Rezension/Kritik - Online seit 13.11.2008. Dieser Artikel wurde 7923 mal aufgerufen.

Der Markt von Alturien

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Wolfgang Kramer
Illustration: Eckhard Freytag
Ingo Anlauff
Verlag: Pro Ludo
Rezension: Horst Sawroch
Spieler: 2 - 6
Dauer: 60 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Jahr: 2007
Bewertung: 2,4 2,4 H@LL9000
2,7 2,7 Leser
Ranking: Platz 5077
Der Markt von Alturien
Tags:Wirtschaft

Spielziel

Buntes Markttreiben in Alturien. Besucher schlendern durch die Marktgassen, besuchen Marktstände und mehren deren Umsatz. Mit steigendem Wohlstand werden aus Markständen Handelshäuser und den besonders tüchtigen Händlern des Viertels winkt die Marktführerschaft. Jedoch Achtung - nicht jeder Besucher ist ehrlich - man sollte niemals die Rechnung ohne Gustavo, den Dieb, machen!

Ablauf

Zu Beginn des Spiels übernehmen die Spieler reihum je 4 Marktstände und werten diese zu Handelshäusern auf. Anschließend werden Marktbesucher mit unterschiedlich hoher Kaufkraft eingesetzt: Grande, Marquis, Baron und auch der Dieb Gustavo, der jedoch erst dann aktiv in das Spielgeschehen eingreift, wenn ausreichend stehlbares Vermögen angesammelt wurde.

Reihum heißt es für die Spieler dann:

Dauerkunden in eigenen Handelshäusern einkaufen lassen (bringt Einnahmen);

Würfeln und

- einen der sechs Kunden auf ein Feld mit eigenem Handelshaus zu führen und diesen einkaufen zu lassen oder

- Gustavo, den Dieb durch die Marktgassen zu einem Handelshaus der Mitspieler zu führen, diesen zu bestehlen und anschließend einmalig noch einen weiteren Würfelzug auszuführen.

Die Einnahmen können spielzugabschließend investiert werden in die Eröffnung weiterer Handelshäuser, den Ausbau oder den Umzug bestehender Handelshäuser sowie den Erwerb siegbringender Prestigekarten.

Beim Einkauf eines Kunden erhält der Handelshausbesitzer den Geldwert von der Bank, der sich aus Kundenwert, Handelshaushöhe und Marktführerschaft errechnet. Besucht hingegen Gustavo ein Handelshaus, wird der Handelshausbesitzer bestohlen und muss den aus der Handelshaushöhe zu errechnenden Geldwert auszahlen. Aufmerksam geworden auf diese Missetat, rückt anschließend die Stadtwache an und schützt den Handelshausbesitzer vor einer direkten Wiederholungstat.

Das Spiel endet, sobald ein Spieler eine spielerabhängige Anzahl von Prestigekarten erworben hat.

Die beileigende Erweiterung ermöglicht den zusätzlichen Erwerb und Einsatz von Investitionskarten (Schiff, Kontor, Wagnerei und Personal). Zwei der vier möglichen Investitionen dürfen getätigt werden; sie erhöhen die Kaufkraft der Kunden oder deren Bewegungsmöglichkeit.

Fazit

Der Markt von Alturien - ein Handelspiel? Nein - den Besucher dieses Marktes erwarten keine Handelsdiskussionen oder anspruchsvolle Strategien. Es gilt, würfelgsteuert Kunden anzulocken, das eigene Angebot auszubauen und möglichst ganze Bereiche sein Eigen zu nennen. Dies mag auf den ersten Blick nicht die erwartete Vielfalt bieten, dennoch lohnt sich - wie bei jedem Marktangebot - ein genaueres Hinsehen! Aber werfen wir zuerst einen Blick auf die Ausstattung:

Die Spielregel ist sehr übersichtlich, reich an Bildern und Beispielen, ermöglicht den sofortigen Spieleinstieg und hinterlässt auch für Anfänger keine offenen Fragen. Das Material ist ordentlich, von sehr guter Qualität und sorgt für eine sehr ansprechende Spielatmosphäre. Besonders hervorzuheben sind die vielen Details des Spielplans, die auch eine Betrachtung außerhalb der Spielgeschehens verdienen. Eine Augenweide sind die detaillierten Spielfiguren, die man durch die Marktgassen bewegt. Insgesamt also eine Ausstattung, die den Spieler mit Vorfreude in das Markttreiben einsteigen lässt.

