Rezension/Kritik - Online seit 20.09.2015. Dieser Artikel wurde 6943 mal aufgerufen.

Zombicide Season 2

Direktlinks zu den Rezensionsblcken
Autor: Raphal Guiton
Jean-Baptiste Lullien
Nicolas Raoult
Verlag: Cool Mini Or Not
Rezension: Christoph Schlewinski
Spieler: 1 - 6
Dauer: 60 - 90 Minuten
Alter: ab 13 Jahren
Jahr: 2014
Bewertung: 6,0 6,0 H@LL9000
5,0 5,0 Leser
Ranking: Platz 1075
Zombicide Season 2
Erweiterungen/Hauptspiel:Zombicide: Toxic City Mall

Spielziel

Nachdem wir uns in der Season 1 durch unzählige Wellen von Zombies gekämpft haben, erreichen wir in Season 2 ein Gefängnis. Und natürlich hat man beim Wort "Gefängnis" gleich unzählige Bilder im Kopf: Sicherheitswesten, Nahrungsmittel, abgeschirmte Bereiche ... aber eben auch Zellen, Gefangene und ... ja, eben ... abgeschirmte Bereiche, in denen - ganz ungestört - eine neue Art von Zombies vor sich hin mutieren durfte ...

Ablauf

Die Regeln von Zombicide Season 2 bleiben weitgehend die gleichen wie bei Zombicide Season 1. Allerdings kommen ein paar Neuerungen hinzu, die das Spielgefühl dann doch wieder etwas - bis radikal - anders machen:

- Die Überzombies (im Englischen "Zombivors" ... kurz für "Zombie survivors"): Stirbt eine Figur, weil sie ihre zweite Wunde bekommt, ist sie nicht aus dem Spiel. Nein, sie wird zum "Überzombie", also etwas zwischen Mensch und Zombie. Noch nicht ganz gestorben, aber auch nicht mehr ganz am Leben. So ein "Überzombie" kann immense fünf Wunden einstecken, bevor er endgültig ins untote Dasein schlüpft, was Überzombies zu idealen "Ich stürm' schon mal vor!"- oder "Ich halte die Welle auf!"-Charakteren macht. Sie verlieren zwar die erste Fähigkeit einer Zusatzaktion (das untote Schlurfen hat eben schon angefangen), aber diesen Malus wiegen die fünf Treffer locker wieder auf.

Bedingt durch das entdeckte Gefängnis kommen natürlich auch neue Orte ins Spiel. Zum Beispiel:

- Wachtürme: Da kann man zwar nie etwas drin finden, aber sie sind garantiert frei von Zombies. Und man bekommt sogar noch einen Bonus, wenn man von oben herab schießt.
- Zellen: Jede geschlossene Zelle beherbergt vielleicht einen oder mehrere Zombies. Und die Zellen, die offen sind, schütten vielleicht eine Horde aus, wenn man den Plan betritt.
- Stacheldraht: Der hält alles auf - bis auf das Monstrum, das den Stacheldraht einfach zerschreddert und ihn damit wieder passierbar macht.
- Sicherheitstüren: Sie lassen sich nur öffnen, wenn man den richtigen Schalter findet.
- Und die rotierenden Sicherheitstüren ... na ja ... sie rotieren halt: Da muss man höllisch aufpassen, sich nicht zu verdrehen und plötzlich alleine 4 573 648 237 Untoten gegenüberzustehen.

Und vor allem lernen wir eine neue Zombiegattung kennen:

- Die Berserker: Das sind fiese Kreaturen, die ungemein hart im Nehmen sind. Das heißt: Fernkampfwaffen wie Pistolen oder auch das tolle Scharfschützengewehr beeindrucken Berserker nicht. Man kann ihnen nur mit Macheten, Kettensägen und sonstigen Nahkampfwaffen zu Leibe rücken.

Weiter in petto bei Zombicide Season 2: noch mehr Ausrüstungskarten, die man kombinieren kann. Hab ich Nägel und einen Baseballschläger gefunden - Hurra!!! - dann bastle ich mir eine schicke Nagelkeule, mit der man mächtig um sich schlagen kann.

Und dazu gibt es natürlich noch neue Szenarien, die vor und im Gefängnis spielen.

Fazit

Erweiterungen machen ja nur Sinn, wenn sie dem Grundspiel etwas Neues hinzufügen und einen als Spieler aus dem üblichen Trott ziehen. Und obwohl es sich bei Zombicide Season 2 streng genommen nicht um eine Erweiterung sondern um eine Fortsetzung handelt und es ein eigenständiges Spiel ist, erweitert es das Zombicide-Universum um ein paar spannende und auch notwendige Elemente.

