Rezension/Kritik - Online seit 25.02.2007. Dieser Artikel wurde 7236 mal aufgerufen.

Fiji

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Friedemann Friese
Illustration: Lars-Arne Kalusky
Fréderic Bertrand
Verlag: 2F-Spiele
Rezension: Kathrin Nos
Spieler: 3 - 5
Dauer: 45 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Jahr: 2006
Bewertung: 3,1 3,1 H@LL9000
3,8 3,8 Leser
Ranking: Platz 5228
Fiji

Spielziel

Wer erhält die meisten Schrumpfköpfe? Dieses ungewöhnliche Spielziel wird durch geschickte Einschätzung der Mitspieler und mit einer Prise Bluff beim Edelsteintausch auf Fiji erreicht.

Ablauf

Vier Runden verlaufen jeweils folgendermaßen: Zunächst zückt jeder seinen Edelsteinvorrat, der zu Beginn der Runde auf je 5, 4, 3 und 2 Edelsteinen in vier verschiedenen Farben für alle Spieler, sowie den allgemeinen Vorrat festgeschrieben ist. Die Siegbedingung für die aktuelle Runde wird zufällig festgelegt: In den vier Farben wird ausgelost, welches aktuell die wichtigste Farbe ist und ferner, ob es darum geht, am Ende der Runde die meisten oder die wenigsten Edelsteine in dieser Farbe vorzuweisen. Gleichstände werden durch Auswertung der Siegbedingung für die zweite Farbe aufgelöst, weitere Gleichstände über die dritte und vierte Farbe. Eine mögliche Bedingung könnte also so aussehen: Es erhält die meisten Schrumpfköpfe, wer am Ende der Runde die wenigsten roten Edelsteine besitzt. Bei Gleichstand entscheiden der Reihe nach die folgenden weiteren Bedingungen: Die meisten blauen, die meisten gelben, die wenigsten grünen Edelsteine. Zumeist kann auf diese Weise eine eindeutige Reihenfolge ermittelt werden. Der beste Spieler nach dieser Liste erhält einen Schrumpfkopf weniger als Spieler teilnehmen, die weiteren Plätze erhalten sukzessive einen Schrumpfkopf (= Siegpunkt in diesem Fall) weniger, so dass der letztplatzierte Spieler dieser Runde leer ausgeht.

Doch halt: Bevor ich zum Fazit komme, sollte ich doch noch erwähnen, wie man überhaupt durch die Tauscherei zum besten, zweitbesten, etc. Spieler werden kann. Für jede Runde gilt ein Set von vier Tauschbedingungen, die der Reihe nach überprüft werden, nachdem sich jeder Spieler gleichzeitig und geheim für ein Gebot von 1 bis 4 Edelsteinen entschieden hat. Jede Bedingung fragt entweder nach dem Gebot mit den meisten oder den wenigsten Edelsteinen in einer oder mehreren Farben. Bei Gleichständen werden die daran beteiligten Spieler nicht berücksichtigt. Geht es also um die meisten gebotenen grünen Edelsteine und haben z. B. 4 Spieler die Gebote 3, 3, 2, 1 in grün abgegeben, erhält der Spieler mit 2 gebotenen Edelsteinen den Zuschlag. Der Ertrag kann in einer festen Anzahl an Edelsteinen in vorgegebenen Farben erfolgen, oder es gibt die Hälfte aller vorrätigen Edelsteine einer bestimmten Farbe. Auch für die anderen Spieler kann etwas herausspringen, indem an alle bis auf den Gewinner des Gebots ein Edelstein der angegebenen Farbe aus dem Vorrat verschenkt wird. Manchmal darf man auch die Siegbedingung der aktuellen Runde verändern.

Drei Mal werden nach den aktuellen Tauschbedingungen Gebote ausgewählt und ausgewertet sowie die gebotenen Edelsteine in den allgemeinen Vorrat gelegt. Danach erfolgt die Vergabe der Schrumpfköpfe. Schließlich werden die Siegbedingungen neu gemischt, neue Tauschbedingungen aufgedeckt und der Edelsteinvorrat wieder für den Rundenanfang sortiert. Nachdem auf diese Weise vier Mal Schrumpfköpfe ihre neuen Besitzer fanden, wird abgerechnet und der Spieler mit der größten Schrumpfkopfsammlung gewinnt.

Fazit

Eigentlich ein abgefahrenes Thema: Wer sammelt die meisten der witzig gestalteten Schrumpfköpfe? Dem Eingeborenen-Klischee entsprechend werden hübsche, durch Form und Farbe gut zu unterscheidende Glasperlen zur Betörung oder auch Bestechung eingesetzt. Nun ja, für ein stimmiges Thema braucht man auch ein stimmiges Spiel. Dies ist bei Fiji leider nicht ganz gegeben, denn beim Edelsteinbluff und -tausch hakt der Spielmechanismus.

