Rezension/Kritik - Online seit 21.12.2004. Dieser Artikel wurde 7327 mal aufgerufen.

Leapfrog

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Fraser Lamont
Gordon Lamont
Illustration: Gordon Lamont
Fraser Lamont
Verlag: Fragor Games
Rezension: Frank Gartner
Spieler: 1 - 6
Dauer: 20 - 30 Minuten
Alter: ab 7 Jahren
Jahr: 2004
Bewertung: 4,6 4,6 H@LL9000
4,0 4,0 Leser
Ranking: Platz 1359
Leapfrog

Spielziel

Jedes Jahr kommen die Frösche von Fragor an den königlichen Fischteich und veranstalten ein großes Turnier. Das Turnier erstreckt sich über 3 Rennen, bei dem es nicht immer darum geht, der schnellste zu sein. So gilt es über die 3 Rennen die meisten Punkte zu sammeln. Doch aufgepasst! Wer beim Spielende auf dem Teller landet, steht als Delikatesse auf der Speisekarte des nächsten Gourmet-Menüs.

Ablauf

Jeder Spieler bekommt einen Frosch und sechs "Seerosenblätter" (Chips mit den Werten 1-6) seiner Farbe. Die sechs farbigen Frösche werden in einer Reihe aufgestellt. Die Startaufstellung wird ausgelost.

Drei Rennen werden durchgeführt. Der Rennverlauf hierbei ist zwar identisch, das Spielziel ist jedoch jeweils unterschiedlich.

Der Rennverlauf: Jedes Rennen besteht aus 6 Runden. Pro Runde legt jeder Spieler verdeckt eines seiner Seerosenblätter vor sich ab. Bei weniger als 6 Spielern wird von den Dummy-Fröschen verdeckt je ein Seerosenblatt hinzugelegt. Die Seerosen werden direkt neben den zugehörigen Frosch gelegt, alle gemeinsam umgedreht und die Zahlenwerte von vorne nach hinten miteinander verglichen.

Hat der vorderste Frosch eine höhere oder eine gleich hohe Zahl wie der Frosch direkt dahinter, bleibt er an seiner Position und kann nicht überholt werden. Hat der Frosch eine niedrigere Zahl als der Frosch direkt dahiner, so tauschen diese beiden Frösche ihre Position, d.h. der hintere Frosch überholt seinen Vordermann. Auf diese Weise kann es passieren, dass sich ein Frosch um einige Positionen verbessert oder verschlechtert. Maximal jedoch kann sich ein Frosch nur um so viele Positionen verändern, wie es sein Seerosenblatt vorgibt. Steht z.B. ein Frosch mit dem Wert 2 an vorderster Stelle und hinter ihm Frösche mit höheren Werten, so kommen zwei Frösche an ihm vorbei und er verliert 2 Positionen. Danach jedoch blockiert er alle weiteren Überholmanöver, die auf ihn gestartet werden, denn ein Frosch kann pro Runde maximal so viele Positionen wandern, wie es der aktuelle Zahlenwert seines Seerosenblatts hergibt.

Dies führt dazu, dass eine 1er Seerose einen Frosch maximal ein Feld nach hinten rutschen lässt, eine 5er Seerose hingegen einen Frosch bis zu 5 Positionen nach vorne bringen kann, wenn nicht gerade ein bereits bewegter 1er-Frosch den Weg blockiert. Im ungünstigen Fall kann es dazu führen, dass man durch eine solche Blockade selbst mit einem 6er Seerosenblatt keinen Schritt nach vorne kommt. Pech gehabt!

Sind alle Bewegungen der Frösche durchgeführt, startet die nächste Runde und eine weitere Reihe mit Seerosenblättern wird ausgelegt. Nach 6 Runden ist ein Rennen beendet und der Zieleinlauf definiert und es kommt zu einer Zwischenwertung.

Für die Folgerennen wird der Zieleinlauf des vorherigen Rennens als Startaufstellung genommen, die Seerosenblätter kommen wieder in den Besitz der Spieler, um sie im Verlauf des Rennens erneut auszuspielen.

Folgende Zielsetzungen (Wertungsverteilung) gibt es in den 3 Rennen:

1. Rennen: Platz 1 erhält 6 Punkte und jede weitere Position jeweils einen Punkt weniger. Die letzten 3 Positionen (d.h. Position 4-6) erhalten jeweils eine Kaulquappe, die bei der Endabrechnung noch einmal wichtig sein kann.

2. Rennen - Langsame Hüpfer: Die Zielsetzung ist hier genau umgekehrt zu Rennen 1. Man muss sich an letzter Position befinden, um an 6 Punkte zu gelangen. Der vorderste Spieler erhält hingegen nur einen Punkt. Dafür gibt es jedoch für die ersten beiden Plätze jeweils eine Kaulquappe.

3. Rennen - Mutige Hüpfer: Nun gilt es wieder nach vorne zu kommen, denn die Punkteverteilung ist wieder wie beim 1. Rennen. Zwei Unterschiede gibt es dennoch: Zum Einen erhält nur noch der letzte Frosch eine Kaulquappe, zum Anderen wandert der Spieler auf Platz 2 auf den Teller, wird beim nächsten Gourmet-Essen verspeist und hat damit das Spiel in jedem Fall verloren.

