Rezension/Kritik - Online seit 31.01.2004. Dieser Artikel wurde 4248 mal aufgerufen.

Crazy Rally

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Piero Cioni
Giovanni Melega
Illustration: Gianfranco Calvitti
Verlag: Red Omega Studio
Rezension: Frank Gartner
Spieler: 3 - 6
Dauer: 30 - 45 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Jahr: 2003
Bewertung: 3,1 3,1 H@LL9000
2,0 2,0 Leser
Ranking: Platz 4444
Download: Kurzspielregel [PDF]
Download: Kurzspielregel [PDF]
Download: Kurzspielregel [PDF]
Download: Kurzspielregel [PDF]
Crazy Rally

Spielziel

In Crazy Rally schlüpfen die Spieler In die Rolle eines Rally-Auto-Piloten, der versucht sein Fahrzeug durch einen Parcours zu lenken. Leider fehlt der bei sonstigen Rallys übliche Beifahrer, der einem sagt, wie die Strecke jeweils weiter geht. Deshalb heißt es zu Beginn die Strecke gut einprägen und in stets den optimalen Geschwindigkeiten die insgesamt 14 Pistenabschnitte zu absolvieren.

Ablauf

Bevor das Rennen losgeht, sind einige Vorbereitungen zu treffen:

1. Bestimmen der Eigenschaften des Autos.

Die Spielkarten verfügen über bestimmte Symbole, welche die Eigenschaften des Autos verbessern können:

Die Maximalgeschwindigkeit, den Widerstand und die Wendigkeit des Autos. Alle Autos beginnen mit dem Basiswert 7 und können nun in Abschnitt 1 mit Hilfe der Spielkarten aufgewertet werden. Hierbei können sich die Spieler jeweils zwischen 2 Karten entscheiden und entsprechend ihr Fahrzeug aufrüsten. Die nicht genutzten Karten behalten die Spieler als Geschwindigkeitskarten für das Rennen.

2. Die Probefahrt

Die Parcours-Karten werden gemischt und dann Karte für Karte aufgedeckt. Die Spieler müssen nun versuchen sich die Parcours-Karten einzuprägen, welche später im Rennen noch einmal in der gleichen Reihenfolge aufgedeckt werden. Diese unterscheiden sich vor allem in der Max-Speed-Angabe, die sich zwischen 2 und 13 bewegen kann. Es gibt aber auch einige Karten in der keine maximale, sondern eine minimale Geschwindigkeit angegeben ist. Diese darf natürlich nicht unterschritten werden. Nur wer sich die gesamte Strecke des Rennparcours merken kann, wird das Rennen in einer stets optimalen Geschwindigkeit durchfahren können.

3. Das Rennen

Nun geht es los. Jeder Spieler startet mit der Geschwindigkeit 5. Durch Auslegen der Spielkarten lässt sich diese Geschwindigkeit nun modifizieren von -3 bis 3, je nachdem ob man die Karte als Plus- oder Minus-Karte verwendet. Jeder Spieler legt verdeckt eine Karte vor sich ab. Dann wird gemeinsam aufgedeckt und die Geschwindigkeit entsprechend modifiziert.

Die Parcours-Karten werden aufgedeckt, um zu prüfen, ob die Spieler zu schnell oder zu langsam sind. Befindet man sich in den zulässigen Grenzen, wird der Geschwindigkeitswert notiert und zum Geschwindigkeitswert der Vorrunden addiert. Befindet man sich oberhalb der maximal oder unterhalb der minimal zulässigen Grenze, bedeutet dies Verschleiß am Auto und die Fahrzeuggeschwindigkeit wird entsprechend korrigiert.

Wer auf seinen Widerstandswert seines Fahrzeugs auf 0 bringt scheidet aus dem Rennen aus. Wer seinen Wenigkeitswert auf 0 reduziert, schleudert, d.h. sein Widerstandswert wird zwar wieder auf den Anfangszustand gebracht, er muss jedoch mit der Geschwindigkeit 0 erneut beginnen, was in aller Regel dazu führt, dass man keine Chance mehr auf den Sieg hat.

