Rezension/Kritik - Online seit 06.06.2014. Dieser Artikel wurde 1618 mal aufgerufen.

Big Deal

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Brent Beck
Verlag: Schmidt Spiele
Rezension: Frank Lehmann
Spieler: 2 - 6
Dauer: 20 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2014
Bewertung: 4,0 4,0 H@LL9000
3,7 3,7 Leser
Ranking: Platz 2616
Big Deal

Spielziel

Meine Briefmarkensammlung, meine Yachten, meine Villen …!
Deine Villen? Wer gönnt seinen Mitspielern schon einen solchen Luxus, wenn man selbst damit prahlen könnte? Also nützt man jede Gelegenheit, seine Mitspieler herauszufordern und die wertvollsten Vermögen wieder abzujagen. Gleichzeitig versucht man, seine eigene Auslage zu schützen.
Schließlich will man selbst der Spieler sein, der am Ende das meiste Vermögen angehäuft hat!

Ablauf

Reihum versuchen die Spieler, Luxusgüter in ihre Auslage zu bringen:

  • ein Set aus zwei gleichen Karten direkt aus der Hand
  • kombiniert mit einer Karte vom Ablagestapel
  • das oberste Vermögensset eines Mitspielers herausfordern, indem man eine einzelne Karte der entsprechenden Art ausspielt. Als Abwehr kann der Besitzer ebenfalls eine einzelne Karte dieser Sorte oder einen Joker nachlegen. Das geht so lange hin und her, bis ein Spieler nicht mehr nachlegen kann. Der Zocker, der die letzte Karte gelegt hat, erhält das gesamte Set sowie alle im Kampf eingesetzten Karten.
  • eine Karte ungenutzt ablegen

Die Runde endet, wenn ein Spieler keine Handkarte mehr hat und auch nicht nachziehen kann. Es zählen die Werte aller ausliegenden Karten.

Fazit

Eigentlich hört sich Big Deal erst einmal ganz unspektakulär an: Kartenpaare sammeln und auslegen. Der Witz kommt durch die Möglichkeit ins Spiel, seinen Mitspielern die mühevoll gesammelten Luxusgüter abzujagen. Das Hin und Her der Karten ist lustig und bringt eine gehörige Portion Ärgerpotenzial - und manchmal sogar leichte Schadensfreude - ins Spiel. Insbesondere wenn man sein Luxusgut gerade erfolgreich gegen den einen Konkurrenten verteidigt hat und es anschließend gegen einen anderen Mitspieler verliert. Der es vielleicht sogar ganz leicht mit einer einzelnen Karte erobern konnte, weil man sich vorher gerade verausgabt hatte. Tja, wenn zwei sich streiten …

Wird man Opfer eines solchen Angriffs, dann bleibt einem eigentlich nur eines: Trotzig zu tun, als ob man diese Art der Güter ohnehin nicht behalten wollte - frei nach dem Motto "Meine olle Münzsammlung kannste gerne haben" "und Briefmarkensammeln ist doch eh längst out!" ;o)

Lustige Sprüche können das Spiel zusätzlich würzen: "Wie, du klaust mir mein Heim? Soll ich obdachlos werden?" - "Du kannst doch in deinen Yachten übernachten!"

Die Karten sind schön und übersichtlich gestaltet und erinnern an Wertpapiere oder Geldscheine.

Letztlich ist Big Deal ein glücksbetontes Zockerspiel. Mit Spannung fiebert man auf die richtigen Karten. Trotzdem oder gerade deswegen war es auf unseren Spieleabenden sowie auf unserem Spielefest bei Viel- und Gelegenheitsspielern gleichermaßen beliebt: Es ist schnell erklärt, schnell gespielt und macht Spaß! Es ist auch locker mit Kindern spielbar.

Rezension Frank Lehmann

Links

In Kooperation mit der Spielegruppe Panke-Spieler Berlin.

'Big Deal' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe Kaufen bei Spiele4Us 

H@LL9000-Bewertungen

Big Deal: 2 H@LL9000-Bewertungen, Durchschnitt: 4,0 4,0

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.04.14 von Frank Lehmann
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 05.05.14 von Udo Kalker - Ob Spaß oder nicht hängt wohl stark von der jeweiligen Runde ab. Auf jeden Fall ist Big Deal stark glückslastig und der englishe Titel "Cover you A$$ets" gefiel mir sowieso besser.

Leserbewertungen

Big Deal: 3 Leserbewertungen, Durchschnitt: 3,7 3.7

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.04.14 von Jörn
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 29.04.14 von Ano - Spiele, bei denen man nahezu keine Chance hat irgend etwas zu planen, sind nicht so mein Ding. Diese gehört dazu. Man kann ein bisschen spekulieren und bluffen, aber letztlich entscheidet das Glück
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 16.11.14 von Steffen - Der Spielreiz hat sich mir nicht erschlossen. Da gibt es wesentlich bessere Kartenspiele.

Weitere Informationen zu 'Big Deal' auf unseren Partnerseiten