Welchen Marktbesucher führe ich gewinnbringend in eines meiner Handelshäuser? Diese Entscheidungsmöglichkeit wird sehr stark vom Würfelglück gesteuert. Etwas mehr Einflussmöglichkeiten gewinnt man durch die Erweiterungskarten, welche in unseren Spielrunden stets genutzt wurden.

Meistbewegter Besucher war der Dieb - er schwächt nicht nur die Mitspieler, sondern bietet zudem noch die Möglichkeit eines zweiten Zuges. Letzteres gibt der Figur einen dermaßen hohen Einfluss, dass abwägend selbst mancher Dauerkunde der Mitspieler nicht weiterbewegt wird. Zudem verlängert der durch den Dieb hervorgerufene gegenseitige Diebstahl die Spieldauer nicht unerheblich.

Für Vielspieler ist Der Markt von Alturien in der Tat etwas würfel-langatmig und erfüllt nicht die Erwartungen hinsichtlich der Einflussmöglichkeiten. Das und die bisherigen kritischen Bemerkungen sollen jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass Wolfgang Kramer mit diesem Spiel ein unterhaltsames, kurzweiliges Familienspiel gelungen ist. Im Kreis der Familien- oder Wenigspieler kam das Spiel, eingebettet in eine stimmige Thematik, auf Grund der einfachen Regeln sowie der durch den Dieb hervorgerufenen Interaktion gut an und bot durch die Dauerkunden und Handelshaus-Umbaumöglichkeiten ausreichend strategische Herausfordungen.

Gerne wird es immer wieder dem Regal entnommen - ragt es einem doch ohnehin in seinem nahezu pizzablechgroßen Karton auffordernd entgegen. Vielleicht lasse ich es bei Gelegenheit als Bildersatz rahmen - das Motiv wäre es wert!

Rezension Horst Sawroch

'Der Markt von Alturien' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Der Markt von Alturien: 2,4 2,4, 9 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.10.08 von Horst Sawroch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.04.07 von Michael Andersch - Optisch wenig ansprechendes Material (Häuser, Geldscheine) gepaart mit einem Spielprinzip das jedliche Spannung vermissen lässt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.04.07 von Uta Weinkauf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.05.07 von Barbara Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.05.07 von Silke Hüsges
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 22.05.07 von Peter Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.05.07 von Sandra Lemberger - Irgendwie erwartet man sich vom Inhalt einer derartig großen Schachtel etwas mehr.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.06.07 von Udo Kalker - Relativ belangloses herumlaufen und Geld einsammeln. Passt der Würfelwurf einmal nicht, setzt man einfach den Dieb, schädigt mehr oder weniger beliebig einen Mitspieler und würfelt erneut. Lieber ohne mich.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.09.07 von Carsten Pinnow - bei mehr als 3 Spielern nur 2 Punkte.

Leserbewertungen

Leserwertung Der Markt von Alturien: 2,7 2.7, 7 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.11.08 von Detlef Vanis - Die Meinung aller beteiligten Spieler: Schon besser gelangweilt!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.11.08 von Ernst-Jürgen Ridder - Unterhaltungswert für Spieler nahezu gleich null. Trotzdem für den Spielspaß zwei Punkte -und nicht nur einen-, weil es für Wenigspieler einen gewissen Reiz haben mag.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.11.08 von Michael Behr - Absolut langweilig!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.11.08 von Braz - mir zu beliebig
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.02.12 von Joshua - Bestes spiel je. Es gibt richti gute Strategien.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.04.12 von docholz - Wenigspieler finden es deutlich besser. Ich selbst finde den Vorgänger CITY besser. Beide sehr einfach strukturiert.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 30.05.19 von Detlef Althaus

Weitere Informationen zu 'Der Markt von Alturien' auf unseren Partnerseiten