Rezension/Kritik - Online seit 16.11.2008. Dieser Artikel wurde 4973 mal aufgerufen.

Wadi

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Martyn F
Illustration: Peter Hermans
Verlag: Emma Games
Rezension: Andreas Hirz
Spieler: 2 - 4
Dauer: 30 Minuten
Jahr: 2007
Bewertung: 3,3 3,3 H@LL9000
4,0 4,0 Leser
Ranking: Platz 4891
Wadi

Spielziel

Die Spieler versuchen durch den optimalen Einsatz ihrer Wasserpumpen das Wasser aus dem Wüstenfluss (= Wadi) auf möglichst ertragreiche Felder zu leiten. Wem dies am besten gelingt, gewinnt.

Ablauf

Das variable Spielbrett besteht aus unterschiedlichen Landplättchen. Quer durch diese Landschaft verläuft ein Wadi, welches ebenfalls durch entsprechende Plättchen dargestellt wird. Auf den Landplättchen sind jeweils 1 bis 3 Wasserbehälter abgebildet. Zu Beginn des Spiels wird eine bestimmte Anzahl von Wasserscheiben auf die nördlichsten Punkte des Wadi gelegt. Diese fließen im Laufe des Spiels nach Süden.

Der aktive Spieler hat die Wahl zwischen 2 Aktionen:

1. Eine Wasserpumpe bauen und eine Wasserscheibe pumpen (oder umgekehrt, falls er schon eine Pumpe errichtet hat) ODER

2. zwei Wasserscheiben pumpen.

Falls ein Spieler eine Wasserpumpe (jeder Spieler hat 7 davon) bauen möchte, darf er eine Pumpe seiner Farbe auf ein beliebiges leeres Landplättchen setzen, an welches senkrecht oder waagerecht keine andere Pumpe angrenzt. Wasserpumpen ermöglichen es den Spielern, eine Wasserscheibe vom Wadi auf ein Landplättchen oder von einem Landplättchen auf ein anderes Landplättchen zu pumpen, wenn sie in Reichweite der entsprechenden Wasserscheibe stehen. Dies ist der Fall, wenn die Wasserscheibe waagerecht, senkrecht oder diagonal zum Plättchen mit der Wasserpumpe liegt, sich jedoch nicht auf der anderen Seite des Wadi befindet.

Unabhängig von den Aktionen der Spieler fließt am Ende der Runde immer Wasser nach Süden. Die Wasserscheiben, die sich noch im Wadi befinden, werden demzufolge ein Wadi-Kärtchen flussabwärts bewegt. Danach wandert das Startspielerrecht an den linken Nachbarn des vormaligen Startspielers (Vorsicht: Der Talisman, der den Startspieler markiert, ist aus Glas!).

Spielende

Sobald am Ende einer Runde, also nach dem Fließen des Wassers, keine Wasserscheiben mehr auf den Wadi-Kärtchen liegen, endet das Spiel.

Wertung

Nur Landplättchen mit gefüllten Wasserbehältern bringen den Spielern Punkte. Jede einzelne Wasserpumpe der Spieler wird gewertet:

Wenn sich ein Landplättchen mit einem Wasserbehälter und einer Wasserscheibe darauf in Reichweite einer seiner Wasserpumpen befindet, erhält er 1 Punkt. Bei zwei bzw. drei Wasserbehältern mit jeweils einer Wasserscheibe gibt's entsprechend 2 bzw. 3 Punkte. Ein Landplättchen mit einer Wasserscheibe bringt jedem Spieler Punkte, in dessen Pumpenreichweite sich das Landplättchen befindet.

Der Spieler, der die meisten Punkte sammeln konnte, gewinnt das Spiel.

Fazit

Wadi ist schnell erklärt (zahlreiche Regel-Illustrationen erleichtern das Verständnis) und ebenso schnell gespielt. Es gilt durch den optimalen Einsatz der Wasserpumpen die höchstmögliche Zahl an Punkten zu erringen. Im Prinzip also ganz einfach, aber: Da sind ja noch die Mitspieler. Es kam in den Testrunden gerade gegen Spielende häufig zu Situationen, in denen der Spielzug eines Spielers auch anderen Spielern Punkte brachte, da sowohl die Bau- als auch die Pumpmöglichkeiten arg begrenzt waren und sich dieser "Königsmachereffekt" einfach nicht verhindern ließ. Darüber sollte sich alle Spieler im Klaren sein.

Alternativ kann man sich auch dazu entscheiden, auf eine Aktion zu verzichten (ausdrücklich in der Regel erwähnt), aber solange man als agierender Spieler zumindest einen Punkt mehr ergattern kann als die Mitspieler, ist von einem Verzicht abzuraten.

Eine Partie dauert etwa 30 bis 40 Minuten, was auch den Angaben auf der Spielschachtel entspricht. Da im Spiel eine Menge von den Zügen der Mitspieler abhängt, durch die den anderen Spielern in der Regel Handlungsmöglichkeiten genommen werden, kommt bei Wadi keineswegs Langeweile auf: Die Spieler müssen ständig aufmerksam verfolgen, wohin die Wasserscheiben theoretisch fließen könnten und wo sie am besten hingepumpt werden, um die meisten Punkte zu erzielen.

Dass Wadi auch einer größeren Zahl von Spielefreunden gefällt, wird durch seine Auszeichnung mit dem Saarländischen Spielepreis 2008 bestätigt.

Das Spielmaterial ist schön anzusehen und funktionell. Im Grundspiel sind zudem noch weitere 3 Szenarien abgebildet, die sich im Hinblick auf den Landschaftsaufbau sowie den Wadi-Verlauf unterscheiden. Unter http://www.martynf.com/website/de/?Wadi:Szenarien bietet Spielautor Martyn F zudem noch 8 weitere Szenarien an. Das Spielprinzip wird aber beibehalten.

Rezension Andreas Hirz

'Wadi' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Wadi: 3,3 3,3, 12 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.11.08 von Andreas Hirz - Als Einstieg oder Absacker gut geeignet.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.10.07 von André Beautemps
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.12.07 von Uta Weinkauf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.12.07 von Bernd Eisenstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.12.07 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.01.08 von Jochen Traub - Die Regel, dass nicht Horizontal / Vertikal gebaut werden darf bis keine Plätze mehr frei sind, und dann derjenige der kein Wasser aus dem Wadi mehr pumpen kann sich noch ins gemachte Nestchen setzen kann, ist am Ende sehr zufällig oder ein meiner Meinung nach verfehltes Ziel des Spiels.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.01.08 von Arne Hoffmann - Spielt sich schön schnell für ein reines Denkspiel. Allerdings fehlt irgendwie das i-Tüpfelchen, um es zu einem wirklich guten Spiel werden zu lassen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.02.08 von Rolf Braun - Es gibt meist nicht viele Zugmöglichkeiten und davon ist der optimale oft schnell gefunden und so ist das Spiel doch sehr vorherbestimmt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.02.08 von Silke Hüsges
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.03.08 von Sandra Lemberger - Liebhaber abstrakter Spiele mögen vielleicht eher Gefallen daran finden.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.03.08 von Katrin Husmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.08.08 von Roland Winner

Leserbewertungen

Leserwertung Wadi: 4,0 4.0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.11.08 von Jo Speicher

Weitere Informationen zu 'Wadi' auf unseren Partnerseiten