Mit Ereigniskarten kann man seine Handkarten um weitere 2 Karten ergänzen, aber die aktuelle Geschwindigkeit des eigenen oder eines fremden Autos modifizieren, was sicher nicht immer zu Freudenschreie der Mitspieler führen wird.

Spielende:

Sobald die 14. Parcourskarte gespielt wurde, ist das Rennen beendet. Wer nun den größten aufaddierten Geschwindigkeitswert vorweisen kann, hat gewonnen. Zur Ermittlung dieser Werte wird ein Wertungsblock verwendet, der von einem Spieler während des Spiels geführt werden muss.

Fazit

Material & Regel: Crazy Rally ist ein Kartenspiel. Zusätzlich benötigt man noch ein Blatt Papier, auf welchem der Spielstand notiert werden muss. Der Einstieg ins Spiel gestaltet sich dermaßen schwierig, dass wirklich den mahnenden Finger heben muss!! Das liegt zum einen an der Spielregel und zum anderen an den fehlenden Spielhilfen.

Wo genau liegt das Problem?

Die Regel selbst ist zwar in einem guten Deutsch geschrieben, jedoch ohne eine einzige Beispielgrafik, ohne Hervorhebung wichtiger Punkte (bis auf die Überschriften) und ohne Kurzzusammenfassung oder Spielübersicht. Ein schnelles Nachschlagen während des Spiels bei vorhandenen Regelunklarheiten gestaltet sich damit als äußerst schwierig. Und Unklarheiten wird es zumindest anfänglich geben, denn in welchen Fällen man bei welchem Fahrzeugattribut (Widerstand, Wendigkeit) wieviel abgezogen bekommt, erklärt sich leider nicht von selbst, so dass es gerade in den ersten Partien zu Verwechslungen kommen wird. Und dann kommen die Diskussionen...

Nächstes Problem: Ein Spieler wird verdonnert die Spielstände aller Spieler aufzuschreiben. Ohne Formular-Vordruck (Scoreboard) aus dem Internet ist er wahrscheinlich aufgeschmissen, da er nicht weiß, was er alles aufschreiben soll. Mit dem Vordruck ist das schon ein ganzes Stück leichter - doch nicht jeder schaut automatisch ins Internet, ob es entsprechende Spielhilfen gibt!

Aber auch das Scoreboard kann nicht als wirkliche Lösung anerkannt werden, denn der Schreiber hat so viel zu tun, dass er nur schwer am Spielgeschehen teilnehmen kann.

Dabei könnte alles soooo einfach sein:

Anstelle des Scoreboards bräuchte jeder Spieler nur eine vernünftige Übersichtstafel, auf welcher jeder selbst den Spielstand notieren kann, die wichtigsten Spielregeln auf einer Kurzspielregel und in der Mitte des Spieltischs noch eine einfache Zählleiste (hier empfiehlt sich z.B. die Carcassonne-Zählleiste), ein paar Pöppel, die man sich aus jedem beliebigen Spiel herausnehmen kann, und schon lässt sich Crazy Rally flüssig spielen lassen. Man kann sich auf das Spiel konzentrieren und muss nicht permanent über Regeln diskutieren.

Red Omega Studios hat jedoch bereits auf Ihrer Website eine Überarbeitung ihrer Regeln angekündigt (Stand Jan. 04), welche nach eigener Aussage mit Bildern und Beispielen versehen sein wird. Wir wollten darauf nicht warten und haben deshalb kleine Spielhilfen gebastelt, welche Euch helfen sollte, Crazy Rally ohne ewige Diskussionen und permanente Notiererei zu spielen. Einfach öffnen und ausdrucken (siehe unten).

Zum Spiel: Die Idee mit dem Memory-Effekt - sich die Strecke merken zu müssen - ist eine recht originelle Sache und sorgt immer wieder für Überraschungen, wenn die nächste Parcourskarte aufgedeckt wird. Wie oft war ich mir sicher, funktionierende Eselsbrücken gebaut zu haben, um mir die Strecke fehlerfrei merken zu können. Die nächste Karte wird umgedreht und .... was ist das??? Oh je... und wieder verhauen... :-)

Zusätzlich kommt Interaktion ins Spiel, wenn die Spieler sich gegenseitig ins Getriebe hauen, in dem sie die Ereigniskarten vor einen anderen Spieler werfen und dieser mit einer nicht geplanten Geschwindigkeit in den nächsten Parcoursabschnitt donnert.