Nicht mehr sofort ausscheiden, wenn der eigene Charakter das Zeitliche segnet, kam bei vielen Spielern nur so mittelgut an. Okay, es sorgte dafür, dass man mit seiner Figur extrem bedacht spielte. Das hatte natürlich auch seinen Reiz und verlangte vorsichtiges und anspruchsvolles Spielen. Es führte aber auch dazu, dass man eventuell zwei bis drei Stunden an einem Szenario saß, die ganze Zeit optimal spielte und dann durch eine kleine Unachtsamkeit verlor. Oder weil Zombies plötzlich eine extra Aktivierung bekamen. Das frustete manche Mitspieler sehr. Jetzt spielt es sich wesentlich befreiter, weil man weiß, dass man im Falle des Ablebens noch eine zweite Chance bekommt.

Einfacher wird Zombicide Season 2 mit den Überzombies aber trotzdem nicht, denn die Berserker sind eine wirklich schwer zu knackende Brut. Vorbei die Zeiten, als man sich die Zombies eventuell mit Gewehren und Pistolen aus einiger Entfernung vom Leib halten konnte. Jetzt heißt es umdenken, wenn eine Horde normaler Zombies und Berserker auf einen zustapft ... und zwar nicht nur hier, sondern besonders in vielen anderen Bereichen des Spielbrettes.

Wachtürme wollen effizient besetzt und benutzt werden, Sicherheitstüren sollten im richtigen Augenblick schließen oder rotieren, Stacheldraht muss optimal ausgenutzt werden, damit sich möglichst viele Untote darin verfangen ... das schafft tolle neue Herausforderungen. Durch die neuen Spielpläne mit den Gefängnisteilen und den neuen Türen etc. lassen sich außerdem - viel besser als in Season 1 - anspruchsvollere Missionen gestalten. Das alles kann in demjenigen, der sich an Season 1 tot-gespielt hat (hahaha) oder vielleicht mit seiner Gruppe so eingespielt ist, dass es keine Herausforderung mehr für ihn gibt, wieder neues Feuer entfachen.

Mit Zombicide Season 2 hat Asmodee eine super Sache nach Deutschland geholt. Wieder hervorragend ausgestattet, gute Regelbearbeitung und dann auch noch super kombinierbar mit Season 1. Dazu gibt es wieder neue Charaktere, neue Fähigkeiten, die Grafik ist wie gewohnt morbid-schick und erzeugt viel unangenehm gute Atmosphäre. Und: zu den Überzombies gibt es jetzt passende Miniaturen. Alles schick, schick, schick.

Da gibt es dieses Mal nichts zu meckern. Und deshalb gibt es auch - für alle Fans und die, die es noch werden wollen - die Höchstnote. Weil die Atmosphäre gleich bleibt, aber dennoch alles irgendwie anders ist. Weil es herausfordert und den kooperativen Aspekt - besonders durch die neuen Berserker - Zombies und die neuen Spielelemente - noch mehr in den Fokus setzt. Und jeder, der Zombicide als "schlicht" oder "simpel" oder dergleichen bezeichnet, muss sich spätestens bei Zombicide Season 2 von diesem Punkt verabschieden. Denn hier rauchen permanent die Köpfe. Es gibt viel mehr zu bedenken, viel mehr zu beachten, viel mehr Möglichkeiten zu agieren.

Meine Spielrunden konnten schon vor Zombicide Season 2 nicht genug von dieser Welt bekommen. Mit der neuen Box sind aber alle endgültig Hardcore-Fans geworden. Die sollte man sich anschaffen, wenn man hart zu knackende, kooperative Spiele mag und sich vom Würfelglück nicht abschrecken lässt.

Rezension Christoph Schlewinski

Anmerkung: Zur besseren Lesbarkeit der Texte verwenden wir hufig das generische Maskulinum, welches sich zugleich auf weibliche, mnnliche und andere Geschlechteridentitten bezieht.

'Zombicide Season 2' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei Meeple-Box 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Zombicide Season 2: 6,0 6,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.07.15 von Christoph Schlewinski

Leserbewertungen

Leserwertung Zombicide Season 2: 5,0 5.0, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.09.15 von Puma - Die Flle an neuem Material (bezogen auf eine bereits vorhandene Season 1) lohnt bereits fr einen Kauf. Manche Missionen waren nicht ganz durchdacht und etwas auszuhebeln, dadurch fr mich schwcher als Season 1 / Toxic City Mall. Wenn man alle Zombiearten wil kommt man dennoch nicht dran vorbei...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.09.17 von Paul Arnesen - Von den drei modernen Zombicide Ausgaben ist diese die gelungenste. Vor allem in der Kombination mit der Erweiterung Toxic City Mall hat man es mit einer abwechslungsreichen Zombiemeute zu tun, welche taktisches Vorgehen bentigt um besiegt zu werden. Auch die Missionen sind in Season II am besten aufgebaut, im Vergleich zu Vorgnger und Nachfolger.

Leser die 'Zombicide Season 2' gut fanden, mgen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Zombicide Season 2' auf unseren Partnerseiten