Die Wertung:

Die Spieler zählen ihre Punkte zusammen und prüfen die Anzahl gesammelter Kaulquappen. Für 2 Kaulquappen gibt es zusätzliche 5 Punkte, wer 3 sammeln konnte, erhält zusätzlich 10 Punkte. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt das Spiel.

Fazit

Material: Das aus Schottland stammende Leapfrog wird in einer Videohülle geliefert. Die Frösche sind farblich recht grell und damit ein wenig gewöhnungsbedürftig. Sie sind jedoch aus Gummi, was beim Spielen einen gewissen haptischen Reiz entwickelt. Die "Seerosenblätter" erinnern eher an Jetons aus dem Spielkasino und sind mit den Zahlen 1 bis 6 versehen. Hinzu kommen blaue Glassteinchen (Kaulquappen), ein Tellerchen und ein großes Seerosenblatt zur Markierung, ob es im aktuellen Rennen nach vorne oder nach hinten geht. Alles in Allem bietet Leapfrog eine solide Ausstattung in einer gewöhnungsbedürftigen Verpackung, die das Einsortieren des Materials zu einer Herausforderung werden lässt.

Die Spielregeln sind denkbar einfach und schnell erlernt. Eine deutsche Spielregel ist zudem verfügbar. Diese besitzt zwar keine Grafiken, sie ist jedoch verständlich und nachvollziehbar beschrieben.

Das Spiel: Leapfrog spielt sich locker von der Hand. Da die Auswahl an Möglichkeiten pro Spielzug auf maximal 6 begrenzt ist und diese Runde für Runde weniger werden, lässt sich ein Rennen problemlos in 10 Minuten durchspielen und eine Partie dauert maximal 30 Minuten. Diese knappe halbe Stunde ist sehr kurzweilig, da sie für keinen Spieler mit Wartezeiten verbunden ist. Die Spieler legen parallel ab und beobachten dann, wie sich der Rennverlauf verändert. Man sollte sich jedoch darauf einigen, wer die Auswertung eines Spielzugs durchführt. In unseren Runden wurde diese Aufgabe reihum gewechselt.

Spielt man mit weniger als 6 Spielern, werden die anderen Frösche wie Dummys behandelt, d.h. die Seerosen werden per Zufall bestimmt. Auch in der Wertung werden diese Frösche mitgezählt, so dass durchaus auch ein Dummy-Frosch das Spiel gewinnen kann. Somit ist das Spiel auch in kleinerer Runde sehr gut spielbar.

Die taktischen Möglichkeiten erscheinen zu Beginn äußerst gering, schließlich weiß man nie, was die anderen Spieler als nächstes legen werden. Wer das Spiel jedoch genauer beobachtet, wird feststellen, dass die Beeinflussungsmöglichkeit zunehmend steigt, wenn man die bereits gespielten Chips der Mitspieler verfolgt und so die verbleibenden Möglichkeiten der Konkurrenz kennt. Dies gibt Potential für kleinere Strategien und Schachzüge. Letztendlich kann man es nie sicher wissen.

Da auch die hinteren Plätze eines Rennens belohnt werden, kann es durchaus lukrativ sein, sich nicht um die vorderen Plätze zu prügeln. Hat man jedoch einmal die Strategie der hinteren Plätze angefangen, tut man gut daran, diese bis zum Spielende durchzuziehen, denn fette Punkte gibt es nur für drei Kaulquappen. Besonders brisant wird es im letzten Rennen, da jeder alles versucht, um nicht als Einziger im Kochtopf zu landen. Doch ein Opfer wird es geben und das könnte auch die bislang führende Person sein.

Leapfrog bietet mehr, als es beim ersten Anblick den Anschein macht. Es ist schnell zugänglich, spielt sich flüssig und eine gelungene Mischung aus Taktik und bloßem Zocken. Wer nach der ersten Partie glauben sollte, keinen Einfluss auf das Spiel zu haben, sollte eine weitere Runde wagen und er wird erkennen, dass mehr möglich ist, als es zuerst scheint. Aufgrund der Familientauglichkeit würde ich dem Spiel einen zweiten Anlauf im Programm eines größeren Verlags durchaus wünschen. Wer darauf nicht spekulieren möchte, kann das Spiel mit dem eigenwilligen Material über das Internet ordern, denn diese Frösche schwimmen gerne von Schottland durchs Meer nach Deutschland.

Rezension Frank Gartner

'Leapfrog' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Leapfrog: 4,6 4,6, 11 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.12.04 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.11.04 von Kathrin Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.11.04 von Helga Wilde
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.11.04 von Hans-Peter Stoll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.11.04 von Peter Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 19.12.04 von Uta Weinkauf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.12.04 von Nicole Biedinger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 24.05.05 von Sandra Lemberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.02.06 von Bernd Eisenstein - Sehr origineller Mechanismus, flott und spannend. Hat mich spielerisch mehr überzeugt als der Nachfolger "Shear Panic".
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.02.07 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.07.08 von Carsten Pinnow

Leserbewertungen

Leserwertung Leapfrog: 4,0 4.0, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.08.05 von Sarah Kestering
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.03.11 von reifen_renate

Weitere Informationen zu 'Leapfrog' auf unseren Partnerseiten