Rezension/Kritik - Online seit 11.06.2005. Dieser Artikel wurde 7680 mal aufgerufen.

Carcassonne: König & Späher

Direktlinks zu den Rezensionsblöcken
Autor: Klaus-Jürgen Wrede
Illustration: Doris Matthäus
Johann Rüttinger
Verlag: Hans im Glück
Rezension: Claudia Schollenberger
Spieler: 2 - 6
Alter: ab 8 Jahren
Jahr: 2003
Bewertung: 3,6 3,6 H@LL9000
3,3 3,3 Leser
Ranking: Platz 4808
Carcassonne: König & Späher

Spielziel

Was macht ein Verlag, der einen Selbstläufer als Spiel des Jahres veröffentlich hat? Er veröffentlicht eine Erweiterung nach der anderen. Jetzt stellt sich die Frage "Wird das Spiel durch die Erweiterungen besser?". Es wird vielseitiger, länger und bietet mehr Gewinnstrategien - und an dieser Stelle wird es eine Geschmackssache.

Ablauf

Die Erweiterung König für das "blaue" Carcassonne enthält sieben neue Kärtchen: Fünf normale Landschaftskarten, einen König und einen Raubritter.

Die Erweitung Späher fügt dem "grünen" Carcassonne - Jäger und Sammler fünf neue Kärtchen hinzu: Vier Kärtchen, die der Besitzer ganz normal anlegen kann und einen Schamanen.

Die Erweiterungen gab es für wenige Personen in Essen auf der Spiel 2003 als kostenlose Erweiterung (war wirklich schwierig zu bekommen), ansonsten ist die Erweiterung regulär im Handel zu erwerben.

"Blaues Carcassonne"

Die Kärtchen mit dem König bzw. Raubritter legt derjenige Spieler vor sich ab, der aktuell die größte Stadt bzw. längste Straße abgeschlossen hat. Im Spielverlauf wechselt die Karte so den Besitzer, sobald ein anderer Spieler die entsprechende Bedingung erfüllt. Bei Spielende bekommt der Besitzer des jeweiligen Kärtchens einen Punkt pro fertiger Stadt als Besitzer des Königs, und als Besitzer des Raubritters schlägt ein Punkt pro fertiger Straße zu Buche.

"Grünes Carcassonne"

Die fünf Karten werden separat gemischt. Bei 3 - 5 Spielern zieht jeder eine Karte, bei 2 Spieler jeder zwei Karten, und legt diese offen vor sich ab. Der Schamane gibt dem Spieler die Möglichkeit eine Spielfigur (nicht Hütte) pro Runde aus einem nichtfertigen Wald, Fluss oder von einer Wiese in den Vorrat zu nehmen. Die anderen Karten werden irgendwann während des Spielverlaufs im Spielfeld eingesetzt. In dieser Runde verzichtet der Spieler auf das Ziehen vom verdeckten Stapel. Auf die Karte muss beim Anlegen eine Spielfigur gestellt werden. Hier ist die Einsetzregel zu berücksichtigen, bzw. die Karte ist an einer Stelle anzulegen, bei der hierbei kein Konflikt entsteht. Auch wenn die Karte entsprechend gewertet wird, muss die Spielfigur weiterhin stehen bleiben.

Nun zu den Karten im Einzelnen:

Der Späher kann die zuerst gezogene Karte unter einen Stapel zu schieben und legt nun die als nächstes gezogene Karte. Mit dem Einbaum bekommt der Spieler Extrapunkte für neue Flusssysteme. Der Jäger auf dem Steg bringt die Spielfigur auf zwei Wiesen. Der Ackerbau bringt weitere Punkte für jedes Wiesenkärtchen. Das Stammesmitglied bleibt, auch nach der Wertung, auf dem Kärtchen stehen.

Fazit

Die Grundidee, sowohl für das Carcassonne (blau) als auch für das Carcassonne - Jäger und Sammler (grün) Karten in einer Erweiterung anzubieten, ist eine gute Marketingidee. Personen, die sich die Erweiterung zulegen und bisher nur das blaue Carcassonne haben, sind vielleicht durchaus geneigt, sich das grüne Carcassonne auch noch zuzulegen.

„Blaues“ Carcassonne:

Die zusätzlichen Karten fürs Spiel fallen im Spiel mit Erweiterungen nicht weiter auf, eingesetzt jedoch nur mit dem Basisspiel sind sie etwas ungewöhnlich, doch ganz passend. Die Punkte, die sich mit dem König für Städte und dem Raubritter für Straßen zusätzlich machen lassen, liegen bei jeweils ca. 10 im Basisspiel und bei jeweils ca. 20 – 25 beim Spiel mit der ersten Erweiterung und der Händler und Baumeister-Erweiterung.

Die Anzahl der Punkte kann schon siegentscheidend sein. Dies während des Spiels zu überblicken ist nicht ganz einfach. Die Plättchen sind so schon begehrt, und daher wird auch mal die Straße oder Stadt eines Mitspielers abgeschlossen, um den König oder Raubritter zu bekommen. Um den Überblick über den Wert der größten Straße bzw. Stadt zu behalten, und einen möglichen Wechsel der Plättchen zu gewährleisten, ist es ratsam, diesen Wert zu notieren. Die Übersichtlichkeit und der Spielfluss leiden hierdurch einwenig.

