Rezension/Kritik - Online seit 13.09.2019. Dieser Artikel wurde 907 mal aufgerufen.

TAGS

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Spartaco Albertarelli
Illustration: Marina Fahrenbach
Annika Brüning
Verlag: HeidelBÄR Games
Rezension: Sandra Lemberger
Spieler: 2 - 4
Dauer: 20 - 40 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Jahr: 2019
Bewertung: 4,0 4,0 H@LL9000
5,0 5,0 Leser
Ranking: Platz 2602
TAGS

Spielziel

Bei TAGS sammelt man Kugeln, die an den Schnittpunkten von Buchstaben und Themen liegen, indem man passende Wörter findet. Und das alles auf Geschwindigkeit.

Ablauf

Als Vorbereitung werden in die entsprechenden Fächer der Spielschachtel offen Buchstaben-Tags sowie Themen-Tags gelegt. Auf den Schnittstellen aller Zeilen und Spalten werden zufällig die bunten Murmeln platziert, jeder erhält eine Schale zum Sammeln seiner Kugeln und dann kann's auch schon losgehen.

Zu Beginn eines Spielzugs wird die Sanduhr umgedreht. Wer an der Reihe ist, versucht zu einer beliebigen Schnittstelle aus Buchstabe(n) und Thema ein passendes Wort zu finden. Gelingt ihm das, darf er die entsprechende Murmel in seine Schale legen und weitermachen. Die Mitspieler behalten die Sanduhr im Auge und protestieren bei Wörtern, die ihrer Meinung nach nicht passen. Nimmt ein Spieler die letzte Murmel einer Spalte, so erhält er als Belohnung zusätzlich noch den entsprechenden Themen-Tag.

Sobald die Uhr abgelaufen ist, beginnt nach demselben Schema der Zug des nächsten Spielers – allerdings mit reduzierter Murmelauslage. Dies wird so lange fortgesetzt, bis ein Spieler entweder die letzte Murmel nimmt oder alle Spieler nacheinander kein richtiges Lösungswort mehr finden konnten. Jetzt gibt es Punkte, die auf der Wertungsleiste abgetragen werden. Jede weiße Kugel bringt einen Punkt, eine blaue zwei und eine schwarze drei Punkte, Themen-Tags bringen gemäß ihren Sterne-Aufdrucken zwei bis fünf Punkte.

Anschließend werden alle Murmeln wieder in die Auslage gelegt, neue Buchstaben und Themen-Tags aufgedeckt, und der Startspielermarker wandert im Uhrzeigersinn zum Nächsten weiter. Wenn jeder einmal Startspieler war, endet eine Partie, und es gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten.

Fazit

Bei TAGS handelt es sich um eine etwas abgewandelte Version des Spiels Category, das bereits vor über 20 Jahren auf den Spielemarkt kam. Grundsätzlich handelt es sich dabei um eine anspruchsvollere Variante von Stadt, Land, Fluss, dass allseits bekannt und beliebt ist.

Am Spielprinzip hat der Verlag Heidelbär Games nicht allzu viel geändert. Neu dazugekommen sind einige schwierige Buchstabenkombinationen wie pf oder st, die im Wort enthalten sein müssen, oder auch Buchstaben, auf welche die Wörter enden müssen. Das ist in jedem Fall schwieriger, als Wörter mit entsprechenden Anfangsbuchstaben zu finden.

Überhaupt wurden die Themen in Schwierigkeitsstufen eingeteilt, gekennzeichnet durch die Anzahl ihrer Sterne auf den entsprechenden Tags. So kann man nun das Spiel grundsätzlich vereinfachen, indem man nur die Anfangsbuchenstaben-Tags verwendet oder die schwierigen Themen-Tags (mit 4 oder 5 Sternen) aussortiert, was gerade im Spiel mit Kindern sehr sinnvoll sein kann. Bei gemischten Kinder- und Erwachsenengruppen kann natürlich auch in Teams gespielt werden bzw. kann man den Kindern mehr Zeit zugestehen oder die Punkteanzahl für die Kugeln und Tags erhöhen. Apropos Zeit: Die Sanduhr läuft 15 Sekunden lang. Das ist ein ziemlich kurzes Zeitfenster und sorgt bei vielen Spielern für Denkblockaden.

Im Spiel zu zweit oder dritt kommt man fast immer öfter als einmal zum Zug. Da lohnt es sich schon, auch während der Züge der Mitspieler weiter darüber nachzudenken, ob einem passende Wörter einfallen. Gleichzeitig sollte man aber auch dem aktiven Spieler zuhören, ob er Kugeln bzw. Tags auch zu Recht an sich nimmt. Das ist nicht ganz einfach und überfordert so manchen. Entsprechend gefällt TAGS auch längst nicht jedem, manchen ist es einfach eine Nummer zu groß. Das Teamspiel macht die Sache diesbezüglich etwas einfacher, wenn man eine Person zum Aufpassen "abstellt" und der Rest sich auf das Finden passender Wörter konzentriert.

Das Spielmaterial ist größtenteils gut gelungen, vor allem die großen Murmeln. Lediglich die kleinen Kegel für die Zählleiste fallen im Vergleich zum restlichen Material etwas ab und sind auch nur schwer zu greifen. Lobenswert sind auf alle Fälle die vielen und auch sehr vielfältigen Themenkategorien, die zur Auswahl stehen.

Wer Buchstabenspiele mag und nichts gegen eine nicht unbeträchtliche Portion Stress einzuwenden hat, sollte TAGS unbedingt ausprobieren, wer es lieber ruhig mag, am besten die Finger davon lassen.

Rezension Sandra Lemberger

'TAGS' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung TAGS: 4,0 4,0, 3 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.07.19 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.19 von Udo Kalker - Witzige Idee, wobei immer wieder der Punkt ist, welche Dinge man zum Thema nennen darf und welche eher nicht dazu gehören, ob z.B. in Skandinavien irgendwelche Alltagsgegenstände mit einem bestimmten Anfangsbuchstaben ok sind, die aber auch sonst wo vorkommen können. Daher eher auf lockerem Partylevel spielbar und nicht ganz so ernst zu nehmen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.05.19 von Michael Andersch - Das gute alte Category neu aufgelegt. Wortspiel Hektik. Nicht jedermanns Sache, mir gefällt sowas, ohne dass ich dieses Spiel jetzt als Überflieger bezeichnen würde.

Leserbewertungen

Leserwertung TAGS: 5,0 5.0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.04.19 von Jörn - Endlich mal wieder ein Klasse Wortspiel!

Weitere Informationen zu 'TAGS' auf unseren Partnerseiten