Vote-Zone - Bewerte mich Vorschlag am 25.04.2016. Dieser Artikel wurde 1149 mal aufgerufen.

Snowdonia: Trans-Australian Railway & The Daffodil Line

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Tony Boydell
Matthew Dunstan
Verlag: Lookout Games
Surprised Stare Games Ltd
Spieler: 1 - 4
Dauer: 45 - 90 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2015
Bewertung: 5,0 5,0 H@LL9000
5,0 5,0 Leser
Ranking: Platz 1263
Snowdonia: Trans-Australian Railway & The Daffodil Line
Erweiterungen/Hauptspiel:Snowdonia

'Snowdonia: Trans-Australian Railway & The Daffodil Line' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Snowdonia: Trans-Australian Railway & The Daffodil Line: 5,0 5,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.11.16 von Michael Dombrowski - Snowdonia in Australien. Kartensatzergänzung zum Brettspiel. Erstaunlich, was das Spielprinzip hergibt. Wieder ein paar neue Kniffe enthalten, wie z.b. Wasser als Ressource. Leichte Regelunklarheiten, wie auch schon beim Grundspiel; allerdings überwindbare. Ich mag es.

Leserbewertungen

Leserwertung Snowdonia: Trans-Australian Railway & The Daffodil Line: 5,0 5.0, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.04.16 von Andreas Freye - Die beiden Szenarien bilden eine weitere prima Abwechslung zum Spiel Snowdonia. Gerade Australien mit Dürre und Springflut und den Nullabor Plains stellt eine echte Herausforderung an die Spieler dar. Einzig zu einigen nicht erklärten Regelunklarheiten muss man BGG bemühen. Und Lookout sollte vielleicht mal das Wort Lektorat ernster nehmen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.06.20 von Familienvater - Endlich mal zwei neue Herausforderungen zum Basisspiel. Und besonders "Australien" ist ziemlich knackig, was sich bei anhaltendem Schlechtwetter im Spiel leider auch etwas bei der Spiellänge bemerkbar macht. Hat man fast nur eine dauerhafte Regenphase kann sich die Partie schon mächtig ziehen; deutlich länger als die zwei Original-Strecken. Und die Überflutungs- und Dürreperioden wollen auch erstmal beherrscht werden. Unterm Strich bleibt aber dennoch eine sehr gute und anspruchsvolle Variante für "Snowdonia".