Zunächst liegt dies an der Begrenzung der Gebote. Jeder kann nur zwischen 1 und 4 Edelsteinen bieten. Dadurch ist zwar sicher gestellt, dass bei allen drei Geboten einer Runde wirklich das volle Gebot erfolgen kann, allerdings kommt es hierdurch sehr häufig zu Gleichständen. Denn zusätzlich geben die Siegbedingungen gerne deutlich vor, wie man vorgehen sollte, um in der Wertung mitmischen zu können. Geht es etwa in der ersten Siegbedingung darum, die wenigsten grünen Steine vorzuweisen, ist der Fahrplan klar: Grüne loswerden! Ein kurzer Check der Tauscherträge (wenn etwa bei der genannten Siegbedingung grüne Edelsteine ausgeschüttet werden können) kann da zwar noch ein wenig aufmischen, aber wenn hier die Mitspieler einigermaßen aufpassen, kann man gerade in der Vollbesetzung von 5 Spielern ganz gut auf Gleichstände bei den Geboten spekulieren. Die Gebote verlaufen wegen der vielen Gleichstände also häufig ins Leere und daher kommt es selten zu wirklichen Überraschungen, wie man es bei einem Bluffspiel der Kategorie "Ich denke, dass Du denkst...." eigentlich erwarten würde.

Die feste Vorgabe der Edelsteine zu Beginn der Runde wurde in meinen Runden als starr empfunden. Zwar ändern sich Sieg- und Tauschbedingungen in jeder Runde, insgesamt ergibt sich aber ein ziemlich gleichförmiger Spielablauf. Vom Spannungsbogen her hätte es keinen Unterschied gemacht, wenn drei oder fünf statt der vier Runden gespielt würden. Durch einen Fehler beim Regellesen hatten wir die ersten Partien so gespielt, dass wir nach Ende einer Runde die aktuelle Edelsteinauswahl behielten anstelle die vorgegebene Auswahl wiederherzustellen. Auch die Begrenzung der Gebote hatten wir überlesen (das kommt davon, wenn man während der Messe in Essen spätabends noch Neuheiten auspackt und testet ...). Dadurch wird das Spiel freilich noch zufälliger und glücksabhängiger, als es ohnehin schon ist, es kam aber zu weniger Gleichständen und häufiger zu Überraschungen. Dass mir diese Variante wenigstens ebenso gut gefällt wie die seitdem natürlich mehrfach getestete Originalregel, spricht für grundlegende Schwächen des Mechanismus.

Rezension Kathrin Nos

'Fiji' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Fiji: 3,1 3,1, 15 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.01.07 von Kathrin Nos - Wieder mal die alte Frage: Wie benotet man die Interaktion in einem "ich denke dass du denkst..." Spiel?
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.11.06 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.11.06 von Arne Hoffmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.12.06 von Carsten Pinnow - Zwar hoher Glücksfaktor, macht aber trotzdem Spass.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.01.07 von Nicole Biedinger - Der Einfluss hängt stark von der Spielerzahl ab, bei 5 Spielern kann man zufällig Edelsteine auswählen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.01.07 von Stephan Gehres
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.01.07 von Katrin Husmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.01.07 von Peter Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.01.07 von Uta Weinkauf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.01.07 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 25.02.07 von Frank Gartner - Hm... schwierig. Ich hatte damit durchaus auch unterhaltsame Runden. In diesen Runden hätte ich eine 4 vergeben, jedoch begegnete ich in vielen Runden nicht all zu begeisterten Gesichtern, was den Spaßfaktor am Tisch etwas senkte. Die 45 Minuten für eine Partie sind vielleicht auch ein Tick zu lang.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.03.07 von Rene Puttin
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.12.07 von Rolf Braun - Anfangs fand ich zu glücksabhängig, besonders wg. der Drehkarte. Inzwischen gefällt's mir immer besser 4+.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.06.11 von Rainer Harke
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 04.04.12 von Michael Timpe

Leserbewertungen

Leserwertung Fiji: 3,8 3.8, 5 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.02.07 von Jörn Frenzel
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.02.07 von Cyberian - Zu viele Gleichstände machen eine Kalkulation völlig unmöglich; trotzdem macht auch Blind Bidding ab und zu Spaß. Nix, was ich mir kaufen würde.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 27.02.07 von Martin (Maddin) Ballhorn - Ja, ganz nett: Mitspielen ja, kaufen nein. Schwierigkeiten hatte ich bei der "Ausstattungs"-Note: Die Schrumpfköpfe sind toll, die Karten funktional, aber die Glasperlen unangenehm fummelig und zu häufig unter dem Tisch...
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.06.07 von Kudde
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.07.07 von Viktor Koch - Lustig chaotisches Spiel. Die beste "Strategie" ist so zu spielen al hätte man keine Gegner. D.h. nicht drüber nachdenken "was könnte der andere wohl legen", so klappts am besten. Nicht wirklich herausfordernd, aber zum zwischendurch zocken ganz nett.

Leser die 'Fiji' gut fanden, mögen auch folgende Spiele

Weitere Informationen zu 'Fiji' auf unseren Partnerseiten