Rezension/Kritik - Online seit 21.04.2011. Dieser Artikel wurde 4539 mal aufgerufen.

Strauß voraus!

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Fraser Lamont
Gordon Lamont
Illustration: Annette Nora Kara
Judith Lamont
Verlag: KOSMOS
Rezension: Franky Bayer
Spieler: 2 - 5
Dauer: 30 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2010
Bewertung: 4,0 4,0 H@LL9000
3,5 3,5 Leser
Ranking: Platz 4593
Strauß voraus!

Spielziel

Auf den ersten Blick haben Strauße mit Huskies nicht viel gemein. Die afrikanischen Laufvögel sieht man recht selten Schlitten durchs verschneite Alaska oder Kanada ziehen, während die Schlittenhunde weder risige Eier legen noch ihren Kopf in den Wüstensand stecken. Soweit reichen meine Tierkenntnisse noch aus.

Und doch gibt es eine Gemeinsamkeit: Beide Viecher kommen nämlich in Spielen von Fraser und Gordon Lamont vor, die auf einem ähnlichen Spielprinzip beruhen. In Snow Tails liefern sich die Spieler als "Musher" ein Wettrennen mit Hundeschlitten durch Schnee und Eis, in Savannah Tails laufen Strauße durch die heiße Savanne um die Wette. Letzeres ist erst kürzlich bei Kosmos Spiele unter dem Titel Strauß voraus! erschienen und soll deshalb nun Gegenstand dieser Spielebeschreibung sein. Im Anschluss will ich dann die Unterschiede zu Snow Tails erwähnen.

Ablauf

Die Savanne, also die Laufstrecke, wird aus 14 der insgesamt 25 Tafeln zusammengebaut. Zwischen der Start- und der Zieltafel werden die Kurven und Geraden so auf den Tisch angelegt, dass die darauf abgebildeten Spuren in vier Farben eine durchgehende Rennstrecke bilden. Linien zwischen den Spuren geben an, wie mit den Straußenfiguren gezogen werden darf. Prinzipiell sind nur Bewegungen erlaubt, welche die Figur weiter vorwärts bringen, Bewegungen nur zur Seite oder gar rückwärts sind daher nicht möglich. Die Tafeln sind übrigens beidseitig bedruckt. Während bei der allerersten Partie nur die "einfache" Seite verwendet werden sollte, kann man in späteren Partien einige Tafeln auf die Rückseite drehen, um die eine oder andere Schwierigkeit einzubauen und das Rennen dadurch abwechslungsreicher zu gestalten.

Gesteuert werden die Strauße mit Karten. Jeder der bis zu 5 Spieler verfügt dabei über einen eigenen Kartensatz. In jeder Runde beginnt der gerade in Führung liegende Spieler, die anderen folgen je nach ihrer Position im Rennen. Bei gleicher Höhe - vor allem in Kurven schwierig zu ermitteln - entscheidet, wer näher am Affenbrotbaum der betreffenden Tafel steht. Wer an der Reihe ist, spielt eine Karte aus und zieht entsprechend viele Felder (2 bis 6) entlang der Markierungslinien vorwärts. Dabei ist unbedingt zu beachten, dass der Spieler seinen Zug auf der farbigen Spur beendet, welche die ausgespielte Karte zeigt. Sobald der Spieler während seiner Bewegung diese farbige Spur betritt, darf er sie in diesem Zug auch nicht mehr verlassen. Zickzackbewegungen sind also nur beschränkt möglich. Konsequenterweise muss ein Spieler, wenn er eine Karte in der Farbe ausspielt, auf der er bereits zu Beginn seines Zuges steht, schnurstracks auf dieser Spur bleiben. Dafür erhält er eine Bonusbewegung, die seiner Platzierung im Rennen entspricht, also 1 zusätzliches Feld als Erster, 2 Felder als Zweiter, usw.

Obwohl die Savanne an und für sich ja breit genug wäre, bilden andere Strauße unüberwindbare Hindernisse, die auf derselben Spur nicht übersprungen werden können. Auf den anspruchsvolleren Rückseiten der Tafeln kommen auf einigen Feldern noch weitere Tiere hinzu, welche die ungestörte Bewegung zum Teil beträchtlich erschweren: Gefräßige Löwen, denen unbedingt ausgewichen werden muss; Krokodile, über deren Rücken man zwar hüpfen kann, auf deren Feldern man seine Bewegung aber verständlicherweise auf keinen Fall beenden darf (mampf!); Stachelschweine, die mit ihren Stacheln jede Bewegung auf schmerzhafte und abrupte Weise stoppen (aua!), etc. Und die Savanne selbst hat ebenfalls so ihre Tücken. Die schwierigen Seiten der Tafeln haben für die Spieler noch etliche Gefahren wie Treibsand, Sanddünen und enge Seilbrücken parat, auf die sie sich entsprechend einzustellen haben.

Die auf drei Tafeln vorkommenden Wasserstellen können hingegen schöne Vorteile bringen. Wer seinen Zug auf einem Wasserfeld beendet, darf eines seiner drei anfangs erhaltenen Vorteilsplättchen auf die aktive Seite wenden. Der entsprechende Vorteil - dies kann eine Extrabewegung sein oder eine 5. Handkarte, ein Bewegungsjoker, die Möglichkeit eines Sprunges über Hindernisse, u. ä. - kann dann in einem der folgenden Züge einmalig genutzt werden.

