Vote-Zone - Bewerte mich Vorschlag am 11.09.2014. Dieser Artikel wurde 982 mal aufgerufen.

The Resistance: Coup

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Rikki Tahta
Illustration: Tomasz Larek
Xavier Gueniffey Durin
Luis Francisco
Jarek Nocoń
Andrew Higgins
Alexandr Kiselev
Weberson Santiago
Verlag: Indie Boards & Cards
Spieler: 2 - 6
Dauer: 15 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Jahr: 2013
Bewertung: 4,0 4,0 H@LL9000
4,2 4,2 Leser
Ranking: Platz 2224
The Resistance: Coup
Erweiterungen/Hauptspiel:Coup: Reformation

'The Resistance: Coup' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung The Resistance: Coup: 4,0 4,0, 1 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.09.14 von Stephan Rothschuh

Leserbewertungen

Leserwertung The Resistance: Coup: 4,2 4.2, 5 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.09.14 von Volker Nattermann - Sehr schönes Spiel, schnell und kurzweilig
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 20.10.14 von Hans Huehnchen - Schnell, kurzweilig und deckt mit der Reformation-Erweiterung unterschiedliche Spielgruppengrößen ab.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.02.15 von Florian Hullmann - Ich mag diese minimalistischen Spiele, die mit Wenig Karten und noch weniger Regeln viel Spaß machen. Vor allem passt immer mal ein Spiel in eine Zeitlücke, z.B. bevor die Bestellung im Restaurant kommt.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.12.16 von SpieleCheck Dennis - Als Bluffspiel-Fan habe ich bei diesem Spiel natürlich genau hingesehen. Erstmal zur Aufmachung. Coup besteht aus sage und schreibe 18 Karten von denen man lediglich 15 für ein Spiel verwendet, da man sich entscheidet entweder mit den 3 Botschaftern oder mit den 3 Inquisitoren zu spielen. Allein diese Tatsache macht neugierig. Zur Anleitung. Gut beschrieben, dennoch brauche ich um ein Gefühl für das Spiel zu bekommen, wohl 1-2 Proberunden. Unterstützend habe ich hier 6 tolle Übersichten für jeweils einen Spieler. Im Spiel sind nun 5 Charakterkarten mit verschiedenen Fähigkeiten jeweils 3 mal vertreten, selbst bekomme ich 2 Karten in meine Ablage. Das sind umschrieben dann meine Lebenspunkte. Sobald ich gezwungen bin diese umzudrehen durch Gegneraktionen oder aufgrund des Falles, dass mir nicht geglaubt wird eine bestimmte Person zu besitzen (man enttarnt wird), verliere ich jeweils einen Lebenspunkt. Und genau hier liegt der Clou. Während zwar bestimmte Angriffe der Gegner nicht verhindert werden können, kann ihnen aber das falsche deuten meiner Charakterkarten ebenfalls einen Lebenspunkt (1 Karte) kosten. Somit ist genau zu überlegen wann ich einen Spieler anfechte. Jeder Charakter bringt besondere Fähigkeiten mit und ich muss mir die Aussagen meiner Mitspieler merken um einschätzen zu können welche Karten im Spiel sind. Alles in allem finde ich die Spielmechanik zwar gelungen, sage aber dass die Mechanik nicht ausbalanciert ist. Wenn Mitspieler gezielt auf 1 Person es abgesehen haben, wird dieser kaum Chancen haben dies zu verhindern. Ein wenig mehr Charaktere zur Auswahl wären auch nett gewesen für mehr Variation. Somit bleibt Coup ein nettes Spiel für zwischendurch, bei welchen man sowohl durch wahrheitsgemäße Spielweise aber auch durch Bluffen zum Sieg kommen kann. Gesundes Mittelmaß.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 18.05.17 von Chrizlutz

Leser die 'The Resistance: Coup' gut fanden, mögen auch folgende Spiele