Diese Erweiterung ist für den Gelegenheitsspieler nicht so reizvoll. Für Vielspieler bringt sie noch ein wenig mehr Möglichkeiten und Abwechslung ins Spiel.

„Grünes“ Carcassonne:

Das grüne Carcassonne ist weiterentwickelt und bietet neuen Spielreiz gegenüber dem blauen Carcassonne. Die neuen Karten erweitern die Vielfalt und das ganz individuell. Jeder Spieler ist so noch gefordert, möglichst viele Punkte mit seiner Figur zu erzielen, die ja das ganze Spiel über nicht mehr verwendet werden kann.

Dies ist für den Spieler aber auch ein Nachteil, da fünf Stammesmitglieder regulär schon wenig sind, und auf ein weiteres Stammesmitglied das ganze Spiel über zu verzichten kann gegen Ende des Spieles schon hart sein – diese Figur bringt ja keine weiteren Punkte mehr. Da muss der Einsatz schon gut überlegt sein.

Beim Spiel mit Gelegenheitsspieler sollten diese das Spiel schon kennen, da die Möglichkeiten sonst nur schwer zu erkennen sind.

Rezension Claudia Denner

'Carcassonne: König & Späher' online bestellen

Kaufen bei Idealo Kaufen bei Spiele-Offensive Kaufen bei PlayMe 

H@LL9000-Bewertungen

H@LL9000 Wertung Carcassonne: König & Späher: 3,6 3,6, 12 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.05.05 von Claudia Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Michael Andersch
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Bernd Eisenstein
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 01.04.04 von Ulrich Fonrobert - Na ja, 12 Karten und die noch für 2 Spiele. Ändert nicht viel, macht es nur (noch) glücksabhängiger.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.04.04 von Uta Weinkauf
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 13.04.04 von Stephan Gehres
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 21.05.04 von Thomas Wolter
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 08.07.04 von Clemens Schollenberger
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.01.05 von Peter Nos
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.04.06 von Katrin Husmann - Es ist schwer nach zu halten, aus wievielen Plättchen die größte Stadt gerade besteht. Das senkt den Spielreiz enorm.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 14.03.07 von Rene Puttin - Die neuen Karten für Jäger und Sammler sind gut. Die für das normale Carcassone verwenden wir gar nicht.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 23.05.08 von Monika Harke

Leserbewertungen

Leserwertung Carcassonne: König & Späher: 3,3 3.3, 7 Bewertung(en)

Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 11.06.05 von Sarah Kestering
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 06.07.05 von Svenni - Eindeutig die schlechteste Erw. zu C. Die Wertung ist, spielt man mit beiden alten Erw., viel zu hoch (so 20 Pkt.). Die zusätzlichen Karten bringen das Spiel auch nicht voran. Überflüssig.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 12.07.05 von Denis Fischer - Diese Erweiterung ist überflüssig. Ein paar neue, nette Karten. Das wars. Den König braucht man aber nicht wirklich.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 26.05.08 von Andreas D. Becker - König und Späher sind, je größer das Spiel durch mehrere Erweiterungen wird, viel zu mächtig. Zudem fördern sie das aggressive Spiel: Spielreiz 3. Die fünf Plättchen für "Jäger und Sammler" sind dagegen ein hübsches Gimmick und machen Spaß: Spielreiz 5.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 07.02.09 von Claas Fischer - Die Zusatzplättchen für das blaue Carcassonne sind auch in der 6. Erweiterung "Graf, König und Konsorten" enthalten. König und Raubritter verwenden wir davon nie. Die Zusatzplättchen für "Jäger und Sammler" sind nach meiner Einschätzung unterschiedlich stark. Dadurch gerät leider die Siegchancengleichheit aus den Fugen... Insgesamt ist diese Erweiterung also nicht zu empfehlen.
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 10.02.09 von Matthias - Von Grundspiel bis zur 5. Erweiterung bin ich im großen und ganzen immer angetan gewesen vom Spiel. Diese Erweiterung hingegen ist absoluter Mist. Das beste ist noch der Fluss, der das Spielfeld interessanter gestaltet. Die Stadt Carcassonne mit dem Graf ist lediglich schön anzusehen, das wars, das Spiel verliert völlig seine Bestimmung mit dem Einsetzen in geschlossene Gebiete. Die beiden Karten König und Raubritter ist ja wohl ein Witz. Mir fällt nichtmal eine Idee ein, wofür man die mit eigenen Regeln verwenden könnte. Fazit: Ab der 6. Erweiterung fällt den Entwicklern wohl nichts mehr ein!
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz Kommentar
Aufmachung Spielbarkeit Interaktion Einfluss Spielreiz 28.09.12 von Leif - Für die Idee 2 in 1 gibt es einen Extrapunkt - König und Raubritter waren ja spätestens seit der Burg-Variante überfällig! Doch auch die "Späher" fügen sich prima ein und werten "Jäger&Sammler" eindeutig auf!

Weitere Informationen zu 'Carcassonne: König & Späher' auf unseren Partnerseiten