welche Würfelkombination am erfolgversprechendsten ist. Dann entscheiden die Würfel und damit Gunst Fortunas darüber, ob man auf dem Wunschfeld landet oder nicht. Wem es nicht gelingt, sollte sich genau überlegen, ob er stehen bleiben möchte oder bereit ist den notwendigen Obolus zu leisten, der ihm abverlangt wird.

Es bringt nicht viel einen hohen Betrag zu zahlen, um in Anschluss auf einem kaum höheren Feld zu landen, wenn klar ist, dass ein anderer Spieler ohnehin diese Runde abkassieren wird. Wer Investitionen in dieser Höhe tätigt, muss darauf abzielen Rundenbester zu werden. Das ist nicht immer leicht, denn sind nach dem eigenen Zug weitere Spieler an der Reihe, kann es schnell passieren, dass diese auf dem gleichen Feld landen, man somit verdrängt wird und erneut sein Glück versuchen muss. Man kann´s letztendlich nicht wissen. Wer viel riskiert kann viel gewinnen. Das Risiko viel zu verlieren ist jedoch deutlich höher.

Demnach ist Nur Peanuts! nichts für Strategen und Taktiker sondern eher ein Spiel für Bierlaunenzocker und Familien, die Freude an Würfelspielen haben.

Rezension Hans-Peter Stoll

'Nur Peanuts!' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Nur Peanuts!: 3,0 3,0, 10 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Hans-Peter Stoll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Bernd Eisenstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Conny Eisenstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Thomas Dörrsam
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Clemens Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Stefan Hirsch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Ramona Berner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.02.07 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.12.09 von Michael Kahrmann - Gutes Zockerspiel.

Leserbewertungen

Leserwertung Nur Peanuts!: 3,0 3.0, 3 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Ralph Oberkircher - Als spaßiges Spiel für zwischendurch finde ich "Nur Peanuts!" als sehr gelungen. Allerdings benötigt man ein paar Runden, um herauszufinden, mit welcher Strategie man dem Glück nicht ganz ausgeliefert ist!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.12.14 von pau - Mittelmäßiges Zockspiel bei dem mir die Aufmachung zu bieder ist.

Weitere Informationen zu 'Nur Peanuts!' auf unseren Partnerseiten