Überquert ein Spieler die Ziellinie, wird die laufende Runde noch zu Ende gespielt. Wer dann mit seiner Straußenfigur am weitesten vorne steht, gewinnt das rasante Rennen durch die Savanne.

Fazit

Ein Laufspiel mit Karten als Bewegungsmotor, das lässt ein ziemlich zufallsgesteuertes Spiel vermuten. Dies trifft aber nur bedingt zu. Alle Spieler verfügen nämlich über einen identischen Kartensatz. Und da zumeist bis zum Zieleinlauf der komplette Stapel aus 20 Karten durchgespielt werden muss, fällt auch gar nicht so schwer ins Gewicht, dass man in seinem Zug nur aus vier Karten wählen kann. Den Unterschied machen daher vielmehr der geschickte Einsatz der eigenen Handkarten sowie das taktische Reagieren auf die sich durch das wechselnde Gelände, gegnerische Figuren und unterschiedliche Tiere ständig ändernden Verhältnisse. Zusätzliche Überlegungen bieten die drei Wasserstellen. Zahlt sich das Einsammeln eines Vorteilsplättchens aus, wenn dafür ein Zwischenstopp, eventuell sogar ein kleiner Umweg in Kauf genommen werden muss? Und welcher der drei möglichen Vorteile bringt am meisten?

Der Einstieg in das Spiel wird Anfängern sehr leicht gemacht, da gerade mal die Grundregeln zum Einsatz kommen. Mit fortgeschrittener Spielerfahrung können dann die Tiere und die schwierigeren Streckenteile auf den Rückseiten der Tafeln verwendet werden, so dass man immer wieder vor einer neuen Rennstrecke mit ihren eigenen Herausforderungen steht. Für Spannung bis zum Schluss sorgen die Bonusbewegungen, da Spieler umso stärker davon profitieren, je weiter sie hinten liegen. Dadurch können zurückliegende Spieler noch überraschend nach vorne kommen. Diese Regel und die ausgewogene Mischung aus Glück und Taktik machen Strauß voraus! zu einem idealen Spiel im Familienkreis und in einer geselligen Runde.

Ich war anfangs skeptisch, da das Genre Laufspiele schon ziemlich ausgereizt wurde und dadurch in letzter Zeit außer Mode geraten ist. Doch Strauß voraus! bringt wirklich etwas frischen Wind in diese Spielegattung. In meinen Spielrunden wird es immer wieder hervorgekramt, wenn ein lockeres, unterhaltsames, und doch nicht belangloses Spiel gefragt ist. Und das spricht eindeutig für die Qualität des Spiel.

Rezension Franky Bayer

Vergleich

Strauß voraus! ist etwas geradliniger konzipiert als Snow Tails. Im Grundspiel sind es nur wenige Regeln, die beachtet werden müssen, wobei die Farbregel klarerweise die wichtigste darstellt. Der Einstieg ist deshalb auch sehr leicht und unkompliziert. Das Kartenglück spielt natürlich eine gewisse Rolle, aber durch die relativ kurze Spieldauer - das Rennen dauert selten länger als eine halbe Stunde - fällt dies nicht wirklich negativ ins Gewicht.

Bei Snow Tails wird der Schlitten ebenfalls durch Karten gelenkt, die jedoch an drei verschiedenen Positionen des eigenen Schlittens angelegt werden dürfen: Vorne 2 Karten für zwei Hunde, hinten eine Karte als "Bremswert". Die Geschwindigkeit eines Schlittens ergibt sich aus der Summe der beiden Hunde abzüglich des Bremswertes. Außerdem driftet ein Schlitten je nach der Differenz der beiden Hundewerte in Richtung des "stärkeren" Hundes, ein Effekt, der vor allem für die Kurven genutzt werden muss, will man keinen Schaden am Schlitten hinnehmen.

Zweifellos ist diese Bewegungsregel innovativer und auch anspruchsvoller. Trotzdem ist in unseren Spielrunden das etwas einfachere, direktere Strauß voraus! besser angekommen. Es spielt sich wesentlich flüssiger, flotter, lockerer, und lädt darum auch zu der einen oder anderen Revanchepartie ein.

'Strauß voraus!' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei Meeple-Box 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Strauß voraus!: 4,0 4,0, 9 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.11.10 von Franky Bayer - Das Spiel kommt bei uns erstaunlicherweise besser an als das etwas anspruchsvollere Snow Tails.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.04.11 von Stephan Rothschuh
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.04.11 von Alexander Broglin - Tolles Rennspiel, das mit verschieden schwierigen Varianten gespielt werden kann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.04.11 von Katrin Husmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.04.11 von Rene Puttin
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.06.11 von Clemens Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.09.11 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 02.11.13 von Frank Lehmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.04.18 von Monika Harke

Leserbewertungen

Leserwertung Strauß voraus!: 3,5 3.5, 4 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.04.11 von Gregor Eschenbacher - Gut durchdachtes und schön gestaltetes Laufspiel.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.09.13 von Steffen Hilger - Gefällt mir bei weitem nicht so gut wie "Snow Tails".
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.09.13 von Jürgen - Freundliches, familiengerechtes Laufspiel
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.03.14 von Hans Huehnchen - Gutes, einfaches Rennspiel mit drolliger Thematik und angenehmen Spieldauer/Spieltiefe-Verhältnis.

Weitere Informationen zu 'Strauß voraus!' auf unseren Partnerseiten