Das Spielprinzip funktioniert und ich glaube auch, dass es Red Omega Studio schaffen wird, an den Regeln und weiteren Hilfsmitteln so zu arbeiten, dass man leicht in Crazy Rally hineinfinden wird. Wer allerdings die in 2003 in Essen vorgestellte Fassung gekauft hat und ohne Internet-Ergänzungen spielen möchte, wird sehr wahrscheinlich so manches Problem haben, damit zurecht zu kommen. Ich habe nur selten ein Spiel erlebt, in dem so viel über die Regelauslegung diskutiert wurde, wie bei Crazy Rally - und das bei einem Spiel, bei welchem ich mir 14 Karten in der richtigen Reihenfolge merken soll und deshalb möglichst wenig abgelenkt sein möchte.

Deshalb ist Crazy Rally in dieser Form nur ein gut vorangeschrittener Prototyp - der in seiner Endfassung ein sehr unterhaltsames und spannendes Rennspiel werden kann. Wer nicht so lange warten möchte, kann sich mit der beigefügten Spielhilfe das Leben deutlich erleichtern.

Rezension Frank Gartner

Weitere Infos

Spielhilfen: Es tut mir immer weh, wenn ich bei einem Spiel eines neuen Verlags die Federn rupfen muss. Gerade in Crazy Rally steckt mehr, als man ohne zusätzliche Hilfsmittel entdecken kann. Deshalb habe ich mir die Mühe gemacht und ein paar Spielhilfen gebastelt:

  • Kurzspielregel für die Spielvorbereitungen

    (braucht man nur einmal auszudrucken)

  • Kurzspielregel für den Rennablauf

    (für jeden Spieler jeweils ausdrucken)

  • Renntableau *)

    (Für jeden Spieler jeweils ausdrucken)

    Man benötigt noch zwei Pöppel zum Anzeigen der aktuellen Geschwindigkeit und des aktuellen Wendigkeitswerts.

    Mit einen Stift streicht man die nicht vorhandenen Punkte weg. Bei Verlust des Widerstandswerts, wird dieser sofort weggestrichen.

  • Rennstrecke *)

    (braucht man nur einmal auszudrucken; wer eine Carcassonne-Zählleiste oder eine andere brauchbare Rennstrecke hat, braucht diese Rennstrecke nicht auszudrucken)

  • *) Die letzten beiden Punkte (Tableau und Rennstrecke) hat Jost Schwider noch besser im Winword-Format generiert: CrazyRallyHilfe.doc (7 KB)

Ich wünsche viel Spaß beim Spielen!

'Crazy Rally' online bestellen

Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Crazy Rally: 3,1 3,1, 8 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Frank Gartner - Anmerkung: Die Spielreiznote erhöht sich mit der Spielhilfe auf 4. 
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Jochen Traub
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Kathrin Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Klaus Jörder
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Peter Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Simone Wagner
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.02.08 von Jost Schwider - Neuartige Ideen, gut kombiniert (wenn man die Spieltableaus benutzt) - allerdings nichts für Memory-Hasser! ;o)
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 15.11.12 von Michael Andersch - Gutes Spiel und nette Idee, aber gleichzeitig auch harte Arbeit...

Leserbewertungen

Leserwertung Crazy Rally: 2,0 2.0, 2 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Steffen Stroh - Abgesehen davon, dass ich Spiele mit Memory-Effekt ohnehin nicht sonderlich mag, ist mir (wie im Fazit diskutiert) der Verwaltungsaufwand bei diesem Spiel viel zu hoch. Wenn es ein leichtes, lockeres Rennspiel wäre, könnte es nett sein. Aber die unübersichtliche Zahlen- und Regeljongliererei erreicht hier beim Einstieg wissenschaftliche Dimensionen, und vergällen mir durch ihr Missverhältnis zur eigentlichen Spielsubstanz ziemlich den Spass.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Markus Hofmann

Weitere Informationen zu 'Crazy Rally' auf unseren Partnerseiten