Rezension/Kritik - Online seit 02.12.2007. Dieser Artikel wurde 5075 mal aufgerufen.

Pow Wow

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Spartaco Albertarelli
Illustration: Paul Daviz
Verlag: Ravensburger Spieleverlag GmbH
Rezension: Günter Berberich
Spieler: 3 - 8
Dauer: 20 - 30 Minuten
Alter: ab 9 Jahren
Jahr: 2006
Bewertung: 4,9 4,9 H@LL9000
5,3 5,3 Leser
Ranking: Platz 343
Pow Wow
Auszeichnungen:2006, Spiel der Spiele Hit für Viele Empfehlungsliste2007, Deutscher Lernspielpreis "ab 9 Jahren" Nominierung

Spielziel

Bei Pow Wow (Bezeichnung für ein Treffen von nordamerikanischen Ureinwohnern) handelt es sich um eine Neuauflage des Spiels Coyote von Kidultgame, welches 2003 erschienen ist. Jetzt können bis zu 8 Personen mitspielen.

Ablauf

Die Beschreibung des Spielablauf geschieht an dieser Stelle nur in gestraffter Form. Der Spielinhalt:

  • 26 grüne Federn mit positiven Werten (1, 2, 3, 4, 5, 10, 15, 20)
  • 3 rote Federn mit negativen Werten (-5, -10)
  • 3 blaue Federn mit dem Wert 0
  • 4 schwarze Federn mit Sonderfunktionen
    1. "?"- Oberste Feder des verdeckten Stapels wird umgedreht und geht in die Wertung ein
    2. "max=0" - Höchste grüne Feder wird auf den Ablagestapel gelegt und geht nicht in die Wertung ein
    3. "x2" - Die Summe der grünen Federn wird verdoppelt
    4. "0" - alle Federn werden neu gemischt

Jeder steckt sich eine der verdeckt auf dem Tisch liegenden Federn hinter sein Stirnband. Die eigene Feder ist nur für die Mitspieler sichtbar. Die Gesamtsumme aller Zahlen auf den Federn muss nun erraten werden. Ein Spieler fängt an, reihum muss das Gebot erhöht werden, bis ein Spieler die genannte Summe nicht mehr glaubt und die Zahl des Vorgängers anzweifelt. Damit endet die Spielrunde. Alle Federn werden auf den Tisch gelegt, die Gesamtsumme berechnet und wer im Unrecht ist, bekommt einen Geier an sein Stirnband geheftet. Die gespielten Karten kommen zur Seite und es beginnt eine neue Runde - beim dritten Geier scheidet man aus und wird zum Zuschauer. Wer übrig bleibt, also am besten bluffen und schätzen kann, gewinnt.

Abwechslung bringt der Einsatz des Tomahawks, der jedem Spieler einmal im Spiel eine Sonderaktion wie Richtungswechsel, jemandem eine zusätzliche Feder anstecken oder mit dem Gebot des vorherigen Mitspielers mitzugehen, ermöglicht.

Fazit

Material: Das Spiel wurde einer optischen und materialtechnischen Verbesserung unterzogen. Statt Karten gibt es jetzt stilechte Federn aus Pappe. Die Stirnbänder sind nun mit dem Filz vernäht und ohne Probleme in der Waschmaschine zu waschen. Statt der Coyoten gibt es Geier und die Spezialmarken wurden durch Tomahawks ersetzt. Das Schachtelcover lädt nicht unbedingt zum Spielen ein, aber ich denke, dass dieses Spiel ohnehin von der Mundpropaganda lebt.

Spiel: Die Spielregel wurde nur in einigen Kleinigkeiten verändert. Beim Schätzen dürfen auch Minuszahlen genannt werden und in der erweiterten Version wurden die Sonderaktionen jetzt auf drei beschränkt. Die Erweiterung auf acht Spieler hat Pow Wow gut getan, denn es ist ein kurzweiliges Spiel, das vor allem in voller Besetzung viel Spaß macht. Es ist schnell erklärt und hebt die Stimmung in einer Spielrunde beträchtlich. Langeweile kommt nicht auf. Pow Wow hat in unseren Spielerunden selbst den letzten Skeptiker und "Faschingsmuffel" überzeugt, denn es ist immer wieder lustig zu beobachten, wie der aktive Spieler ratlos von einem zum anderen blickt und in den Augen der Mitspieler zu lesen versucht, wie sie denn zu der letztgenannten Zahl stehen, die ihm selbst möglicherweise völlig absurd erschien.

Das Spiel hat einen großen Wiederspielreiz, weil es kann quasi immer und überall gespielt werden. Die Spielregel empfiehlt zwar, so lange zu spielen, bis nur noch 3 Spieler übrig sind. Aber gerade die Duelle "Mann gegen Mann" hatten in vielen Spielrunden durchaus ihren Reiz.

Für Besitzer von Coyote lohnt sich eine Anschaffung nur, wenn das alte Material verschlissen ist. Für alle anderen gibt es hier die Neuauflage eines gelungenen Partyspieles.

Rezension Günter Berberich

'Pow Wow' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Pow Wow: 4,9 4,9, 13 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 03.10.07 von Günter Berberich
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.11.06 von Uta Weinkauf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 17.01.07 von Sandra Lemberger - Wie mischt man bloß Indianerfedern?
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.04.07 von Carsten Pinnow - Coyote ist einen Tick besser.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.06.07 von Silke Hüsges
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.10.07 von Peter Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.10.07 von Hans-Peter Stoll
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.10.07 von André Beautemps
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.11.07 von Frank Gartner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 09.12.07 von Roland Winner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.01.08 von Michael Andersch - Witzig, aber das vergleichbare "Bluff" gefällt mir besser.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.09.08 von Michael Kahrmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.07.09 von Monika Harke

Leserbewertungen

Leserwertung Pow Wow: 5,3 5.3, 3 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.12.07 von Claus Fischer - Sehr lustig und unterhaltsam, immer wieder gerne!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.12.07 von Christof Lehr - Super lustig, schnell erklärt, der Knaller auch für Wenigspieler. Ein Musthave, das wir viel zus selten auspacken
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.12.07 von gruenerpeoppel - Tolles Spiel in moeglichst grosser Runde. Ein herrliches Spassspiel !!!

Weitere Informationen zu 'Pow Wow' auf unseren Partnerseiten